Review: EXTRA ORDINARY (2019)

extra ordinary

  In einer irischen Kleinstadt lebt Fahrlehrerin Rose ein einfaches, einsames und langweiliges Leben. Doch Rose hat übernatürliche Kräfte und kann mit Geistern sprechen. Davon erfährt auch Martin Martin (ja, die Figur heißt wirklich so), der unter seiner toten Frau leidet, die noch immer im Haus ihr Unwesen treibt und den Vater einer Teenietochter permanent [Weiterlesen…]

Review: ELI (2019)

Eli netflix news

  Ein Junge namens David Vetter wurde in den 70er und 80er Jahren als „Bubble Boy“ bekannt, weil er aufgrund einer Immunschwäche in einer Kunststoffhülle leben musste. Dieser oder ähnliche reale Fälle dürften den Netflix-Streifen ELI wohl zu der für einen Horrorfilm ungewöhnlichen Geschichte inspiriert haben. Dort ist es Titelfigur Eli, der ebenfalls nur unter [Weiterlesen…]

Review: SCARY STORIES TO TELL IN THE DARK (2019)

SCARY_STORIES_TO_TELL_IN_THE_DARK

Wenn sich Guillermo del Toro und André Øvredal zusammentun, darf man nicht nur aufgrund der individuellen Leistungen der beiden in Vorfreude verfallen, sondern wird auch spätestens nach der Sichtung feststellen, dass die Stile der beiden Herren zwar unterschiedlich sind, aber prächtig harmonieren. Dass die Vorlage auf den beliebten Kinder-Gruselbüchern von Alvin Schwartz stammt, ist ebenfalls [Weiterlesen…]

Review: RATTLESNAKE – DER BISS DER KLAPPERSCHLANGE (2019)

rattlesnake der biss der klapperschlange

Mit THESE FINAL HOURS erschuf Regisseur Zak Hilditch 2013 einen wunderbaren, aber unterbewerteten Endzeitfilm, der ein Rennen gegen die Zeit am letzten Tag der Erde zeigte. Thematisch ist DER BISS DER KLAPPERSCHLANGE ganz anders angeordnet und statt um die gesamte Menschheit geht es nur um ein einzelnes Leben, der Wettlauf gegen die Uhr spielt aber [Weiterlesen…]

Review: THE TERROR: INFAMY (2019) (Serie)

The Terror: Infamy: Cover

Bereits seit August läuft die zweite Staffel von THE TERROR auf Prime Video von Amazon. Da es sich bei THE TERROR um eine Anthologie-Serie handelt, hat jede Staffel ihre ganz eigene Geschichte. Während die erste Staffel sich mit der Franklin-Expedition beschäftigt hat, wirft die Zweite einen Blick in die Internierungslager für japanischstämmige Menschen in den [Weiterlesen…]

Review: THE PRODIGY (2019)

the prodigy

  Es gibt zwei Sorten Kinder in Horrorfilmen. Die süßen, die auf gar keinen Fall sterben dürfen…und die nicht so süßen, die wollen, dass du stirbst. THE PRODIGY fällt in die zweite Kategorie. Das Thema ist natürlich nicht mehr neu. DAS OMEN, ORPHAN, DAS ZWEITE GESICHT oder FALL 39 sind nur ein paar Beispiele von [Weiterlesen…]

Review: ANNABELLE 2 (2017)

Manche Filme machen es einem nicht besonders leicht, über sie zu schreiben und dazu gehört auch ANNABELLE 2, einem weiteren Film im stetig wachsenden CONJURING-Franchise (Notiz an den Autor: noch zwei Filme mehr, dann gibt es ein The Franchise-Special). Der Grund dafür ist, dass jeder den Film zu mögen scheint, ja man beinahe das Gefühl [Weiterlesen…]

Review: THE HOLLOW CHILD (2017)

Gruselige Kinder gehören spätestens seit DER EXORZIST und DER FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE zu den immer wiederkehrenden Themen von Horrorfilmen. Und auch in THE HOLLOW CHILD wird ein Kind zur Schreckensgestalt. Der Film von Jeremy Lutter behandelt die Thematik des sogenannten Wechselbalgs, das schon seit langer Zeit in der Folklore zu finden ist. Hierbei wird ein [Weiterlesen…]

Review: DIE SCHLANGE IM REGENBOGEN (1988)

Wes Cravens Karriere war um Highlights wahrlich nicht verlegen, aber während der Horror-Hall-of-Fame-Regisseur primär mit SCREAM, THE HILLS HAVE EYES, THE LAST HOUSE ON THE LEFT und natürlich NIGHTMARE assoziiert wird, ist DIE SCHLANGE IM REGENBOGEN vergleichsweise unbekannt. Und das ist ein Fehler. Anthropologe Dennis Alan wird im Auftrag eines Pharmakonzerns nach Haiti geschickt. Dort [Weiterlesen…]

Review: THE NUN (2018)

  Das CONJURING-Universum weitet sich aus. Zwischen den beiden ANNABELLE-Filmen und dem bevorstehenden THE CROOKED MAN reiht sich THE NUN ein. Die Figur ist aus dem zweiten Teil von CONJURING bekannt und hier wird die Vorgeschichte erzählt. Die beginnt 1952 in einem Kloster in Rumänien, wo eine Nonne Selbstmord begeht. Um diesen zu ergründen, wird [Weiterlesen…]

Review: POLAROID (2019)

Schon 2015 drehte der Norweger Lars Klevberg einen Horror-Kurzfilm namens POLAROID. Vier Jahre später bringt Klevberg seinen ersten Spielfilm in die Kinos, ein Quasi-Remake des Shorts. Dass junge Filmemacher auf diesem Weg ins „große“ Business einsteigen, funktionierte bereits bei Andrés Muschietti (MAMA), David F. Sandberg (LIGHTS OUT) oder Jennifer Kent (BABADOOK) und auch POLAROID dürfte [Weiterlesen…]

Review: CURSE OF THE NUN (2018)

Bevor der CONJURING – Ableger THE NUN im Heimkino erscheint, schiebt sich der ebenfalls 2018 entstandene CURSE OF THE NUN in die Regale und wird vermutlich den einen oder anderen zum leichtfertigen Kauf animieren. Wir haben uns den Horror-Mockbuster angesehen und stellen fest, dass er vieles ist, was THE NUN nicht ist….aber natürlich nicht auf [Weiterlesen…]

Review: I STILL SEE YOU – SIE LASSEN DICH NICHT RUHEN (2018)

I STILL SEE YOU beginnt mit einer Katastrophe, die Millionen Menschen das Leben kostet. 10 Jahre später streifen Geister über die Erde und sind für viele Menschen zum Teil des Alltags geworden…. Hm, hoher Bodycount und wandelnde Tote, das muss doch was werden. Nun, I STILL SEE YOU ist kein harter Horrorfilm, sondern vermischt vielmehr [Weiterlesen…]

Review: DAS GEHEIMNIS VON MARROWBONE (2017)

Erst kürzlich haben wir in unserem MUSE – Review die Eigenart spanischer Filme erwähnt, den Zuschauer lange darüber im Unklaren zu lassen, was er sieht. Was in der Story natürlichem und was übernatürlichem Ursprungs ist, ob man einen Geisterfilm oder „nur“ einen Psychothriller erlebt? Mit DAS GEHEIMNIS VON MARROWBONE erreicht uns ein weiteres derartiges Beispiel… [Weiterlesen…]

Review: SPUK IN HILL HOUSE (2018)

Nachdem Regisseur Mike Flanagan bereits mit Filmen wie OCULUS und DAS SPIEL im Horrorbereich tätig war, erschien nun die Serie SPUK IN HILL HOUSE, als Netflix-Produktion. Den meisten Kennern des Horrorgenres dürfte der Name auch schon davor bekannt gewesen sein, basiert die Serie doch auf einem gleichnamigen Klassiker der Horrorliteratur, von Shirley Jackson. Ebenso basiert [Weiterlesen…]

Review: PRESENCE – ES IST HIER (2015)

Für gewöhnlich beginnen Haunted House – Filme damit, dass eine Familie in ein älteres Gebäude zieht und bald übernatürliche Erfahrungen macht. PRESENCE – ES IST HIER spart diesen Teil komplett aus und steigt ein, nachdem die Familie Hals über Kopf wieder ausgezogen ist. Im Auftrag der Versicherung sollen Liam und Scott das entlegene Haus mit [Weiterlesen…]

Review: WINCHESTER (2018)

Nur selten schafft es eine Horrorfilmproduktion eine Oscar-Preisträgerin für sich zu gewinnen, WINCHESTER kann dies von sich behaupten und zeigt Helen Mirren in der Titelrolle Sarah Winchester. Anders als viele Filme, die sich aus Marketinggründen ein „Auf Tatsachen beruhend“ auf die Fahne schreiben, gab es Sarah Winchester auch tatsächlich. Und wie im Film baute die [Weiterlesen…]

Review: HEILSTÄTTEN (2018)

Youtube ist eine tolle Sache. Jeder glaubt ein Star zu sein, egal ob er Justin Bieber ist, Schminktipps gibt oder nur aus der Badewanne sendet. Regisseur Michael Pate ist eindeutig Freund dieser Generation und ließ schon in seinem letzten Film, dem unsäglichen KARTOFFELSALAT, einige erfolgreiche Youtuber teilhaben. Auch in HEILSTÄTTEN spielen (teilweise) echte Youtuber Film-Youtuber. [Weiterlesen…]

Review: THE LODGERS (2017)

Es gibt Regisseure, die drehen immer wieder den gleichen Film. Zu denen will Brian O’Malley offenbar nicht gehören. Zwar ist dessen Zweitling THE LODGERS auch ein Mitglied der großen Horrorfilm-Familie, vom rauen Debüt LET US PREY, ist die verträumte Gothic-Mär aber weit weg. Irland, 1920. Es ist die Zeit des irischen Unabhängigkeitskriegs. In einem Anwesen [Weiterlesen…]

Review: MOTHER OF DARKNESS – DAS HAUS DER DUNKLEN HEXE(2017)

  Für gewöhnlich läuft es im Haunted House – Business so: Eine Familie zieht in ein altes Haus, knarrende Türen erschrecken die Kinder, Geisterjäger schauen vorbei…ihr kennt das Spiel. MOTHER OF DARKNESS ist so innovativ von dieser Formel abzuweichen und alleine dafür möchte man 5 Punkte vergeben. Inhalt: Als Madison erfährt, dass das Haus in [Weiterlesen…]