Review: CRAWL (2019)

CRAWL_SWIM_LIKE_HELL

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts gibt es Alligatorenfarmen. Neben dem Einsatz in der Unterhaltungs- und Tourismusindustrie finden auch ihr Fleisch und ihre Häute Verwendung.  Alligatorfleisch soll wie eine Mischung zwischen Huhn und Fisch schmecken und ist, richtig zubereitet, sehr nahrhaft und kalorienarm. Namhafte Designer werden bis heute nicht müde, die Modewelt inkl. deren treuen Gefolgschaft [Weiterlesen…]

Review: BOAR (2017)

boar

Chris Sun ist zwar nicht der bekannteste Name in der Horrorszene, sein DADDY’S LITTLE GIRL ist aber nicht nur harte Kost, sondern wird aufgrund seiner naiven Problemlösung auch gerne mal diskutiert. Mit dem Nachfolger CHARLIE’S FARM zeigte Sun, dass smarter Horror wohl auch weiterhin nicht von ihm zu erwarten ist, aber auch erneut seine Liebe [Weiterlesen…]

Classic-Review: DER WEISSE HAI (1975)

Die meisten Klassiker, die wir in dieser Rubrik vorstellen, sind nicht nur unserem einschlägigen Publikum bekannt, sondern auch einem breiteren, welches sonst wenig mit Horrorfilmen zu tun hat. Ebenso verhält es sich mit DER WEISSE HAI (engl. JAWS) von Starregisseur Steven Spielberg, der sonst wenig mit diesem Genre verbunden wird. Dabei legte er als großer [Weiterlesen…]

Review: SHARKNADO 6 – THE LAST ONE (2018)

Gratulation! Eine Idee über einen Hai-Wirbelsturm zum Film zu machen, abgehalfterte Darstellerkarrieren zu reanimieren, einen Kult zu entfachen, zum Pseudonym für Trash zu werden und selbst mit Teil 6 noch Menschen ins Kino zu locken, verdient bei allem freiwilligem und unfreiwilligem Gelächter über SHARKNADO Respekt. Moment mal, Kino? Ja, in diversen Kinopolis-Läden wurde gegen 8€ [Weiterlesen…]

Review: MEG (2018)

  Wenn von einem Hype die Rede ist, sollte man unterscheiden, ob dieser einer künstlichen PR-Maschine entspricht oder durch ehrliche positive Meinungen von Fans und Kritiker entsteht. Um MEG wird seit einigen Jahren ein großer Wirbel gemacht. Auch und gerade in der Horrorszene, allerdings eher von den Machern und deren Handlangern und man kann sich [Weiterlesen…]

Review: DON’T MOVE – HALT STILL (2017)

Wenn du denkst, dass die kleine Spinne oder die nervige Fliege deinen letzten Campingurlaub zerstört hat, solltest du dich mal mit Adam und Gwynneth unterhalten. Die beiden befinden sich im Campingurlaub abseits der Zivilisation und bekommen es mit einer schwarzen Mamba zu tun. Ein Mann, eine Frau, ein paradiesischer Urlaub, eine Schlange….was alttestamentarisch daherkommt, spielt [Weiterlesen…]

Review: 47 METERS DOWN (2017)

Cover von 47 METERS DOWN

Nachdem wir schon mit OPEN WATER – CAGEDIVE ins Meer abgetaucht sind, geht es mit 47 METERS DOWN gleich weiter und noch ein bisschen tiefer hinab. Filme mit Haien scheinen nicht aus der Mode zu kommen und nachdem es mit SHARKNADO, SHARKTOPUS VS. PTERACUDA etc. sehr trashig wurde, setzt 47 METERS DOWN auf ein bisschen [Weiterlesen…]

Review: OPEN WATER – CAGE DIVE (2017)

OPEN WATER: CAGE DIVE ist der dritte Teil der OPEN WATER – Reihe, dazu muss man aber noch ein paar Worte verlieren. Wie schon Teil 2 entstand der Film als unabhängiges Werk und wurde letztlich nur durch die Namensgebung in die OPEN WATER – Familie eingegliedert. Macht aber nichts, denn auch wenn die bekannten Geschichten [Weiterlesen…]

Review: THE SHALLOWS (2016)

Nach einer Lebenskrise reist Surferin Nancy um die Welt und landet an einem nahezu menschenleeren Strand in Mexiko. Als es Abend wird, will die Wellenreiterin gerade die letzte Welle des Tages nehmen, als sie von einem Hai attackiert wird. Schwer verletzt kann sie sich auf einen Felsen flüchten. Doch die knapp 150m zum rettenden Strand [Weiterlesen…]