Buch-Review: Horror Factory – DIE HERRIN DER SCHMERZEN

 
Die-Herrin-der-Schmerzen
Die-Herrin-der-Schmerzen
Die-Herrin-der-Schmerzen

 
Overview
 

Autor: Michael Markus Thurner
 
Verlag: Luebbe
 
Veröffentlichung: 21.08.2013
 
Bewertung
8.0
8/ 10


User Rating
no ratings yet

 


Geringer Preis


Sehr kurz, nur als E-Book oder Hörbuch erhältlich


0
Posted 2. September 2014 by

Horror Factory ist etwas, auf das alle Horror Fans schon lange gewartet haben. Seit Mai 2013 erscheint bei Bastei Lübbe alle zwei Wochen ein kurzes E-Book, das es auch als Hörbuch gibt. Auf gedruckte Werke wird ganz verzichtet. Die Bücher der Horror-Factory Reihe kosten 1,99 Euro, die Hörbücher 1,49 Euro. Zu lesen bekommt man hier sowohl Werke von bekannten Autoren wie Wolfgang Hohlbein (der zugegeben nicht gerade für Horror bekannt ist) als auch völlige Newcomer. Zu Wort kommen ausschließlich deutsche Autoren. Gruselige Geistergeschichte, blutiger Horror, Zombies und Vampire, hier ist für jeden etwas dabei. Die Geschichten sind für den Preis absolut okay und versüßen einem die Wartezeit auf die nächste große Horror-Veröffentlichung des persönlichen Lieblingsautors. Auf ein Buch möchte ich näher eingehen: DIE HERRIN DER SCHMERZEN von Michael Markus Thurner.

Mark und Eve treffen sich nach 20 Jahren auf einem Klassentreffen wieder. Eve hatte es damals in der Schule nicht leicht, wurde sie doch aufgrund ihrer seltsamen Hobbies von den anderen gehänselt. Inzwischen ist sie eine attraktive Frau und Mark ist fasziniert. Die beiden beginnen eine Affäre. Eve weiß genau was sie will. Bis Mark herausfindet, was genau es ist, ist es schon fast zu spät…

Besonders fasziniert an diesem Buch hat mich, dass der Hauptprotagonist und „das Böse“ eine Frau ist. Eine, die alle Fäden in der Hand hat. Das Buch hat lediglich 90 Seiten, daher sei zum Inhalt auch nicht viel mehr verraten. Es lässt sich Zeit mit der Spannung, ist aber dennoch so geschrieben, dass man weiterliest und wissen will, was jetzt dann passiert. Im letzten Drittel nimmt das Grauen dann merklich zu, die Spannung steigt ins unerträglich und den Schluss vergisst man so schnell nicht wieder. Großartiger und sehr subtiler Horror der einem einen Schauer über den Rücken jagt.

Facebook Comments


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)