News: HIGH MOON – Werwölfe, Bikes, Blei und Blut

Tankt Eure Maschinen auf, schärft die Äxte und ladet die Colts mit Silberkugeln. Willkommen beim Biker-Werwolf-Film HIGH MOON. Ja, ihr habt richtig gelesen. Heiße Öfen und Werwölfe, das ist eine eher seltene Kombination. BLUTNACHT DES TEUFELS (Original: Werewolves on Wheels) von 1971 dürfte der erste und bisher einzige Film dieser Art gewesen sein.

WYATT EARP trifft BLADE, durch einen 80er Fleischwolf gedreht und mit den Creature-Features von John Carpenter und Fred Dekker gewürzt. So wird HIGH MOON beschrieben. Klingt komisch, ist aber so!

Handlung: Colt – ein Monsterjäger aus dem Wilden Westen Mitte des 19. Jahrhunderts – erhebt sich auf mysteriöse Weise aus dem Grab. Er hatte es sich zur Aufgabe gemacht hat,jeden Werwolf zu töten, nachdem eine Bande solcher Lykanthropen seine Frau ermordete. Nachdem er seine Rache bekam, akzeptierte er den Tod um wieder mit seiner Frau vereint zu sein. Nun es scheint, als hätte das Schicksal einen anderen Plan für ihn hat, denn auch sein Erzfeind, der seine Familie abgeschlachtet hat, ist zurück: Willie Price und seine Bande von Outlaw-Werwölfen. Unterstützt von einer schönen Witwe, einem skeptischen Sheriff und einem korrupten Bürgermeister, muss Colt sich erneut den blutrünstigen Kreaturen stellen, um eine verschlafene Stadt im Süden vor der Zerstörung zu retten.

Zum Cast gehören u.a. Chad Michael Collins (SNIPER-Reihe), Sean Patrick Flanery (DER BLUTIGE PFAD GOTTES, SAW 3D: VOLLENDUNG) und Chelsea Edmundson (DAYLIGHT’S END). Regie bei HIGH MOON führte Josh Ridgway. Zusammen mit Chad Michael Collins und dem Comic Buch Schreiber David Booher arbeitet er an einem Comic zur der Figur Colt. Hier will man auf dessen Hintergrundgeschichte eingehen.

Der ursprüngliche Titel des Film war HOWLERS.

HIGH MOON wird in den USA ab dem 14 Mai als VOD verfügbar sein. Am 19. Juli folgt die DVD/Blu-ray Premiere. Über eine deutsche Veröffentlichung ist momentan noch nichts bekannt.

Facebook Comments