Review: LINDA’S CHILD (2013)

Linda's child
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 6.5

Please rate this

6.8/10 (20)

Darsteller: Kaya Scodelario, Jessica Biel, Alfred Molina
Regie: Francesca Gregorini
Drehbuch: Francesca Gregorini
Land:
Genre:

Von einem dunklen Cover schaut uns Jessica Biel an, links unten droht der FSK ab 16 Button, im Netz wird LINDA’S CHILD als Thriller verkauft und auch ein Blick auf die Beschreibung deutet an, dass man es hier mit einem Werk zu tun bekommen könnte, das womöglich in eine Richtung geht, die an DIE HAND AN DER WIEGE oder ähnliches erinnert.

Weit gefehlt. Auch wenn LINDA’S CHILD nicht die typische Mogelpackung ist, bei der man die Schuld bei profitgeilen Marketingexperten zu suchen hat, wird der eine oder andere über das verwundert sein, was er zu sehen bekommt.

Linda's child

Aber der Reihe nach:
Teenagerin Emanuel glaubt, dass sie am Tod ihrer Mutter schuld ist, die bei ihrer Geburt gestorben ist. Mit der neuen Frau ihres Vaters kann sie sich nicht recht anfreunden, aber als nebenan die neue Nachbarin Linda mit ihrem Baby einzieht, freundet sich Emanuel mit ihr an und erklärt sich bereit auf ihr Kind aufzupassen. Dabei entdeckt sie nicht nur ein Geheimnis um Lindas Baby, sondern wird selbst Teil davon.

Linda's child

Klingt spannend? In gewisser Weise ist es das auch und Regisseurin Francesca Gregorini macht auch den Zuschauer zum Teil des Geheimnisses, der dadurch in ungewöhnlichen Momenten Spannung empfindet.
Was LINDA’S CHILD aber nicht ist, ist ein konventioneller Thriller. Hier wird niemand getötet, Gewalt angetan oder auch nur bedroht, es gibt keine Verbrecher, keine Intrigen oder schlechte Menschen.
Psychodrama mit surrealen Elementen wäre wohl die Schublade in der ich LINDA’S CHILD ablegen würde und manch einer mag argumentieren, dass der Film damit hier nichts verloren hat.

Manchmal erlebt man aber zwei Überraschungen und nach der ersten, dass der Film eben nicht ist, was man erwartet und auch die hohe FSK-Freigabe nicht nachzuvollziehen ist, folgt die zweite, dass der Film nämlich gar nicht übel ist.
Das liegt vor allem an den Schauspielern und hier ist vor der bereits etablierten Jessica Biel insbesondere Darstellerin Kaya Scodelario (MOON) zu nennen, die die rebellische, forsche, unterm Strich aber liebenswürdige Emanuel mit Bravour spielt.

Linda's child

LINDA’S CHILD ist ein Film über (familiäre) Beziehungen, Erwachsenwerden, Verluste und die Geheimnisse, die wir alle in uns tragen. Da das alles ohne Kitsch und Klischees, aber mit interessanten Figuren und Dialogen vorgetragen wird und sich Nachdenkliches und humorvolle Einschübe abwechseln, macht Zuschauen dennoch Spaß.

Empfehlung: Wenn ihr einen Thriller oder sogar Horrorfilm sehen wollt, lasst die Finger weg. Sollte ein gut gespieltes Drama in eurer Reichweite liegen, ist LINDA’S CHILD eine Option.

Facebook Comments