Review: THE SINNER – STAFFEL 2 (2018) (Serie)

Die erste Staffel von THE SINNER war recht erfolgreich, demnach war es nur eine Frage der Zeit, bis eine zweite Staffel veröffentlicht wird. Mit neuem Fall und einem neuen „Sünder“ lief Staffel zwei von THE SINNER ab dem 1. August im US-amerikanischen Fernsehen und wurde am 7. November auf Netflix veröffentlicht. Inhalt von THE SINNER [Weiterlesen…]

Rewiev: NICHT ANSEHEN! (Mini-Serie) (2018)

Netflix hat die Mini-Anthologie NICHT ANSEHEN! unangekündigt am 29. Oktober – also passend zu Halloween – veröffentlicht. Es handelt sich um fünf wirklich sehr kurze Kurzfilme, die sich wohl ein wenig an Reihen wie V/H/S oder THE ABCS OF DEATH orientieren sollen. Insgesamt hat NICHT ANSEHEN! bei fünf Episoden eine Laufzeit von nur 25 Minuten. [Weiterlesen…]

Review: SUMMER OF 84 (2017)

  Warum üben gerade die 80er Jahre diese besondere Magie aus? Was hat dieses Jahrzehnt an sich, dass es auch heute noch so häufig in der Filmlandschaft portraitiert wird. Als Kind dieser Zeit fällt die Antwort nicht, aber auch jüngere Generationen scheinen über STRANGER THINGS, MANDY, KUNG FURY, die ES-Neuadaption oder TURBO KID einen Zugang [Weiterlesen…]

Review: MUSE (2017)

  Wer beim Händler des Vertrauens steht und noch ein Argument sucht, warum man MUSE in den Einkaufskorb legen sollte: wie wäre es mit der Tatsache, dass Jaume Balagueró Regie führt? Der ist trotz Kracher wie [REC] und SLEEP TIGHT noch immer nicht jedem ein Begriff, hat aber nie einen schwachen Film gedreht. Mit MUSE [Weiterlesen…]

Classic-Review: TWIN PEAKS (1990/91)

Wo fängt man an, eine Serie zu beschreiben, die so einflussreich war und bis heute ist, wie TWIN PEAKS? Eine Serie, die ursprünglich nur aus zwei Staffeln bestand, wovon die erste gerade einmal acht Folgen enthielt und man dennoch nirgendwo einen Artikel findet, indem man nicht immer das Gleiche gesagt bekommt: dass Fernsehen und Serien, [Weiterlesen…]

Review: SPUK IN HILL HOUSE (2018)

Nachdem Regisseur Mike Flanagan bereits mit Filmen wie OCULUS und DAS SPIEL im Horrorbereich tätig war, erschien nun die Serie SPUK IN HILL HOUSE, als Netflix-Produktion. Den meisten Kennern des Horrorgenres dürfte der Name auch schon davor bekannt gewesen sein, basiert die Serie doch auf einem gleichnamigen Klassiker der Horrorliteratur, von Shirley Jackson. Ebenso basiert [Weiterlesen…]

Review: HALLOWEEN (2018)

Dass HALLOWEEN, den man je nach Sichtweise auch HALLOWEEN 2018, HALLOWEEN H40, HALLOWEEN Teil 11 oder HALLOWEEN 2 nennen könnte, ein Kassenschlager wird, war eigentlich abzusehen, wie erfolgreich er wird, aber nicht. Schon am ersten US-Wochenende wurde an der 100 Mio $ – Marke gekratzt. Wer die letzten Monate auf einem Einbaum im Atlantik trieb, [Weiterlesen…]

Review: ANTIVIRAL (2012)

Hättest du gerne den Schnupfen von Jamie Lee Curtis? Den Magen-Darm-Virus von Robert Englund? Oder den Genitalherpes deines Lieblings-Pornostars? Die Lucas Klinik in ANTIVIRAL bietet ihrer Kundschaft eine besondere Nähe zu ihren Stars und infiziert diese gegen viel Geld mit den Krankheiten der Promis. Dort arbeitet auch Syd March als Verkäufer des ungewöhnlichen Produkts. Aber [Weiterlesen…]

Review: HEREDITARY – DAS VERMÄCHTNIS (2018)

HEREDITARY ist ein Film, über den man noch einige Zeit nachdem der Abspann gelaufen ist nachdenkt. Der erste Film in Spielfilmlänge von Regisseur Ari Aster wurde bereits vor der Veröffentlichung als DER EXZORZIST (1973) dieser Generation gehandelt und somit ziemlich gehyped. Wenn solche hohen Erwartungen geschürt werden, stellt sich immer die Frage, ob die Filme [Weiterlesen…]

Review: BAD SAMATARIAN (2018)

Sean und Derek arbeiten als Parkplatzwächter vor einem schicken Restaurant. Das wirft nicht viel ab, aber die beiden haben noch eine zweite Einnahmequelle: Während der eine einen Blick auf die Gäste hat, tut der andere so, als parke er den Wagen der exklusiven Kundschaft, fährt er mit dem Auto zu den Herrschaften nach Hause und [Weiterlesen…]

Review: PRESENCE – ES IST HIER (2015)

Für gewöhnlich beginnen Haunted House – Filme damit, dass eine Familie in ein älteres Gebäude zieht und bald übernatürliche Erfahrungen macht. PRESENCE – ES IST HIER spart diesen Teil komplett aus und steigt ein, nachdem die Familie Hals über Kopf wieder ausgezogen ist. Im Auftrag der Versicherung sollen Liam und Scott das entlegene Haus mit [Weiterlesen…]

Review: WINCHESTER (2018)

Nur selten schafft es eine Horrorfilmproduktion eine Oscar-Preisträgerin für sich zu gewinnen, WINCHESTER kann dies von sich behaupten und zeigt Helen Mirren in der Titelrolle Sarah Winchester. Anders als viele Filme, die sich aus Marketinggründen ein „Auf Tatsachen beruhend“ auf die Fahne schreiben, gab es Sarah Winchester auch tatsächlich. Und wie im Film baute die [Weiterlesen…]

Review: GHOUL (Serie) (2018)

Ghule kennen wir zumeist als ekelhafte Wesen, die in der Nacht auf dem Friedhof Leichen ausbuddeln, um diese dann genüsslich zu verspeisen. In arabischen Geschichten ähnelt der Ghul eher einem Dschinn, also einem Dämon der durch ein Ritual herbeigerufen wird. Während Dschinns den Menschen aber auch freundlich gesonnen sein kann, ist der Ghul immer gefährlich. [Weiterlesen…]

Review: WAHRHEIT ODER PFLICHT (2018)

  Wahrheit oder Pflicht ist nicht nur ein beliebtes Partyspiel, der Titel (bzw. das englische Truth or Dare) wurde auch schon Dutzende Male für Kurz- und Langfilme und Serien verwendet. Da kann man schnell mal durcheinanderkommen. Der hier vorliegende WAHRHEIT ODER PFLICHT entstammt der Erfolgscompany Blumhouse und während immer wieder erwähnenswert ist, dass Jasum Blum [Weiterlesen…]

Review: FREDDY/EDDY (2016)

Der deutsche Film, die Geschichte einer Hassliebe. Während die einen dem deutschen Kino einen mitleidigen Behindertenausweis ausstellen und bei einem Vergleich attestieren, dass  „er für einen deutschen Film“ (und offenbar nur das) ganz gut sei, wollen andere wissen, dass Deutschland überhaupt keine guten Filme machen kann. Wieder andere feiern offenbar alles, aber auch echt alles, [Weiterlesen…]

Review: GHOST STORIES (2017)

Parapsychologie-Professor Goodman verdient seinen Lebensunterhalt damit Scharlatane, Spuk und Mysterien aufzudecken. Da platzt der Profi, der seine eigene TV-Sendung betreibt, schon mal in die Show eines Schwindlers, der vorgibt mit den Toten zu reden und steht auch allen weiteren vermeintlich paranormalen Ereignissen naturgemäß skeptisch gegenüber. Als Goodman seinem Vorbild Charles Cameron begegnet, der einst genau [Weiterlesen…]

Review: HEILSTÄTTEN (2018)

Youtube ist eine tolle Sache. Jeder glaubt ein Star zu sein, egal ob er Justin Bieber ist, Schminktipps gibt oder nur aus der Badewanne sendet. Regisseur Michael Pate ist eindeutig Freund dieser Generation und ließ schon in seinem letzten Film, dem unsäglichen KARTOFFELSALAT, einige erfolgreiche Youtuber teilhaben. Auch in HEILSTÄTTEN spielen (teilweise) echte Youtuber Film-Youtuber. [Weiterlesen…]

Review: THE LODGERS (2017)

Es gibt Regisseure, die drehen immer wieder den gleichen Film. Zu denen will Brian O’Malley offenbar nicht gehören. Zwar ist dessen Zweitling THE LODGERS auch ein Mitglied der großen Horrorfilm-Familie, vom rauen Debüt LET US PREY, ist die verträumte Gothic-Mär aber weit weg. Irland, 1920. Es ist die Zeit des irischen Unabhängigkeitskriegs. In einem Anwesen [Weiterlesen…]

Review: LAVENDER (2017)

LAVENDER ist ein Film über Gedächtnisverlust und die Schwierigkeiten die verlorenen Erinnerungen wieder zu finden. Regisseur Ed Gass-Donnelly hat Filme wie THE LAST EXORCISM 2: THE BEGINNING OF THE END oder SMALL TOWN MURDER SONGS gedreht, die durchaus gemischte Kritiken bekommen haben. Stellt sich die Frage, ob LAVENDER sich von den vielen anderen Filmen über [Weiterlesen…]

Review: A QUIET PLACE (2018)

  Früher war ja bekanntlich alles besser, jeder Film ein Kracher und Ausfälle gab es nicht. Falsch! Tatsächlich sieht es eher so aus, dass es seit jeher pro Jahr nur 2-3 Filme gibt, die durch Qualität und Originalität den Test der Zeit überstanden. Nun ist es zu früh, darüber zu urteilen, wo A QUIET PLACE [Weiterlesen…]