Under The Knife: Der Amoklauf in Kalifornien

Es ist mal wieder so weit. Nach dem Amoklauf vom Freitag bei dem ein offenbar sozial und/oder geistig Gestörter 6 Menschen erschoss, hat sich herausgestellt, dass der Täter gerne Horrorfilme sah.
Genannt wurden u.a. AMERICAN PSYCHO und DEXTER, aber auch Machwerke, die weniger Qualität besitzen.
Natürlich schlägt das die üblichen Wellen.

Während es offenbar sogar Leute gibt, die sich insgeheim freuen, dass ihr grottiger Film etwas Aufmerksamkeit bekommt, gibt es auf der anderen Seite die, die wieder alles verbieten wollen.

Da wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, über Horrorfilme zu schreiben, haben wir dazu natürlich ebenfalls eine Meinung.
Ich hatte vor ein paar Jahren zu einem ähnlichen Fall (der Amoklauf bei einem Batman-Film) etwas verfasst, was ich heute noch so unterschreiben würde:

„Seit Jahrzehnten müssen sich Freunde von Horrorliteratur und -filmen, Heavy Metal-Fans und Computerspieler nach den Bluttaten einzelner Wirrköpfe gefallen lassen, dass man sie mit diesen geistigen Schnabeltassen in einen Topf wirft.
Ich muss euch nicht erklären, dass das Unfug ist und hier offenbar Ursache und Wirkung vertauscht wurden. Es mag wohl sein, dass auch Amokläufer Horrorfilme sehen oder gerne ihre Baller-Fantasien auf dem Bildschirm üben, im Umkehrschluss wird aber kein Schuh daraus, denn sonst wären von den über 10 Millionen Käufern von CALL OF DUTY: MODERN WARFARE 2 (einem Spiel, in dem es immerhin ein drastisches Massaker an Zivilisten gibt) wohl inzwischen viele Spieler auffällig geworden. Auch Metallicas Bestseller KILL `EM ALL dürfte kaum irgendwer als Aufforderung verstanden haben.
Und was ist mit uns Horrorfans? Inspirieren uns Filme zu schrecklichen Taten? Ich für meinen Teil stehe nach dem Genuss von Buttgereits NEKROMANTIK immer noch nicht auf Leichen, nach A SERBIAN FILM immer noch nicht auf Kleinkinder und nach A NIGHTMARE ON ELM STREET immer noch nicht auf rot-grüne Pullover.
Hätten wir den Eindruck, dass unsere geliebten Filme einen schlechten Einfluss darstellen, würden wir den Laden hier dichtmachen.“

Wie seht ihr das?

Facebook Comments