Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Review: DIE HORDE (2009)

die horde

Aufgrund meiner Erfahrung mit französischen Horrorfilmen, aber auch wegen des ansprechenden Trailers hatte ich mir recht viel von DIE HORDE (im Original: LA HORDE) erhofft. Zu viel? Nun, der Streifen verfügt über die übliche Kälte und Härte, die man von Filmen unserer Nachbarn kennt, aber leider auch über Längen. Zu Beginn folgen wir einer vierköpfigen [Weiterlesen…]

Review: MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN (1989)

meine teuflischen nachbarn

Nein, dieser Film ist kein richtiger Horrorfilm. Weder wird man an irgendeiner Stelle vor Schreck aufspringen, noch ist mit Blutfontänen zu rechnen. Aber zum einen hat MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN doch immerhin eine FSK16-Freigabe (über die man heutzutage geteilter Meinung sein kann) und zum anderen ist der Streifen derart voll mit Anspielungen auf andere (Horror-) Filme, [Weiterlesen…]

Review: HIGH LANE (2009)

high lane

Wem kommt das bekannt vor? -Ein Ausflug mit Extremsport, -mit Freunden in der Wildnis, -ein Anführer, der beschließt, dass mehr Nervenkitzel notwendig ist, -eine Frau mit Trauma, -Konflikte innerhalb der Gruppe, -ein abgeschnittener Rückweg, -eine tödliche Bedrohung Nein, ich rede nicht vom großartigen THE DESCENT, aber der schien Hauptvorbild für HIGH LANE gewesen zu sein. [Weiterlesen…]

Versus: THE CRAZIES (1973 vs. 2010)

the crazies vs the crazies

Dass George A. Romeros CRAZIES aus dem Jahr 1973 noch einmal neu aufgelegt wurde, ist doch eher überraschend, denn anders als anderen Remakes wie z.B. NIGHTMARE ON ELM STREET, TEXAS CHAINSAW MASSACRE oder dem ebenfalls von Romero stammenden DAWN OF THE DEAD, war der Film seinerzeit weder kommerziell erfolgreich, noch kann man ihm einen Kultstatus [Weiterlesen…]

Versus: A Nightmare on Elm Street (1984 vs. 2010)

Freddy Krueger ist zurück. So richtig lange war er nicht weg, wenn man bedenkt, dass der letzte Teil der Original-Reihe erst 1994 veröffentlicht wurde und Herr Krueger 2003 nochmal in „Freddy vs. Jason“ zuschlug. Trotzdem sah man wohl den Zeitpunkt für einen Relaunch als richtig an und schließlich basiert dieser neue Nightmare on Elm Street [Weiterlesen…]

Versus: THE FOG (1980) vs. THE FOG (2005)

Ich muss gestehen, dass es mir schwer fällt die erste THE FOG – Verfilmung völlig neutral zu betrachten, weil dies einer der ersten Horrorfilme war, die ich je gesehen habe und mir als Kind einige schlaflose Nächte bereitet hat. Als ich viele Jahre später von einem Remake erfuhr, stellte ich mir zwar die Frage, ob [Weiterlesen…]

Review: DIARY OF THE DEAD (2007)

diary of the dead

Eines vorweg: Ich mag Zombies. Die Idee was mit der Menschheit nach einem Zombieausbruch geschehen könnte, ist nach wie vor ein interessantes Gedankenspiel und mit “Dawn of the dead“, “28 days later”, “Shaun of the dead” und “REC” erschienen in den letzten Jahren einige gute bis hochwertige Streifen, die dem Thema auch im neuen Jahrtausend [Weiterlesen…]

Review: MARTYRS (2008)

Martyrs ist kein schöner Film. Martyrs macht keinen Spaß, ist nicht gerecht, unbequem und spielt mit den Erwartungen der Zuschauer. Dennoch -oder deswegen- ist Martyrs mehr Horrorfilm als vieles was sonst diesen Stempel aufgedrückt bekommt. Die Handlung beginnt damit, dass ein Mädchen aus einer kargen Lagerhalle flieht. Sie ist verletzt und wurde, wie man schnell [Weiterlesen…]

Interview with Aaron Moorhead and Justin Benson (SPRING, V/H/S VIRAL, RESOLUTION)

ThrillKill: SPRING is not your first movie you both worked on, you guys are working together for years now, but how did it come to that? We met as assassins working directly for Obama. I, Aaron, was the newbie, Justin was the grizzled veteran that always went past acceptable limits. Through the course of operations [Weiterlesen…]

Review: TUCKER & DALE VS. EVIL (2010)

Wenn man viel von einem Film erwartet, ist die Chance auf eine Enttäuschung entsprechend groß. Nachdem ich frühzeitig den Trailer von TUCKER & DALE VS. EVIL zu sehen bekam und hellauf begeistert war, konnte es also nur noch bergab gehen. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Film hält alles was der Trailer verspricht. Zwar werden, [Weiterlesen…]

Page174of174
1 172 173 174

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Review: DIE HORDE (2009)

die horde

Aufgrund meiner Erfahrung mit französischen Horrorfilmen, aber auch wegen des ansprechenden Trailers hatte ich mir recht viel von DIE HORDE (im Original: LA HORDE) erhofft. Zu viel? Nun, der Streifen verfügt über die übliche Kälte und Härte, die man von Filmen unserer Nachbarn kennt, aber leider auch über Längen. Zu Beginn folgen wir einer vierköpfigen [Weiterlesen…]

Review: MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN (1989)

meine teuflischen nachbarn

Nein, dieser Film ist kein richtiger Horrorfilm. Weder wird man an irgendeiner Stelle vor Schreck aufspringen, noch ist mit Blutfontänen zu rechnen. Aber zum einen hat MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN doch immerhin eine FSK16-Freigabe (über die man heutzutage geteilter Meinung sein kann) und zum anderen ist der Streifen derart voll mit Anspielungen auf andere (Horror-) Filme, [Weiterlesen…]

Review: HIGH LANE (2009)

high lane

Wem kommt das bekannt vor? -Ein Ausflug mit Extremsport, -mit Freunden in der Wildnis, -ein Anführer, der beschließt, dass mehr Nervenkitzel notwendig ist, -eine Frau mit Trauma, -Konflikte innerhalb der Gruppe, -ein abgeschnittener Rückweg, -eine tödliche Bedrohung Nein, ich rede nicht vom großartigen THE DESCENT, aber der schien Hauptvorbild für HIGH LANE gewesen zu sein. [Weiterlesen…]

Versus: THE CRAZIES (1973 vs. 2010)

the crazies vs the crazies

Dass George A. Romeros CRAZIES aus dem Jahr 1973 noch einmal neu aufgelegt wurde, ist doch eher überraschend, denn anders als anderen Remakes wie z.B. NIGHTMARE ON ELM STREET, TEXAS CHAINSAW MASSACRE oder dem ebenfalls von Romero stammenden DAWN OF THE DEAD, war der Film seinerzeit weder kommerziell erfolgreich, noch kann man ihm einen Kultstatus [Weiterlesen…]

Versus: A Nightmare on Elm Street (1984 vs. 2010)

Freddy Krueger ist zurück. So richtig lange war er nicht weg, wenn man bedenkt, dass der letzte Teil der Original-Reihe erst 1994 veröffentlicht wurde und Herr Krueger 2003 nochmal in „Freddy vs. Jason“ zuschlug. Trotzdem sah man wohl den Zeitpunkt für einen Relaunch als richtig an und schließlich basiert dieser neue Nightmare on Elm Street [Weiterlesen…]

Versus: THE FOG (1980) vs. THE FOG (2005)

Ich muss gestehen, dass es mir schwer fällt die erste THE FOG – Verfilmung völlig neutral zu betrachten, weil dies einer der ersten Horrorfilme war, die ich je gesehen habe und mir als Kind einige schlaflose Nächte bereitet hat. Als ich viele Jahre später von einem Remake erfuhr, stellte ich mir zwar die Frage, ob [Weiterlesen…]

Review: DIARY OF THE DEAD (2007)

diary of the dead

Eines vorweg: Ich mag Zombies. Die Idee was mit der Menschheit nach einem Zombieausbruch geschehen könnte, ist nach wie vor ein interessantes Gedankenspiel und mit “Dawn of the dead“, “28 days later”, “Shaun of the dead” und “REC” erschienen in den letzten Jahren einige gute bis hochwertige Streifen, die dem Thema auch im neuen Jahrtausend [Weiterlesen…]

Review: MARTYRS (2008)

Martyrs ist kein schöner Film. Martyrs macht keinen Spaß, ist nicht gerecht, unbequem und spielt mit den Erwartungen der Zuschauer. Dennoch -oder deswegen- ist Martyrs mehr Horrorfilm als vieles was sonst diesen Stempel aufgedrückt bekommt. Die Handlung beginnt damit, dass ein Mädchen aus einer kargen Lagerhalle flieht. Sie ist verletzt und wurde, wie man schnell [Weiterlesen…]

Interview with Aaron Moorhead and Justin Benson (SPRING, V/H/S VIRAL, RESOLUTION)

ThrillKill: SPRING is not your first movie you both worked on, you guys are working together for years now, but how did it come to that? We met as assassins working directly for Obama. I, Aaron, was the newbie, Justin was the grizzled veteran that always went past acceptable limits. Through the course of operations [Weiterlesen…]

Review: TUCKER & DALE VS. EVIL (2010)

Wenn man viel von einem Film erwartet, ist die Chance auf eine Enttäuschung entsprechend groß. Nachdem ich frühzeitig den Trailer von TUCKER & DALE VS. EVIL zu sehen bekam und hellauf begeistert war, konnte es also nur noch bergab gehen. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Film hält alles was der Trailer verspricht. Zwar werden, [Weiterlesen…]

Page174of174
1 172 173 174

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Review: DIE HORDE (2009)

die horde

Aufgrund meiner Erfahrung mit französischen Horrorfilmen, aber auch wegen des ansprechenden Trailers hatte ich mir recht viel von DIE HORDE (im Original: LA HORDE) erhofft. Zu viel? Nun, der Streifen verfügt über die übliche Kälte und Härte, die man von Filmen unserer Nachbarn kennt, aber leider auch über Längen. Zu Beginn folgen wir einer vierköpfigen [Weiterlesen…]

Review: MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN (1989)

meine teuflischen nachbarn

Nein, dieser Film ist kein richtiger Horrorfilm. Weder wird man an irgendeiner Stelle vor Schreck aufspringen, noch ist mit Blutfontänen zu rechnen. Aber zum einen hat MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN doch immerhin eine FSK16-Freigabe (über die man heutzutage geteilter Meinung sein kann) und zum anderen ist der Streifen derart voll mit Anspielungen auf andere (Horror-) Filme, [Weiterlesen…]

Review: HIGH LANE (2009)

high lane

Wem kommt das bekannt vor? -Ein Ausflug mit Extremsport, -mit Freunden in der Wildnis, -ein Anführer, der beschließt, dass mehr Nervenkitzel notwendig ist, -eine Frau mit Trauma, -Konflikte innerhalb der Gruppe, -ein abgeschnittener Rückweg, -eine tödliche Bedrohung Nein, ich rede nicht vom großartigen THE DESCENT, aber der schien Hauptvorbild für HIGH LANE gewesen zu sein. [Weiterlesen…]

Versus: THE CRAZIES (1973 vs. 2010)

the crazies vs the crazies

Dass George A. Romeros CRAZIES aus dem Jahr 1973 noch einmal neu aufgelegt wurde, ist doch eher überraschend, denn anders als anderen Remakes wie z.B. NIGHTMARE ON ELM STREET, TEXAS CHAINSAW MASSACRE oder dem ebenfalls von Romero stammenden DAWN OF THE DEAD, war der Film seinerzeit weder kommerziell erfolgreich, noch kann man ihm einen Kultstatus [Weiterlesen…]

Versus: A Nightmare on Elm Street (1984 vs. 2010)

Freddy Krueger ist zurück. So richtig lange war er nicht weg, wenn man bedenkt, dass der letzte Teil der Original-Reihe erst 1994 veröffentlicht wurde und Herr Krueger 2003 nochmal in „Freddy vs. Jason“ zuschlug. Trotzdem sah man wohl den Zeitpunkt für einen Relaunch als richtig an und schließlich basiert dieser neue Nightmare on Elm Street [Weiterlesen…]

Versus: THE FOG (1980) vs. THE FOG (2005)

Ich muss gestehen, dass es mir schwer fällt die erste THE FOG – Verfilmung völlig neutral zu betrachten, weil dies einer der ersten Horrorfilme war, die ich je gesehen habe und mir als Kind einige schlaflose Nächte bereitet hat. Als ich viele Jahre später von einem Remake erfuhr, stellte ich mir zwar die Frage, ob [Weiterlesen…]

Review: DIARY OF THE DEAD (2007)

diary of the dead

Eines vorweg: Ich mag Zombies. Die Idee was mit der Menschheit nach einem Zombieausbruch geschehen könnte, ist nach wie vor ein interessantes Gedankenspiel und mit “Dawn of the dead“, “28 days later”, “Shaun of the dead” und “REC” erschienen in den letzten Jahren einige gute bis hochwertige Streifen, die dem Thema auch im neuen Jahrtausend [Weiterlesen…]

Review: MARTYRS (2008)

Martyrs ist kein schöner Film. Martyrs macht keinen Spaß, ist nicht gerecht, unbequem und spielt mit den Erwartungen der Zuschauer. Dennoch -oder deswegen- ist Martyrs mehr Horrorfilm als vieles was sonst diesen Stempel aufgedrückt bekommt. Die Handlung beginnt damit, dass ein Mädchen aus einer kargen Lagerhalle flieht. Sie ist verletzt und wurde, wie man schnell [Weiterlesen…]

Interview with Aaron Moorhead and Justin Benson (SPRING, V/H/S VIRAL, RESOLUTION)

ThrillKill: SPRING is not your first movie you both worked on, you guys are working together for years now, but how did it come to that? We met as assassins working directly for Obama. I, Aaron, was the newbie, Justin was the grizzled veteran that always went past acceptable limits. Through the course of operations [Weiterlesen…]

Review: TUCKER & DALE VS. EVIL (2010)

Wenn man viel von einem Film erwartet, ist die Chance auf eine Enttäuschung entsprechend groß. Nachdem ich frühzeitig den Trailer von TUCKER & DALE VS. EVIL zu sehen bekam und hellauf begeistert war, konnte es also nur noch bergab gehen. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Film hält alles was der Trailer verspricht. Zwar werden, [Weiterlesen…]

Page174of174
1 172 173 174

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Review: DIE HORDE (2009)

die horde

Aufgrund meiner Erfahrung mit französischen Horrorfilmen, aber auch wegen des ansprechenden Trailers hatte ich mir recht viel von DIE HORDE (im Original: LA HORDE) erhofft. Zu viel? Nun, der Streifen verfügt über die übliche Kälte und Härte, die man von Filmen unserer Nachbarn kennt, aber leider auch über Längen. Zu Beginn folgen wir einer vierköpfigen [Weiterlesen…]

Review: MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN (1989)

meine teuflischen nachbarn

Nein, dieser Film ist kein richtiger Horrorfilm. Weder wird man an irgendeiner Stelle vor Schreck aufspringen, noch ist mit Blutfontänen zu rechnen. Aber zum einen hat MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN doch immerhin eine FSK16-Freigabe (über die man heutzutage geteilter Meinung sein kann) und zum anderen ist der Streifen derart voll mit Anspielungen auf andere (Horror-) Filme, [Weiterlesen…]

Review: HIGH LANE (2009)

high lane

Wem kommt das bekannt vor? -Ein Ausflug mit Extremsport, -mit Freunden in der Wildnis, -ein Anführer, der beschließt, dass mehr Nervenkitzel notwendig ist, -eine Frau mit Trauma, -Konflikte innerhalb der Gruppe, -ein abgeschnittener Rückweg, -eine tödliche Bedrohung Nein, ich rede nicht vom großartigen THE DESCENT, aber der schien Hauptvorbild für HIGH LANE gewesen zu sein. [Weiterlesen…]

Versus: THE CRAZIES (1973 vs. 2010)

the crazies vs the crazies

Dass George A. Romeros CRAZIES aus dem Jahr 1973 noch einmal neu aufgelegt wurde, ist doch eher überraschend, denn anders als anderen Remakes wie z.B. NIGHTMARE ON ELM STREET, TEXAS CHAINSAW MASSACRE oder dem ebenfalls von Romero stammenden DAWN OF THE DEAD, war der Film seinerzeit weder kommerziell erfolgreich, noch kann man ihm einen Kultstatus [Weiterlesen…]

Versus: A Nightmare on Elm Street (1984 vs. 2010)

Freddy Krueger ist zurück. So richtig lange war er nicht weg, wenn man bedenkt, dass der letzte Teil der Original-Reihe erst 1994 veröffentlicht wurde und Herr Krueger 2003 nochmal in „Freddy vs. Jason“ zuschlug. Trotzdem sah man wohl den Zeitpunkt für einen Relaunch als richtig an und schließlich basiert dieser neue Nightmare on Elm Street [Weiterlesen…]

Versus: THE FOG (1980) vs. THE FOG (2005)

Ich muss gestehen, dass es mir schwer fällt die erste THE FOG – Verfilmung völlig neutral zu betrachten, weil dies einer der ersten Horrorfilme war, die ich je gesehen habe und mir als Kind einige schlaflose Nächte bereitet hat. Als ich viele Jahre später von einem Remake erfuhr, stellte ich mir zwar die Frage, ob [Weiterlesen…]

Review: DIARY OF THE DEAD (2007)

diary of the dead

Eines vorweg: Ich mag Zombies. Die Idee was mit der Menschheit nach einem Zombieausbruch geschehen könnte, ist nach wie vor ein interessantes Gedankenspiel und mit “Dawn of the dead“, “28 days later”, “Shaun of the dead” und “REC” erschienen in den letzten Jahren einige gute bis hochwertige Streifen, die dem Thema auch im neuen Jahrtausend [Weiterlesen…]

Review: MARTYRS (2008)

Martyrs ist kein schöner Film. Martyrs macht keinen Spaß, ist nicht gerecht, unbequem und spielt mit den Erwartungen der Zuschauer. Dennoch -oder deswegen- ist Martyrs mehr Horrorfilm als vieles was sonst diesen Stempel aufgedrückt bekommt. Die Handlung beginnt damit, dass ein Mädchen aus einer kargen Lagerhalle flieht. Sie ist verletzt und wurde, wie man schnell [Weiterlesen…]

Interview with Aaron Moorhead and Justin Benson (SPRING, V/H/S VIRAL, RESOLUTION)

ThrillKill: SPRING is not your first movie you both worked on, you guys are working together for years now, but how did it come to that? We met as assassins working directly for Obama. I, Aaron, was the newbie, Justin was the grizzled veteran that always went past acceptable limits. Through the course of operations [Weiterlesen…]

Review: TUCKER & DALE VS. EVIL (2010)

Wenn man viel von einem Film erwartet, ist die Chance auf eine Enttäuschung entsprechend groß. Nachdem ich frühzeitig den Trailer von TUCKER & DALE VS. EVIL zu sehen bekam und hellauf begeistert war, konnte es also nur noch bergab gehen. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Film hält alles was der Trailer verspricht. Zwar werden, [Weiterlesen…]

Page174of174
1 172 173 174

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Review: DIE HORDE (2009)

die horde

Aufgrund meiner Erfahrung mit französischen Horrorfilmen, aber auch wegen des ansprechenden Trailers hatte ich mir recht viel von DIE HORDE (im Original: LA HORDE) erhofft. Zu viel? Nun, der Streifen verfügt über die übliche Kälte und Härte, die man von Filmen unserer Nachbarn kennt, aber leider auch über Längen. Zu Beginn folgen wir einer vierköpfigen [Weiterlesen…]

Review: MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN (1989)

meine teuflischen nachbarn

Nein, dieser Film ist kein richtiger Horrorfilm. Weder wird man an irgendeiner Stelle vor Schreck aufspringen, noch ist mit Blutfontänen zu rechnen. Aber zum einen hat MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN doch immerhin eine FSK16-Freigabe (über die man heutzutage geteilter Meinung sein kann) und zum anderen ist der Streifen derart voll mit Anspielungen auf andere (Horror-) Filme, [Weiterlesen…]

Review: HIGH LANE (2009)

high lane

Wem kommt das bekannt vor? -Ein Ausflug mit Extremsport, -mit Freunden in der Wildnis, -ein Anführer, der beschließt, dass mehr Nervenkitzel notwendig ist, -eine Frau mit Trauma, -Konflikte innerhalb der Gruppe, -ein abgeschnittener Rückweg, -eine tödliche Bedrohung Nein, ich rede nicht vom großartigen THE DESCENT, aber der schien Hauptvorbild für HIGH LANE gewesen zu sein. [Weiterlesen…]

Versus: THE CRAZIES (1973 vs. 2010)

the crazies vs the crazies

Dass George A. Romeros CRAZIES aus dem Jahr 1973 noch einmal neu aufgelegt wurde, ist doch eher überraschend, denn anders als anderen Remakes wie z.B. NIGHTMARE ON ELM STREET, TEXAS CHAINSAW MASSACRE oder dem ebenfalls von Romero stammenden DAWN OF THE DEAD, war der Film seinerzeit weder kommerziell erfolgreich, noch kann man ihm einen Kultstatus [Weiterlesen…]

Versus: A Nightmare on Elm Street (1984 vs. 2010)

Freddy Krueger ist zurück. So richtig lange war er nicht weg, wenn man bedenkt, dass der letzte Teil der Original-Reihe erst 1994 veröffentlicht wurde und Herr Krueger 2003 nochmal in „Freddy vs. Jason“ zuschlug. Trotzdem sah man wohl den Zeitpunkt für einen Relaunch als richtig an und schließlich basiert dieser neue Nightmare on Elm Street [Weiterlesen…]

Versus: THE FOG (1980) vs. THE FOG (2005)

Ich muss gestehen, dass es mir schwer fällt die erste THE FOG – Verfilmung völlig neutral zu betrachten, weil dies einer der ersten Horrorfilme war, die ich je gesehen habe und mir als Kind einige schlaflose Nächte bereitet hat. Als ich viele Jahre später von einem Remake erfuhr, stellte ich mir zwar die Frage, ob [Weiterlesen…]

Review: DIARY OF THE DEAD (2007)

diary of the dead

Eines vorweg: Ich mag Zombies. Die Idee was mit der Menschheit nach einem Zombieausbruch geschehen könnte, ist nach wie vor ein interessantes Gedankenspiel und mit “Dawn of the dead“, “28 days later”, “Shaun of the dead” und “REC” erschienen in den letzten Jahren einige gute bis hochwertige Streifen, die dem Thema auch im neuen Jahrtausend [Weiterlesen…]

Review: MARTYRS (2008)

Martyrs ist kein schöner Film. Martyrs macht keinen Spaß, ist nicht gerecht, unbequem und spielt mit den Erwartungen der Zuschauer. Dennoch -oder deswegen- ist Martyrs mehr Horrorfilm als vieles was sonst diesen Stempel aufgedrückt bekommt. Die Handlung beginnt damit, dass ein Mädchen aus einer kargen Lagerhalle flieht. Sie ist verletzt und wurde, wie man schnell [Weiterlesen…]

Interview with Aaron Moorhead and Justin Benson (SPRING, V/H/S VIRAL, RESOLUTION)

ThrillKill: SPRING is not your first movie you both worked on, you guys are working together for years now, but how did it come to that? We met as assassins working directly for Obama. I, Aaron, was the newbie, Justin was the grizzled veteran that always went past acceptable limits. Through the course of operations [Weiterlesen…]

Review: TUCKER & DALE VS. EVIL (2010)

Wenn man viel von einem Film erwartet, ist die Chance auf eine Enttäuschung entsprechend groß. Nachdem ich frühzeitig den Trailer von TUCKER & DALE VS. EVIL zu sehen bekam und hellauf begeistert war, konnte es also nur noch bergab gehen. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Film hält alles was der Trailer verspricht. Zwar werden, [Weiterlesen…]

Page174of174
1 172 173 174