News: André Øvredal verfilmt Stephen Kings TODESMARSCH

todesmarsch

Natürlich hat sich inzwischen längst herumgesprochen, dass sich hinter dem Pseudonym Richard Bachman Horrormeister Stephen King verbirgt, von den sieben Romanen wurden aber bisher erstaunlicherweise nur zwei verfilmt.

Das wird sich nun ändern, denn André Øvredal, der mit TROLL HUNTER und THE AUTOPSY OF JANE DOE zwei sehr sehenswerte Beiträge des fantastischen Films erschuf, wird sich demnächst Bachmans/Kings TODESMARSCH annehmen.

Die Geschichte spielt in der nicht allzu entfernten Zukunft, wo sich 100 junge Männer an einem Wettbewerb beteiligen.
Die Regeln sind simpel: Gelaufen wird Tag und Nacht, ohne Pause. Wer zu oft stehen bleibt oder die  Mindestgeschwindigkeit von 6 km/h unterschreitet, wird von Organisatoren erschossen. Der Gewinner wird wie ein Gott gefeiert.

Wie in vielen Bachman-Werken ist auch in dieser Story, die in einer Diktatur spielt, eine ordentliche Portion Gesellschaftskritik enthalten und man darf gespannt sein, wie der Norweger Øvredal dies umsetzt.

Das Drehbuch wird von James Vanderbilt (ZODIAC – DIE SPUR DES KILLERS, WHITE HOUSE DOWN) bereitgestellt.

Für konkrete Daten wie einen Starttermin ist es noch zu früh, aber wir werden euch über diesen (vermeintlichen) Leckerbissen sicher auf dem Laufenden halten.

André Øvredal

André Øvredal

 

Facebook Comments