News: HELL OF A NIGHT – Blut wird fließen

Spätestens seit SCREAM wissen wir, dass es Regeln gibt. Regeln eines Horrorfilms und Regeln um einen Horrorfilm zu überleben. Die von SCREAM sind schnell zusammengefasst.

1. Enthalte dich jeder Form von Sex, Sex ist gleich Tod.
2. Kein Alkohol und keine Drogen. Das alles fällt unter Sünde, Sünde ist die Erweiterung von Nummer 1.
3. Du darfst nie, niemals, unter keinen Umständen sagen: Ich komm gleich wieder! Denn du kommst nicht wieder!

Eine der neueren Regeln muss wohl lauten: Spielt auf keinen Fall mit einem Ouija-Brett. Ihr werdet böse Geister heraufbeschwören.
Sicher, Ouija-Bretter gab es schon früher in Horrorfilmen. Das berühmteste Beispiel ist wohl DER EXORZIST. Doch in den letzten Jahren erlebt das Hexenbrett im Horrorfilm eine wahre Renaissance. Auch im Film HELL OF A NIGHT spielt dieses Brett eine wichtige Rolle.

Handlung: Als ein Regensturm die Partypläne der Schwestern Gabbie und Heidi zerstört, steht ihnen ein langweiliger Freitagabend bevor. Also entscheiden sie sich für ein Spiel mit dem Ouija-Brett. Aus dem Spiel wird tödlicher Ernst, als die beiden den Geist der Frau erwecken, die einst in dem Haus lebte.
Jahre später zieht die College-Studentin Shaine für ein Wochenende in das Haus, um abzuschalten und den Kopf freizubekommen. Schon bald bemerkt sie, dass sie nicht alleine in dem Haus ist…

HELL OF A NIGHT ist der erste Spielfilm von Regisseur Brian Childs. Zum Cast gehören u.a. Grace Powell (spielt Shaine), Tori Carew (spielt Heidi), Kaylee King (spielt Gabbi) und Rachael Hevrin (spielt Blake).

In den USA lief der Film bei einigen Festivals und wurde u.a. auch als Bester Film ausgezeichnet.

HELL OF A NIGHT wurde am 22. Januar in den USA bei iTunes und VoD veröffentlicht. Am 22. Februar folgen Amazon, Youtube, BluRay, DVD, Vudu, Google Play, Fandango Now. Einen Termin für eine Deutsche Veröffentlichung gibt es noch nicht.

Zum Abschluss haben wird natürlich den Trailer für Euch.

Facebook Comments