Review: SCARS OF XAVIER (2017)

scars of xavier

  Schon vor einigen Jahren konnten wir die Rohfassung von SCARS OF XAVIER sichten, da der Film aber eben noch nicht fertig war, musste eine abschließende Beurteilung warten. Nun ist das soweit und siehe da…es geht immer noch recht roh zu. Story: Tagsüber ist Xavier ein normaler Typ in einem langweiligen Job, aber nachts streift [Weiterlesen…]

Review: DER GOLDENE HANDSCHUH (2018)

der goldene handschuh

  Vermutlich hatte jeder schon einmal einen hässlichen Morgen danach. Der Kopf dröhnt als hätte darin jemand ein Schlagzeug aufgebaut, im Mund der Geschmack von Wurstwasser aus dem Vorjahr, jede Bewegung erzeugt Schwindel und die Erinnerung an das was du da letzte Nacht gesoffen hast, führt zum sofortigen Erbrechen. Addiere dazu den süß-warmen Geruch eines [Weiterlesen…]

Review: MINDHUNTER (Serie – Staffel 2) (2019)

mindhunter staffel 2

Holden Ford und Bill Tench sind zurück und die gute Nachricht ist, sie haben sich nicht verändert. Staffel 2 macht ganz organisch da weiter, wo sich die FBI Agents auch in Staffel 1 bewegten. Mit einem allmählich wachsenden Team reisen die beiden durchs Land und interviewen Serienmörder. Es gibt wenig Action, keine Verfolgungsjagten, keine lustigen [Weiterlesen…]

Review: THE PRODIGY (2019)

the prodigy

  Es gibt zwei Sorten Kinder in Horrorfilmen. Die süßen, die auf gar keinen Fall sterben dürfen…und die nicht so süßen, die wollen, dass du stirbst. THE PRODIGY fällt in die zweite Kategorie. Das Thema ist natürlich nicht mehr neu. DAS OMEN, ORPHAN, DAS ZWEITE GESICHT oder FALL 39 sind nur ein paar Beispiele von [Weiterlesen…]

Review: EXTREMELY WICKED, SHOCKINGLY EVIL AND VILE (2018)

extremely wicked, shockingly evil and vile

  Dieser Film bietet Stoff für Kontroversen. Nicht nur man sich leicht mit dem Titel verheddern kann, oder weil Hauptdarsteller Zac Efron eher vom HIGH SCHOOL MUSICAL als brutalen Filmen bekannt ist, sondern auch, weil er die Geschichte um den Serienmörder Ted Bundy anders erzählt, als das der blutrünstige True Crime – Fan womöglich erhofft. [Weiterlesen…]

Review: THE HOUSE THAT JACK BUILT (2018)

the house that jack built

Wenn Enfant Terrible Lars von Trier, der selbst aus dem Familiendrama ANTICHRIST eine knallharte Genitalverstümmelung machte, einen Film über einen Serienmörder dreht, zieht man sich besser die Gummistiefel an, denn es ist davon auszugehen, dass man zum Filmende in Eingeweiden und Blut watet. Klar ist aber auch, dass Triers Ansprüche höher liegen als eine pure [Weiterlesen…]

Review: OUR EVIL (2017)

Obwohl sich in unserem Review-Archiv über die letzten Jahre einiges angesammelt hat, findet sich dort derzeit nur ein brasilianischer Horrorfilm (MOTORRAD) wieder. Auch wenn das Land eher mit sonnigen Themen wie Strand, Fußball und Cocktails assoziiert wird, ist die Realität von viel Gewalt geprägt. Ein Ambiente, das vielleicht auch Samuel Galli inspiriert hat, dessen OUR [Weiterlesen…]

Review: SUMMER OF 84 (2017)

  Warum üben gerade die 80er Jahre diese besondere Magie aus? Was hat dieses Jahrzehnt an sich, dass es auch heute noch so häufig in der Filmlandschaft portraitiert wird? Als Kind dieser Zeit fällt die Antwort nicht schwer, aber auch jüngere Generationen scheinen über STRANGER THINGS, MANDY, KUNG FURY, die ES-Neuadaption oder TURBO KID einen [Weiterlesen…]

Review: THE ALIENIST (Serie) (2018)

New York im Jahr 1896. Die Stadt ist dreckig, voller Armut und soll durch einen Haufen korrupter Polizisten zu einem sicheren Ort werden. Das sind die Voraussetzungen mit denen der Psychologe Laszlo Kreizler, gespielt von Daniel Brühl, konfrontiert wird, als er zusammen mit John Moore und Sara Howard versucht einen gefährlichen Serienmörder zu stellen. THE [Weiterlesen…]

Review: JIGSAW (2017)

Filmposter zu JIGSAW

14 Jahre nach dem ersten Teil von SAW kam nun JIGSAW ins Heimkino. Der Film von den Spierig Brothers setzt die Geschichte um den JIGSAW-Mörder John Kramer weiter fort. Der krebskranke Fallensteller selbst ist zwar seit dem vierten Teil tot, aber es finden sich immer wieder Menschen, die sein Werk weiterführen. Zur angemessenen Vorbereitung habe [Weiterlesen…]

Review: MINDHUNTER (Serie) (2017)

Es gibt heutzutage nur wenige Filmemacher, denen man vertrauen kann, David Fincher zählt dazu. Aber Fincher ist nicht nur ein guter Regisseur, er hat mit SIEBEN und ZODIAC auch einiges zum Thema Serienmörder beigetragen, wobei sich letzterer nah an den realen Ereignissen orientierte. Die Serie MINDHUNTER beschäftigt sich mit der Arbeit der ersten Profiler, ist [Weiterlesen…]

Review: ATROZ (2015)

In den letzten Jahren wurde Mexiko von einer Welle der Gewalt überrollt, in der Mafia und Drogenbosse skrupellos gegeneinander, gegen die Polizei und auch die ganz normale Bevölkerung kämpfen. Tausende Menschen werden jedes Jahr Opfer und selbst einstige beliebte Urlaubsorte wie Acapulco haben ihren Glanz verloren. Wen wundert es da, dass in diesem rauen Klima [Weiterlesen…]

Review: HOUNDS OF LOVE (2016)

Manche Filme behaupten auf wahren Begebenheiten zu beruhen und nach 3 Minuten ist jedem klar, dass das Quatsch ist. Und dann gibt es Filme, die keine Behauptungen aufstellen, sich aber so real anfühlen, dass es beim Hinsehen weh tut. HOUNDS OF LOVE ist ein solcher Film. In den 80er Jahren verschwinden in Perth, Australien immer [Weiterlesen…]

Review: SLASHER (Serie) (2016)

Endlich mal eine klare Ansage. Wo SLASHER draufsteht, ist auch SLASHER drin. Da gibt es wenig zu missverstehen. Dementsprechend beinhaltet die 8-teilige Serie blutige Morde, die von einem unbekannten Maskierten in einer Kleinstadt verübt wird. In diese Stadt namens Waterbury kehrt Sarah zurück. Die junge Frau verlor beide Eltern bei einem Mord und wurde selbst [Weiterlesen…]

Review: BLOOD BROTHERS (2015)

Mit BLOOD BROTHERS wird ein heißer Anwärter auf den miesesten Film des Jahres vorstellig. Ein Film, der nicht mal auf unterhaltsame Weise schlecht ist, wie etwa SHARKNADO, sondern von Krankenhäusern als Anästhetikum eingesetzt werden könnte. Da hilft es auch nichts, dass der Originaltitel THE DIVINE TRAGEDIES auf Dantes DIE GÖTTLICHE KOMÖDIE (THE DIVINE COMEDY) anspielt [Weiterlesen…]

Review: MONSTER (2003)

Wer Filme sucht, die auf wahren Begebenheiten beruhen, wird meist nur Bruchstücke der Wahrheit vorfinden. MONSTER gehört hingegen zu den Werken, die tatsächlich nah an der Realität bleiben und dank zwei großartig aufspielenden Schauspielerinnen und viel Einfühlungsvermögen der Regisseurin zu den besseren Serienmörderverfilmungen gehören. Geschildert wird hier ein Teil des Lebens von Aileen Wuornos, einer [Weiterlesen…]

Review: WOLF CREEK (Serie) (2016)

Letztes Jahr gab es mehrere News zu der WOLF CREEK Serie, die ab dem 12. Mai 2016 ausgestrahlt wurde, hier nun das Review dazu. Die erste Staffel der Serie besteht aus sechs Folgen und zeigt vor allem die 19-jährige Eve (Liz Fry). Der aus den beiden Filmen bekannte Serienmörder Mick Taylor (John Jarett) hat die [Weiterlesen…]

Review: I AM NOT A SERIAL KILLER (2016)

John lebt in einer unauffälligen Kleinstadt und ist äußerlich genauso unauffällig. Doch in dem Teenager gehen dunkle Prozesse vor sich und auch seinem Therapeuten ist klar, dass er es hier mit einem potentiellen Serienmörder zu tun hat. Doch John bekämpft diese Triebe durch strenge Regeln und Verhaltensweisen. Als es in der Stadt zu Morden kommt, [Weiterlesen…]

Review: MODUS (2015) (Serie)

In einer kalten Stockholmer Winternacht wird die autistische Teenagerin Stina Zeugin eines Mordes. Ihre Mutter ist ausgerechnet eine Profilerin, die aus den USA nach Schweden zurückgekehrt ist und eigentlich von Verbrechen genug hatte, nun aber mithilft den Auftragkiller zu finden, der bereits weitere Opfer im Visier hat. MODUS ist eine vierteilige Miniserie à 90 Minuten. [Weiterlesen…]

Review: SKIN COLLECTOR (2012)

Die Hauptdarsteller aus WOLF CREEK, HALLOWEEN und STARSHIP TROOPERS zusammen in einer Romanverfilmung? Oder anders gesagt John Jarrett, Danielle Harris und Casper Van Dien in der Adaption des Buches SHIVER. Das klingt nach großem Kino, auch weil der „deutsche“ Filmtitel SKIN COLLECTOR tief blicken lässt… Ein Serienmörder geht in Portland um. Einige Frauen hat der [Weiterlesen…]

Classic-Review: SIEBEN (1995)

David Finchers SIEBEN ist inzwischen über 20 Jahre alt. Während es Filme gibt, die man nach zwei Jahrzehnten nicht mehr sehen kann, ist SIEBEN ein zeitloses Meisterwerk, das dennoch die Optik der 90er aufgreift, wie es sonst nur THE CROW schaffte. Andererseits ist der Film trotz seines vergleichsweise geringen Alters bereits ein Klassiker und neben [Weiterlesen…]

Review: BATES MOTEL Staffel 4 (Serie) (2016)

Wer in den ersten 3 Staffeln BATES MOTEL noch nicht bemerkt hat, dass der junge Norman psychisch nicht ganz auf der Höhe ist, wird seine Meinung spätestens mit Staffel 4 revidieren, denn nun nimmt die Serie richtig Fahrt auf und zeigt die dunkel Entwicklung des schüchternen Jungen. Wie immer empfehlen wir euch die bisherigen Episoden [Weiterlesen…]

Review: THE GREASY STRANGLER (2016)

Ihr werdet THE GREASY STRANGLER lieben oder hassen, aber wenn ihr was erleben wollt, müsst ihn gesehen haben. Wenn ihr zu den Leuten gehört, die seit 20 Jahren jeden Sommer ins gleiche Hotel fahren und nervös werdet, wenn eure Lieblingscornflakes plötzlich eine neue Verpackung haben, schaut lieber den 10. Teil einer beliebigen Slasher-Reihe, da wisst [Weiterlesen…]

Review: MÖRDERLAND- LA ISLA MINIMA (2014)

Die Qualität von spanischen Horrorfilmen sollte sich inzwischen auch in entlegene Regionen herumgesprochen haben. Wie LA ISLA MINIMA beweist, muss es aber nicht immer reinrassiger Horror sein, auch ein Polizeithriller kann funktionieren. Story: Anfang der 80er Jahre werden zwei Polizisten aus Madrid in eine abgelegene Gegend gerufen, weil dort zwei Mädchen verschwunden sind. Bald werden [Weiterlesen…]

Review: THE HOSPITAL 2 (2015)

Manchmal macht die Arbeit keinen Spaß. Nicht, wenn man Filme wie THE HOSPITAL schauen muss. Meine persönliche Odyssee zum ersten Film habe ich bereits hier für euch dokumentiert, aber die gute Nachricht ist, nach ein paar Jahren Therapie bin ich fast wieder der Alte. Nun der Rückschlag: die Macher setzen ihr Schreckensregime fort und so [Weiterlesen…]

Review: BATES MOTEL (Serie) – Staffel 3 (2015)

Die Zeit vergeht, die Kinder werden erwachsen und bevor in Kürze die vierte Staffel von BATES MOTEL startet, wollen wir nochmal kurz auf das letzte Jahr zurückblicken. Denn auch Norman Bates ist ein Stück älter geworden und in seinem Fall bedeutet das nichts Gutes. Auch wenn nach den Ereignissen 2. Staffel erst mal etwas Ruhe [Weiterlesen…]

Review: ANGST (1983)

Dass in Österreich hin und wieder sehenswerte Genrebeiträge produziert werden ist allgemein bekannt. Michael Haneke beispielsweise hat sich mit FUNNY GAMES international einen Namen gemacht und ein US Remake bekommen. Derzeit bekommt ICH SEH, ICH SEH unter seinem internationalen Titel GOODNIGHT MOMMY und mit einem IMDB Rating von 6,7 durch aus gute Kritiken auch in [Weiterlesen…]

Review: THE COLLECTOR (2002)

Als ich mir THE COLLECTOR zu Gemüte führte, bemerkte ich erst während des Vorspanns, dass ich mir nicht den amerikanischen THE COLLECTOR von 2009 ansehe, sondern den kanadischen THE COLLECTOR von 2002. Kann passieren, zumal das DVD-Cover mit beiden Filmen nichts zu tun hat, also das Beste daraus machen und zum Glück handelt es sich [Weiterlesen…]

Review: KIND 44 (2015)

Es war das Jahr des Tom Hardy, der neben MAD MAX: FURY ROAD auch mit KIND 44 in den Kinos vertreten war und damit den zweiten Film abliefert, der grenzwertig zu dem passt, was wir abdecken. Zwar ist die Jagd nach einem Serienmörder in KIND 44 das Hauptmotiv, dennoch handelt es sich hierbei nicht um [Weiterlesen…]

Review: THE VOICES (2014)

Der Serienmörder David Berkowitz gab einst an, der Hund seines Nachbarn habe ihm die Morde befohlen, die Berkowitz ausübte. Wenn auch ihr intensive Konversation mit Haustieren pflegt, könnte VOICES genau euer Ding sein. Jerry ist ein einfältiger, aber gutmütiger Mitarbeiter in einer Sanitärfabrik. Die Arbeit macht ihm Spaß und darüber hinaus gibt es dort die [Weiterlesen…]

Review: WARTE BIS ES DUNKEL WIRD (2014)

In der Kleinstadt Texarkana ging einst ein Mörder um und seit Jahrzehnten wird immer an Halloween der Film gezeigt, der sich mit dem Killer beschäftigt. Ernst nimmt die ungeklärten Vorfälle aus den Vierzigern heute natürlich niemand mehr, doch dann wird ein Teenager-Paar brutal überfallen und die Angst breitet sich erneut aus. WARTE, BIS ES DUNKEL [Weiterlesen…]

Review: RETRIBUTION – DIE RÜCKKEHR DES UNBEGREIFLICHEN (1987)

Wie wird man 2015 einem Film gerecht, der fast 30 Jahre auf dem Buckel hat? Betrachtet man ihn nach heutigen technischen Möglichkeiten und Sehgewohnheiten, ist das unfair. Tut man so als wäre es 1987, ist im Grunde auch niemandem geholfen. RETRIBUTION ist so ein Fall, dem man schon in der Eröffnungsszene seinen Geburtstag ansieht. Entsprechende [Weiterlesen…]

Review: WILD IN BLUE (2014)

Wer seine Filme gerne gewöhnlich mag, kann dieses Review und auch den dazugehörigen Film überspringen, denn WILD IN BLUE ist ein Experimentalfilm, der es dem Betrachter nicht immer einfach macht. Bringt man hingegen eine gewisse Affinität für Arthouse-Indie mit Gewalteinlagen mit, könnte hier ein Geheimtipp lauern. Charlie ist ein Mörder. Er entführt Frauen und tötet [Weiterlesen…]

Review: A GOOD MARRIAGE (2014)

Sieht man von der Neuverfilmung von ES einmal ab, ist es in letzter Zeit relativ ruhig um Stephen King geworden, da der Erfolgsautor aber scheinbar nie Urlaub macht und selten schläft, hat er mal eben selbst das Drehbuch zu einer seiner Kurzgeschichten verfasst, die in Deutschland als EINE GUTE EHE in der Sammlung ZWISCHEN NACHT [Weiterlesen…]

Review: FOUND – Mein Bruder ist ein Serienkiller (2012)

FOUND sorgte schon in der weltweiten Indie-Szene für Furore und lief auf zahlreichen Filmfesten. In Australien gleich zweimalig beschlagnahmt findet der Film nur schwer Zugang auf den Markt, erhält von denen, die ihn bereits sehen durften, aber durchaus gute Kritiken. Ein Grund mehr den blutige Coming-Of-Age-Horrorfilm selbst einmal unter die Lupe zu nehmen. Der zwölfjährige [Weiterlesen…]

Review: DER FRAUENMÖRDER (1988)

Kaum zu glauben, aber es gibt sie noch: Filme, die bislang nicht auf DVD/Blu Ray erschienen sind. DER FRAUENMÖRDER ist einer davon und ein Vertreter bei dem man sich wundert, denn sowohl die Besetzung, als auch der Regisseur sind prominent. Die Hauptrollen füllen Gary Oldman (BRAM STOKER’S DRACULA) und Kevin Bacon (FLATLINERS) und die Regie [Weiterlesen…]

Review: DIE BEHANDLUNG (2014)

die behandlung mo hayder

Dreck, Pisse, Kinderpornos. Es sind diese Schlagworte, die über zwei Stunden DIE BEHANDLUNG zusammenfassen und eine vage Idee geben, wohin die schmutzige Reise geht. Dies ist die Verfilmung des gleichnamigen Mo Hayder – Romans und die zweite Story um Jack Caffery. Wer nun verzweifelt den ersten Film der Reihe sehen will, den gibt es nicht [Weiterlesen…]

Review: THE HOSPITAL (2013)

The Hospital

Was soll das denn? Warum dreht jemand einen solchen Film, spielt darin mit, synchronisiert ihn und am schlimmsten: veröffentlicht ihn? Daheim kann ja jeder treiben, was er will, aber warum behelligt man damit die Öffentlichkeit? An THE HOSPITAL stimmt rein gar nichts und im Grunde möchte ich gar nicht mehr sagen, denn den Film zu [Weiterlesen…]

Review: I SAW THE DEVIL (2010)

I_Saw_The_Devil thriller

I SAW THE DEVIL…das kann man so stehen lassen. Was es beim Genuss dieses Films zu sehen gibt, ist in der Tat teuflisch, auch wenn man übernatürliche Zutaten vergebens sucht. Dies ist das Duell zweier Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine ist Kim Soo-hyoen, ein junger Spezialagent, der andere Kyung-chul, ein Serienkiller [Weiterlesen…]

Review: CHAINED (2012)

chained

CHAINED ist ein Film von Jennifer Chambers Lynch. Wer mit dem Namen noch nicht vertraut ist, Jennifer ist die Tochter von Großmeister David Lynch (MULHOLLAND DRIVE, LOST HIGHWAY) und während ihr Film wenig von den alptraumhaften Psychotrips hat, die ihr Vater oft fabriziert, heißt das noch lange nicht, dass CHAINED einfache Kost wäre. Sarah ist [Weiterlesen…]

Review: DIE MORDE VON SNOWTOWN (2011)

Snowtown

Als 2003 die Taten von Serienmörderin Aileen Wuornos unter dem Titel MONSTER verfilmt wurden, erregte der Film vor allem wegen Hauptdarstellerin Charlize Theron Aufmerksamkeit. Das ehemalige Modell zeigte Mut zur Hässlichkeit und präsentierte sich als heruntergekommene Prostituierte und Mörderin. Belohnt wurde der Einsatz mit dem Oscar. SNOWTOWN beschreibt die Taten von John Bunting, einem australischen [Weiterlesen…]