Review: UNKNOWN USER: DARK WEB

Für die meisten ist das Dark Web ein Mysterium. Einige halten es sogar für einen Mythos, andere wissen nicht, wie man hineingelangt oder verzichten gerne darauf damit Kontakt zu haben. UNKNOWN USER: DARK WEB nimmt uns und die Protagonisten mit hinein, ob wir wollen oder nicht. Story: Matias hat einen neuen Laptop. Das Gerät hat [Weiterlesen…]

Review: HEILSTÄTTEN (2018)

Youtube ist eine tolle Sache. Jeder glaubt ein Star zu sein, egal ob er Justin Bieber ist, Schminktipps gibt oder nur aus der Badewanne sendet. Regisseur Michael Pate ist eindeutig Freund dieser Generation und ließ schon in seinem letzten Film, dem unsäglichen KARTOFFELSALAT, einige erfolgreiche Youtuber teilhaben. Auch in HEILSTÄTTEN spielen (teilweise) echte Youtuber Film-Youtuber. [Weiterlesen…]

Review: THE PHOENIX TAPES ’97 (2016)

Filme die auf wahren Begebenheiten beruhen tauchen im Horrorgenre immer wieder auf. Manchmal basieren die Filme tatsächlich auf echten Geschehnissen, manchmal wird das einfach nur behauptet, um den Film erschreckender und interessanter wirken zu lassen. THE PHOENIX TAPES ’97 gehört der ersten Gruppe an. Im März 1997 gab es mysteriöse Lichterscheinungen in Arizona und Nevada, [Weiterlesen…]

Review: THE MONSTER PROJECT (2017)

Wenn man 2018 noch Found Footage Filme dreht, hechelt man entweder einem Trend hinterher, der seit wenigstens 5 Jahren keiner mehr ist oder hat so viel neues zu erzählen, dass man dem komatösen Subgenre neue Impulse geben kann. Wo THE MONSTER PROJECT einzuordnen ist, verraten wir euch hier. Die beiden YouTuber Jamal und Devon haben [Weiterlesen…]

Review: ATROZ (2015)

In den letzten Jahren wurde Mexiko von einer Welle der Gewalt überrollt, in der Mafia und Drogenbosse skrupellos gegeneinander, gegen die Polizei und auch die ganz normale Bevölkerung kämpfen. Tausende Menschen werden jedes Jahr Opfer und selbst einstige beliebte Urlaubsorte wie Acapulco haben ihren Glanz verloren. Wen wundert es da, dass in diesem rauen Klima [Weiterlesen…]

Review: DIE VIERTE ART (2009)

Der Titel DIE VIERTE ART klingt zunächst wenig aussagekräftig und hat man vor der Sichtung nichts über den Film gelesen, dauert es auch eine ganze Weile, bis man versteht, in welchem Subgenre er sich bewegt. Dazu kommt eine unkonventionelle Erzählweise. In jedem Fall darf verraten werden, dass es mysteriös wird und falls jemand den bereits [Weiterlesen…]

Review: THE GOOD NEIGHBOR (2016)

Wir alle kennen ihn: diesen einen Nachbarn, den wir nicht leiden können und dem wir zutrauen würden fiese Dinge in seinen eigenen vier Wänden zu tun. James Stewart hatte ihn, Tom Hanks hatte ihn, Shia LaBeouf hatte ihn…ihr habt ihn auch. In THE GOOD NEIGHBOR planen zwei Freunde einen fiesen Streich. Sean und Ethan dringen [Weiterlesen…]

Review: OPEN WATER – CAGE DIVE (2017)

OPEN WATER: CAGE DIVE ist der dritte Teil der OPEN WATER – Reihe, dazu muss man aber noch ein paar Worte verlieren. Wie schon Teil 2 entstand der Film als unabhängiges Werk und wurde letztlich nur durch die Namensgebung in die OPEN WATER – Familie eingegliedert. Macht aber nichts, denn auch wenn die bekannten Geschichten [Weiterlesen…]

Review: CREEP (2014)

Found Footage ist tot, lang lebe Found Footage. Nach wie vor werden Filme im Ego-Cam-Stil gedreht, die Zeit der großen kommerziellen Erfolge scheint aber vorbei und das zeigt sich daran, dass ein Film wie CREEP (nicht zu verwechseln mit dem U-Bahn-Film mit Franka Potente) bisher nur im Originalton auf Netflix zu sehen ist. Erschwerend kommt [Weiterlesen…]

Review: WRONG TRAIL (2016)

Falls euch der Titel WRONG TRAIL an WRONG TURN erinnert, ist das kein Zufall. Auch in diesem Werk geht es in die Wälder. Die Gefahr geht aber nicht von degenerierten Rednecks aus, sondern von den Mitglieder eines Kults UND einer todbringenden Krankheit. Schon das Cover verspricht: WRONG TURN trifft auf CABIN FEVER und ihr wisst [Weiterlesen…]

Review: JERUZALEM (2015)

Erinnert ihr euch an die 5 Minuten, als Smart Glasses total angesagt waren? Die Macher von JERUZALEM haben diesen Moment eingefangen und liefern hier einen Found Footage Film mit High Tech Brille… Nach dem Tod ihres Bruders reist Sarah mit Freundin Rachel nach Israel. Die beiden jungen Damen finden schnell Anschluss und alles deutet auf [Weiterlesen…]

Review: JURASSIC MONSTER

Wir wissen alle, dass der wahre Grund von Kopfschmerzen und Übelkeit nach einer Sauftour darin besteht, beschissene Einfälle und blöde Filmideen aus unserer Erinnerung zu tilgen und unsere Seelen durch die Schmerzen von 100000 Nadelstichen zu reinigen. Einfach, damit wir weiterhin ein gutes und bescheidenes Leben führen können. Lisa Palenica scheint allerdings dieses evolutionäre Enzym [Weiterlesen…]

Review: UFO – ES IST HIER (2015)

Eine Gruppe Filmstudenten arbeitet an einer Dokumentation im örtlichen Zoo und führt gerade ein Interview, als plötzlich sämtliche Tiere durchdrehen. Der Grund ist schnell gefunden, ein Meteorit ist deutlich am Himmel zu entdecken und scheint auf der Erde einzuschlagen. Die fünf wittern ihre Chance und fahren sofort zum Ort des Aufpralls, wo sie als erste [Weiterlesen…]

Review: BLAIR WITCH (2016)

17 Jahre nach dem ersten Film über die Blair-Hexe kommt mit BLAIR WITCH eine Fortsetzung in die Kinos, die den -immer etwas unpassend wirkenden – zweiten Teil außer Acht lässt und eine Gruppe von Freunden nach den noch immer verschollenen Filmemachern suchen lässt. Genauer gesagt ist es Heathers Bruder, der glaubt seine Schwester auf einem [Weiterlesen…]

Classic-Review: THE BLAIR WITCH PROJECT (1999)

Kurz bevor das von Adam Wingard (YOU’RE NEXT) umgesetzte Sequel BLAIR WITCH in unsere Kinos kommt, wollen auch wir uns noch mal in die Wälder begeben und nachsehen, was uns die Hexe des ersten Films dort hinterlassen hat. Drei junge Filmemacher gehen der Legende der Blair-Hexe nach. Sie reisen ins ländliche Maryland, interviewen Einheimische und [Weiterlesen…]

Review: BUNKER OF THE DEAD (2015)

Wenn du 2016 einen Found Footage – Film mit Nazi – Zombies veröffentlichst, „Of The Dead“ im Titel unterbringst und dann auch noch Deutscher bist, brauchst du schon stahlharte Eier, denn auf den ersten Blick klingt schon jede einzelne Zutat für manchen Filmfan abstoßend und/oder abgenutzt. BUNKER OF THE DEAD ist daher ein Werk, das [Weiterlesen…]

Review: HOUSES OF TERROR (2014)

Längst hat man auch in Deutschland erkannt, dass die Zeit um Halloween ein gewaltiger Markt ist, mit dem man nicht nur etablierte Gruselfans anzieht, sondern auch große Teile der „Normalbevölkerung“. Naturgemäß ist das Spektakel in den USA noch um einiges größer und professioneller und jeder will der abgestumpften Kundschaft den Schock ihres Lebens verpassen. HOUSES [Weiterlesen…]

Review: PARANORMAL ACTIVITY – GHOST DIMENSION (2015)

Gar nicht so einfach bei den PARANORMAL ACTIVITY – Filmen die Übersicht zu behalten. Nicht nur gab es im ersten Teil verschiedene Enden, auch die erste „Fortsetzung“ PARANORMAL ACTIVITY 2: TOKYO NIGHT war nur ein japanisches Spinoff, bevor das offizielle Sequel erschien. Das spielte parallel zu Teil 1, während Teil 3 ein klassisches Prequel darstellte. [Weiterlesen…]

Review: THE VISIT (2015)

Für viele ist M. Night Shyamalan ein One Hit Wonder. Wenn man seine Karriere mit einem Hammer wie THE SIXTH SENSE beginnt, ist es eben schwer noch einen draufzulegen. Ganz fair ist das nicht, immerhin waren auch UNBREAKABLE und SIGNS hochwertige Filme. Es ist aber nicht zu verleugnen, dass Fans und Kritiker von Film zu [Weiterlesen…]

Review: HOW TO CATCH A MONSTER (2015)

Seit Monaten hör ich immer wieder, dass ich mir unbedingt HOW TO CATCH A MONSTER (im Original: DIGGING UP THE MARROW) ansehen müsse. Interessanterweise kommt die Empfehlung dabei vor allem von Menschen, die sich in irgendeiner Weise selbst als Filmschaffende verstehen. Nun kommt der Film auch in Deutschland endlich auf den Markt und es wird [Weiterlesen…]