News: IN DARKNESS WE FALL – Spanischer Höhlenhorror

la_cueva_still

La_Cueva_poster

Es ist nun schon bald zwei Jahre her, dass IN DARKNESS WE FALL (im spanischen Original LA CUEVA) auf dem Sitges-Festival 2012 in Barcelona seine Premiere feierte. Dem ersten Eindruck nach zu urteilen – siehe Trailer – also jammerschade, dass der spanische Found-Footage-Horror sich immer noch nicht in den Verkaufsregalen neben seinem berühmten Vorgänger REC einreihen durfte.

Die Handlung in IN DARKNESS WE FALL folgt fünf Freunden, die ihren Urlaub auf der paradiesischen Balearen-Insel Formentera genießen wollen: mit Motorrad-Touren, Camping im Wald, abendlichen Trinkgelagen und Meerbaden. Als sie auf einem ihrer Streifzüge auf eine Höhle am Meer stoßen, verspricht deren Erkundung Abwechslung und ein aufregendes Abenteuer. Dieses wandelt sich aber schnell zum Albtraum: Die einsetzende Flut versperrt ihnen den Rückweg und die verzweifelte Suche nach dem Ausgang endet in der Erkenntnis, sich in den labyrinthischen Gängen der tiefen Höhle verlaufen zu haben. Ohne Essen und Trinken nähern sich die eingesperrten Freunde dem Wahnsinn. Und die Uhr tickt.

Mit IN DARKNESS WE FALL brachte Regisseur Alfredo Montero seinen eigenen Kurzfilm auf die Kinoleinwand. Wann der klaustrophobische Horror mit Marcos Ortiz, Marta Castellote, Jorge Páez, Eva García und Xoel Fernandez in Deutschland zu sehen sein wird, ist bislang noch nicht bekannt. Immerhin ist die Veröffentlichung in Spanien für den 11. Juli vorgesehen.

Bis dahin sorgt er auf den internationalen Festivals weiter für Aufsehen: Erst im April wurde IN DARKNESS WE FALL auf dem dänischen CPH PIX in der „Thrills and Kills“-Sektion gezeigt, im Mai nun erhielt der Film den Preis für den besten Film auf dem Nocturna-Festival in Madrid.

http://www.youtube.com/watch?v=ivfC3BIdo4Y

Facebook Comments