Review: DRACULA (1958)

dracula 1958

Für viele Menschen ist Christopher Lee der Inbegriff von DRACULA. Für viele Menschen sind die Hammer Studios einfach Kult. Es gibt also gute Gründe, genau diese Verfilmung Bram Stokers Roman zu lieben….aber einige, die dagegen sprechen. Jonathan Harker reist zum Grafen Dracula, um dort als Bibliothekar für ihn zu arbeiten. Was dieser nicht weiß: Harker [Weiterlesen…]

Review: 30 DAYS OF NIGHT (2007)

  Es gibt seltsame Zufälle. Einer dieser Zufälle wollte es, dass ich vor einigen Jahren am gleichen Tag die Vampirfilme TWILIGHT – BIS(S) ZUM MORGEN und 30 DAYS OF NIGHT zum ersten Mal sah. Einer dieser Filme präsentierte die vielleicht lächerlichsten Vampire der Filmgeschichte, der andere die womöglich humorlosesten. Entspannt euch, logischerweise sprechen wir heute [Weiterlesen…]

Review: FAMILY BLOOD (2018)

FAMILY BLOOD ist ein Werk aus dem Hause BLUMHOUSE PRODUCTIONS, die auch Filme wie INSIDIOUS, THE PURGE oder GET OUT produziert haben. Die Regie zu dem Vampirstreifen hat Sonny Mallhi (ANGUISH) geführt, der zusammen mit Nick Savvides auch das Drehbuch geschrieben hat. FAMILY BLOOD ist am 2. Mai über den Streamingdienst NETFLIX veröffentlicht worden. Inhalt [Weiterlesen…]

Review: EAT LOCALS (2017)

Ich muss gestehen, dass ich bis vor Kurzem mit dem Namen Danny King wenig anfangen konnte, inzwischen weiß ich, dass der Engländer nicht nur Romane schreibt, sondern auch als Drehbuchautor in die Tasten haut und für das Skript von EAT LOCALS zuständig war. Darin geht es um eine Gruppe von acht Vampiren, die sich alle [Weiterlesen…]

Review: VAMPIRE NATION: BADLANDS (2016)

Wenn an einer Fortsetzung die gleichen Beteiligten mitwirken, die bereits das gelungene Original veredelten, ist das in der Regel ein gutes Zeichen. Im Fall von VAMPIRE NATION: BADLANDS sind nicht nur die beiden Hauptdarsteller Conor Paolo und Nick Damici wieder dabei, Damici schrieb auch wieder das Buch und Jim Mickle, Regisseur von VAMPIRE NATION, ist [Weiterlesen…]

Review: THE NIGHT WATCHMEN (2016)

Nachdem Clowns in den letzten Jahren sowieso schon häufiger Film und Fernsehen unsicher machten (STITCHES, AMERICAN HORROR STORY, CLOWN, Donald Trump), ist 2017 mit einer regelrechten Pappnasen-Mania zu rechnen, denn im Herbst kehrt Stephen Kings ES auf die große Bühne zurück. Bis dahin gilt es aber noch etwas Zeit zu überbrücken und und dafür kommt [Weiterlesen…]

Review: MONSTER SQUAD (1987)

„Lasst uns einen Film machen mit Monstern, Kindern und ganz viel Tralala!“ So oder so ähnlich muss sich Shane Black und Fred Dekkers (NIGHT OF THE CREEPS, 1986) fulminante Idee zum Film MONSTER SQUAD angehört haben. Und was soll ich sagen, danke dass Sie es umgesetzt haben. Die Geschichte um eine Gruppe Kleinstadt Kinder die [Weiterlesen…]

Review: DAYLIGHT’S END (2016)

Action und Horror….diese Kombination tritt erstaunlich selten zusammen auf und wenn doch überwiegt gefühlt meist das eine oder andere Genre. Positive Beispiele sind aber ALIENS, PREDATOR oder die Filme mit schnellen Zombies, wie das DAWN OF THE DEAD-Remake. In DAYLIGHT’S END sind es zwar keine Zombies, aber Vampire, die die Zivilisation lahmgelegt haben. In dieser [Weiterlesen…]

Review: THE STRANGER (2015)

Ich will ehrlich sein, ich habe mir von THE STRANGER nichts, aber auch gar nichts, erwartet, denn für Regie und Drehbuch zeichnet sich Guillermo Amoedo verantwortlich und wer nicht weiß, was der Mann sonst so macht: er treibt sich im Eli Roth – Umfeld herum und hat die Bücher für AFTERSHOCK, KNOCK KNOCK und GREEN [Weiterlesen…]

Review: FREAKS OF NATURE (2015)

Eine Stadt, in der Menschen, Vampire und Zombies in einer weitestgehend friedlichen Co-Existenz leben, dann aber von Aliens angegriffen werden? Klingt wie der Traum eines jedes Horrorfans oder weckt unliebsame Erinnerungen an TWILIGHT (ich bin relativ sicher, dass Kristen Stewart ein Alien ist). Entwarnung geben die ersten Minuten des Films: ein junges Paar hetzt über [Weiterlesen…]

Review: HEMLOCK GROVE (2013) (Serie)

In einer Stadt, in der Werwölfe und Vampire eine Co-Existenz führen, kann Freunden von Horrorfilmen der kalte Schweiß ausbrechen. Zu frisch sind die Erinnerungen an TWILIGHT, zu groß die Angst, dass sich die Geschichte in HEMLOCK GROVE wiederholen könnte und immerhin beruht auch die Serie auf einem Roman. Um alle Zweifel im Keim zu ersticken, [Weiterlesen…]

Review: A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT (2014)

A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT ist als iranischer Vampir-Western der erste seiner Art. Die iranisch-amerikanische Regisseurin Ana Lily Amirpour erschuf mit gekonnt inszenierten Stilmittel und viel Liebe zum Film eine zeitlose Hommage an das Kino der 50er Jahre. Die weniger Bewohner der fiktiven Stadt Bad City führen ein tristen Dasein. Bad City gleicht [Weiterlesen…]

Review: 5 ZIMMER KÜCHE SARG

Während in den letzten Jahren der Gruselmarkt mit Found Footage – Filmen förmlich überflutet wurde, wurde das verwandte Subgenre Mockumentary nur selten genutzt. Hier klafft also eine Marktlücke und die kann der neuseeländische 5 ZIMMER KÜCHE SARG füllen obwohl er sich eines Themas annimmt, das alles andere als neu ist. Viago, Deacon, Petyr und Vladislav [Weiterlesen…]

Review: JOHN CARPENTER’S VAMPIRES (1998)

John Carpenter gehört zweifelsohne zu den besten Horrorregisseuren überhaupt, aber selbst seine größten Fans werden zugeben, dass seine jüngeren Filme nicht mehr die Qualität älterer Glanztaten haben. Die Grenze ziehen viele Fans dabei an VAMPIRE, wobei sich die Geister daran scheiden, ob man den Film zu den besseren oder schlechteren Werken zählen sollte. Jack Crow [Weiterlesen…]

Review: FROM DUSK TILL DAWN (Serie) (2014)

Es ist tatsächlich schon fast 20 Jahre her, da erschien ein Spielfilm namens FROM DUSK TILL DAWN, in dem sich zwei gewalttätige Brüder nach einem Bankraub nach Mexiko absetzen wollen und dabei eine Familie als Geiseln nehmen. Jenseits der Grenze stoßen Täter und Opfer aber auf eine Gefahr mit der niemand gerechnet hätte. Der Film [Weiterlesen…]

Review: DRACULA UNTOLD (2014)

dracula untold

Viele Mythen ranken sich um Vlad III. Drăculea, auch besser bekannt als Vlad Tepes, Vlad der Pfähler oder natürlich Graf Dracula. Heute kennen wir vor allem den Vampir, den uns Bram Stoker schenkte und wissen wenig über die die reale Figur. Nun schickt sich DRACULA UNTOLD an, die Geschichte des Herrschers der Walachei zu erzählen, [Weiterlesen…]

Review: BYZANTIUM (2012)

Byzantium review

Neil Jordan ist kein Regisseur, der sich auf Horror spezialisiert hätte. Seine Werke sind in ganz unterschiedlichen Genres anzufinden, immer vereint durch das Element des Dramas. Gruselfans kennen ihn vor allem für seine Arbeit an INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR, der Blutsauger in vielen Facetten zeigte. Mit BYZANTIUM widmet sich Jordan erneut den Untoten und wieder [Weiterlesen…]

Review: LIVID

Vor nicht allzu langer Zeit standen französische Horrorfilme hoch im Kurs und alleine die geographische Zuordnung konnte Begeisterungsstürme auslösen. Basis für diesen nicht unverdienten Hype waren die 4 apokalyptischen Reiter des französischen Horrorfilmes: INSIDE, HIGH TENSION, MARTYRS und FRONTIER(S). Während die Regisseure Xavier Gens (THE DIVIDE) und Alexandra Aja (PIRANHA) inzwischen über dem großen Teich [Weiterlesen…]

Review: THE CABIN IN THE WOODS (2012)

Das wurde ja auch Zeit. THE CABIN IN THE WOODS spukt seit Jahren durch die Szene und immer wieder hieß es, der Film würde bald veröffentlicht werden, bevor der Release dann doch wieder verschoben wurde, was meist kein gutes Zeichen für die Qualität ist. Selbst auf einem der Filmposter war voller Selbstironie zu lesen: „If [Weiterlesen…]