Adaption von den Machern von A QUIET PLACE zu Stephen King‘s THE BOOGEYMAN

Ja, ihr lest richtig! In Planung ist tatsächlich eine Neuverfilmung von Stephen King‘s THE BOOGEYMAN.
Die Autoren von A QUIET PLACE, Scott Beck und Bryan Woods, werden wieder zusammenkommen, um Stephen Kings Kurzgeschichte THE BOOGEYMAN zu adaptieren. Erstmals veröffentlicht wurde sie im Jahr 1973 in der Zeitschrift Cavalier.
Shawn Levy, Dan Levine und Dan Cohen (STRANGER THINGS Produzenten) werden diesen Film produzieren.
BOOGEYMAN war ein Liebling der Kurzfilmer. Er wurde ganze siebenmal umgewandelt, doch dies wird die erste Spielfilmadaption des Materials sein.

Erzählt wird die Geschichte eines Vaters namens Lester Billings, der mit ansehen musste, wie drei seiner Kinder in den Händen einer Kreatur starben, die in einem Schrank lebt.

Es ist eine gruselige Geschichte, die sich Kindheitsängsten bedient.

Beck und Woods twitterten heute: „Seit wir Kinder sind, sind unsere Albträume vom“ King of Horror „angeheizt worden … also sind wir absolut begeistert und fühlen uns geehrt, Stephen King’s THE BOOGEYMAN zu adaptieren.“

Zur Zeit sind weitere King-Adaptionen in Arbeit, darunter ein Remake von PET SEMETARY, ein neuer Spielfilm, der auf TOMMYKNOCKERS basiert, und eine TV-Version seines jüngsten Romans THE OUTSIDER.

Genauere Details zur Neuverfilmung (Release, Besetzung, etc) von THE BOOGEYMAN sind derzeit leider noch nicht bekannt, aber für die, die die originale Kurzgeschichte nicht kennen, haben wir sie hier, gesprochen von Steve Gray.

Facebook Comments