Die Macher: David Cronenberg

Ob man über Filme wie CRASH, THE DEAD ZONE oder DIE UNZERTRENNLICHEN spricht, eines haben diese Werke gemeinsam:

Den Mitbegründer des Body Horrors, David Cronenberg.
Er gilt als ein wahrer Meister des Horror – Genres, auch wenn er sich selbst nicht als solchen ansieht, wie er verriet:

„Meine Fantasie ist gar nicht voller Horror. Das ist das große Missverständnis über meine Filme. Erstens denke ich, dass sie lustig sind. Nicht alles daran, aber sie sind voller Humor. Und dann ist das doch auch gar nicht meine Fantasie – jeder kann heute die Nachrichten im Internet oder in der Zeitung sehen, da ist jeden Tag Horror.“

Am 15. März 1943 in Toronto geboren, schrieb und veröffentlichte Cronenberg schon früh unheimliche Kurzgeschichten und spielte bis zu seinem 12. Lebensjahr klassische Gitarre. Cronenberg schloss sein Literatur – Studium an der Toronto Universität ab und wurde hier schließlich von der Studentenarbeit seines Klassenkameraden WINTER KEPT US WARM (1966) so beeindruckt, dass der Wunsch in ihm aufstieg, selbst Filmemacher zu werden.
Auch wenn er den Kultstatus des Horror – Meisters durch Werke wie PARASITEN – MÖRDER (1975) und RABID – DER BRÜLLENDE TOD (1977) erlangte, hatte er seinen Durchbruch erst 6 Jahre später, im Jahr 1981, mit SCANNERS.

Zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Autor und Regisseur war Cronenberg als Jurypräsident des Neuchâtel International Fantastic Film Festival tätig und trat auch in kleinen Rollen und Gastauftritten auf, wie zum Beispiel in CABAL – DIE BRUT DER NACHT aus dem Jahr 1990, in welchem er die Rolle des Dr. Philip K. Decker spielte.

Seine Werke schockierten die Zuschauer mit Bildern von platzenden Köpfen und ekelerregenden Parasiten. Und nun wollen wir euch ein Stück in seine kleine Welt des Grotesken mitnehmen:

 

PARASITEN – MÖRDER (1975)
Hierbei handelt es sich um einen Low-Budget-Horrorfilm, in dem Parasiten, von Menschen Besitz ergreifen und diese in sexwütige Mordmaschinen verwandeln.

Hier könnt ihr euch den Trailer anschauen.

Zusammen mit RABID von 1977 und DIE BRUT aus dem Jahr 1979 bildet dieser Streifen eine grobe Trilogie über körperliche Entwicklungen, die die Zivilisation in die Knie zwingen.

 

RABID – DER BRÜLLENDE TOD (1977)


RABID ist ein Horrorfilm von 1977, in dem sich alles um eine junge Frau namens Rose dreht, die nach einem Motorradunfall schrecklich entstellt wurde und durch ein experimentelles Hauttransplantationsverfahren ihre frühere Schönheit zurückerlangen soll. Allerdings bringt diese auch einige unangenehme Nebenwirkungen mit sich, wie etwa einen Stachel in ihrer Achselhöhle, den sie verwendet, um sich mit dem Blut von Menschen zu ernähren, welche dann mit einer tollwutähnliche Krankheit infiziert werden.Während sich die Pest in der ganzen Stadt ausbreitet, versuchen die Behörden die Epidemie zu bekämpfen, was in abscheulichen Ergebnissen endet.

Hier findet ihr den Trailer.

 

DIE BRUT (1979)
DIE BRUT ist ein Science-Fiction-Horrorfilm aus dem Jahr 1979 und eines der persönlichsten Werke des Regisseurs, welches durch seine gescheiterte erste Ehe inspiriert wurde.


Hier geht es um eine beunruhigte Frau, Nola Carveth, die nach einer gescheiterten Ehe und anschließendem Zusammenbruch eine experimentelle Psychotherapie durchmacht. Nolas Unterbewusstsein bringt gewalttätige Nachkommen hervor, was zu einer grausamen Mord – Serie führt.

Hier könnt ihr euch den Trailer ansehen.

 

SCANNERS – IHRE GEDANKEN KÖNNEN TÖTEN (1981)


„Scanner“: So nennt man, in diesem Science-Fiction-Horrorfilm von 1981, Personen mit ungewöhnlichen telepathischen und telekinetischen Fähigkeiten. ConSec, eine Firma, die Waffen- und Sicherheitssysteme anbietet, sucht nach genau solchen, um sie für eigene Zwecke zu missbrauchen. Darryl Revok, ein abtrünniger Scanner, stellt sich dem entgegen und beginnt einen Krieg gegen ConSec.

Hier geht’s zum Trailer.

 

VIDEODROME (1983)


Dieser Streifen ist ein Science-Fiction-Horrorfilm aus dem Jahr 1983, welcher dem CEO eines kleinen Fernsehsenders folgt, Max Renn, der immer auf der Suche nach riskanten Programmen ist, die gesendet werden sollen. Bald entdeckt er die Folter – Snuff – Show VIDEODROME, die er für sein Netzwerk erwerben muss. So entdeckt er schließlich ein Sendesignal, das extreme Gewalt und Folter auslöst.
Menschen und Medienhardware verschmelzen hier auf eine unerwartete, seltsame sexuelle Weise.

Wenn ihr euch den Trailer ansehen wollt, den gibt es hier.

 

DIE FLIEGE (1986)
„Ich bin ein Insekt, das davon geträumt hat, dass er ein Mann war und es geliebt hat. Aber jetzt ist der Traum vorbei und das Insekt ist wach. “


DIE FLIEGE ist ein amerikanischer Science-Fiction-Horrorfilm aus dem Jahr 1986, der auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von George Langelaan basiert und ein Remake des ebenfalls gleichnamigen Films aus dem Jahr 1958 von Kurt Neumann darstellt.
Hier führte Cronenberg nicht bloß Regie, sondern übernahm auch selbst eine kleine Rolle als Gynecologist.
Die Geschichte folgt einem Jungforscher welcher, nach einem missglückten Gen-Experiment, zu einem monströsen Insektenwesen mutiert, das zur Hälfte Mensch und zur Hälfte Fliege ist. Das Ergebnis ist furchterregend.

Hier der Trailer.

 

NAKED LUNCH – NACKTER RAUSCH (1991)
NAKED LUNCH ist ein Science-Fiction-Drama aus dem Jahr 1991, der auf dem gleichnamigen Roman von William S. Burroughs basiert.


William Lee, ein Kammerjäger und Junkie, landet in den verwinkelten Gassen von Tanger, nachdem er im Drogenrausch seine Frau erschossen hat. Hier findet er sich in der Gesellschaft von seltsamen Kreaturen wieder und stolpert als angeblicher Geheimagent durch einen Albtraum.

Den Trailer findet hier.

 

CRASH (1996)
Hierbei handelt es sich um eine Verfilmung von J. G. Ballards gleichnamigen Roman aus dem Jahr 1973. Dieses Werk sorgte für einige kontroversen. Daily Mail, ein Boulevardblatt forderte sogar, dass der Fim verboten werden solle, da er zu verdorben und krank sei. Von anderen hingegen, wie etwa Martin Amis, ein englischer Schriftsteller, wurde er als intelligenten und ungewöhnlichen Kunstflim gelobt.


Die Geschichte folgt Menschen, die Lust auf einen extremen Fetisch haben: Sie beziehen ihren sexuellen Kick aus Verkehrsunfällen und entstellenden Verletzungen.

Hier findet ihr den Trailer zu diesem Werk.

Facebook Comments