Hörspiel-Review: DIE WEISSE LILIE – ZEITENWENDE (2018)

Am 14. Dezember 2018 ist die dritte Staffel der Hörspielserie DIE WEISSE LILIE erscheinen. Erneut haben Timo Kinzel und Benjamin Oechsle einen Haufen talentierter Sprecher*innen um sich gescharrt um die spannende Geschichte um die mysteriöse Geheimorganisation weiterzuerzählen. Nachdem Staffel eins und zwei in der Gegenwart spielen, taucht ZEITENWENDE in die Vergangenheit ein. Inhalt von DIE [Weiterlesen…]

Buch-Review: GEHIRN! – EIN STREIFZUG DURCH DEN ZOMBIEFILM VON 1932 BIS 2018

Zombies…allerspätestens seit dem Erfolg von THE WALKING DEAD sind die Untoten im Mainstream angekommen und selbst auf den Schulhöfen glaubt jeder zu wissen, wie sie ticken. Selbstredend gibt es mehr dazu zu sagen und der gemeine Horrorfan weiß, dass ein Zombie je nach Art der Darstellung gar nicht tot sein muss, manchmal auch der beste [Weiterlesen…]

Review: SCHNEEFLÖCKCHEN (2017)

Manche Filme beschreibt man mit zwei Sätzen, für SCHNEEFLÖCKCHEN reicht dieses komplette Review aber nicht aus. Das sollte euch nicht davon abhalten, weiterzulesen und einen groben Eindruck zu gewinnen, am Ende wird aber die komplette Sichtung nötig werden, um dieses ungewöhnliche Werk in Gänze zu erfassen. In einem Berlin der nicht allzu entfernten Zukunft finden [Weiterlesen…]

Review: DIE PURPURNEN FLÜSSE (2018) (Serie)

18 Jahre ist es her, dass Jean Reno und Vincent Cassel in DIE PURPURNEN FLÜSSE auf Mörderjagd gingen. Der Film war dunkel, mysteriös, hart und führte die Polizisten in elitäre Universitätskreise, die frostige Schönheit der Alpen und die Geheimnisse eines Klosters. Einige Jahre später rückte ein zweiter Teil nach, der nicht ganz so überzeugte, aber [Weiterlesen…]

Review: SKIN CREEPERS (2018)

Vor einigen Jahren haben wir hier über Ezra Tsegayes Kurzfilm CASTING OF DEATH berichtet. Darin ging es um Horrorelemente im Rahmen einer erotischen Filmproduktion und Nacktjule Micaela Schäfer durfte ihre Möpse in die Kamera halten und lustig war das auch noch. Das ist gar nicht so weit von dem entfernt, was auch Tsegayes erster Langfilm [Weiterlesen…]

Review: FREDDY/EDDY (2016)

Der deutsche Film, die Geschichte einer Hassliebe. Während die einen dem deutschen Kino einen mitleidigen Behindertenausweis ausstellen und bei einem Vergleich attestieren, dass  „er für einen deutschen Film“ (und offenbar nur das) ganz gut sei, wollen andere wissen, dass Deutschland überhaupt keine guten Filme machen kann. Wieder andere feiern offenbar alles, aber auch echt alles, [Weiterlesen…]

Review: HEILSTÄTTEN (2018)

Youtube ist eine tolle Sache. Jeder glaubt ein Star zu sein, egal ob er Justin Bieber ist, Schminktipps gibt oder nur aus der Badewanne sendet. Regisseur Michael Pate ist eindeutig Freund dieser Generation und ließ schon in seinem letzten Film, dem unsäglichen KARTOFFELSALAT, einige erfolgreiche Youtuber teilhaben. Auch in HEILSTÄTTEN spielen (teilweise) echte Youtuber Film-Youtuber. [Weiterlesen…]

Review: BLOOD FEAST (2016)

  Als Herschell Gordon Lewis im Jahre 1963 BLOOD FEAST drehte, war der Begriff Splatterfilm noch nicht geboren und viele sehen Lewis‘ Werk als ersten Vertreter seiner Art an. Den großen Ruhm heimste der Filmemacher damit nicht ein. Vielleicht weil er seiner Zeit voraus war, vielleicht weil der Film kein Meisterwerk ist. Über 50 Jahre [Weiterlesen…]

Review: DER MANN AUS DEM EIS (2017)

Der Fall der 1991 gefundenen „Ötzi“-Leiche ging um die Welt, füllte die Nachrichten und zog etliche Dokumentationen nach sich. Inzwischen weiß man, dass es sich bei dem Toten um einen etwa 5000 Jahre alten Mann handelt, der durch einen Pfeil getötet wurde. Weniger klar ist, welche Ereignisse seinem Tod vorausgingen und genau das versucht der [Weiterlesen…]

Review: ALICE – THE DARKEST HOUR (2018)

Alice

Als ich von dem Film ALICE – THE DARKEST HOUR hörte, war mein erster Gedanke: Oh, es gibt noch deutsche Horrorfilme? Das musste ich sehen und freute mich somit auf den Film. Die Story in dem Film ALICE – THE DARKEST HOUR dreht sich, wer hätte das gedacht, um die junge Studentin Alice, welche sich seit [Weiterlesen…]

Review: DARK (Serie) (2017)

Cover von der Serie DARK

Mit DARK ist die erste deutschsprachige Serienproduktion von Netflix veröffentlicht worden. Seit dem 1. Dezember 2017 ist die 10-teilige Serie von Baran bo Odar und Jantje Friese auf dem Streamingdienst abrufbar. Das Team aus Regisseur und Drehbuchautorin hat bereits für DAS LETZTE SCHWEIGEN und WHO AM I – KEIN SYSTEM IST SICHER zusammengearbeitet. Netflix hat [Weiterlesen…]

Review: S.U.M.1 (2017)

Poster von S.U.M.1

S.U.M.1 ist das Spielfilm-Regiedebüt von Christian Pasquariello, der vorher den Kurzfilm ALL IS WELL gedreht hat. Interessanterweise handelt es sich um eine deutsche Produktion von Syrreal Entertainment, die jedoch auf Englisch gedreht wurde. Am 7. Dezember wird also eine synchronisierte Fassung in den Kinos starten. Die Hauptrolle hat Iwan Rheon übernommen, der vor allem als [Weiterlesen…]

Review: DAS VERSCHWINDEN (Serie) (2017)

Eine kleine deutsche Stadt an der tschechischen Grenze. Hier wohnt Janine, die sehr zur Überraschung ihrer Mutter plötzlich ihren Job kündigt und kurz darauf verschwindet. Unklar ist der Grund. Während einiges daraufhin deutet, dass die 20-jährige das triste Landleben satt hatte, gibt es auch Hinweise auf einen dunkleren Grund. Nicht nur die Stadt hat ein [Weiterlesen…]

Review: ELLE (2016)

Im Rape & Revenge – Film ist die Lage normalerweise klar: nach einer Phase des Leids, sorgt das Opfer dafür, dass nun der Täter zum Opfer wird. In ELLE ist die Ausgangssituation die gleiche, aber schon die ersten Reaktionen der Frau, die soeben auf dem Boden ihrer Wohnung brutal vergewaltigt wurde, zeigen, dass dies kein [Weiterlesen…]

Review: ABCs OF SUPERHEROES (2015)

Ze future is nao! Auch im verrückten Superhelden-Episoden-Dings ABCs OF SUPERHEROES. Der Film konfrontiert Marvel-Kids und DC-Nerds mit allerlei offenen Fragen über Superhelden. Zum Beispiel: Wieviel Superkraft hält eigentlich ein Körper aus? Also, buchstäblich. Mit den ganzen Knochen und Haut und Blut und so. Und wer denkt da eigentlich mal an de Kinder, die mit [Weiterlesen…]

Review: RAMMBOCK (2010)

Kaum zu glauben, dass 1922 mit NOSFERATU einer der ersten Horrorfilme aus Deutschland kam, denn seitdem ist es vergleichsweise still um den heimischen Gruselfilm geworden und bei den meisten Eigengewächsen handelt es sich heutzutage um Komödien. Mit RAMMBOCK wollte vor einigen Jahren mal wieder ein deutscher Horrorfilm ins Geschehen eingreifen und in die Fußstapfen von [Weiterlesen…]

Review: SACRIFICE – TODESOPFER (2016)

Nachdem sie eine Fehlgeburt erleidet, zieht Gynäkologin Tora mit ihrem Mann auf die Shetlandinseln, wo sie ein Kind adoptieren wollen. Zunächst werden sie in der ruhigen Gegend warm empfangen, doch dann entdeckt Tora auf ihrem Grundstück die Leiche einer Frau, der das Herz herausgeschnitten wurde. Angeblich soll die Tote bereits vor 200 Jahren verstorben und [Weiterlesen…]

Review: HOSPITAL DER GEISTER (Serie)

In den 90ern hatten Serien längst noch nicht den Stellenwert, den sie heute haben. Sicher, es gab TWIN PEAKS und AKTE X, ansonsten aber meist typische TV-Kost. HOSPITAL DER GEISTER zählt ebenfalls zu den Serien, die sich durch Stil und Ernsthaftigkeit abhoben, hatte es aber aufgrund der dänischen Herkunft zunächst schwerer in den Fokus zu [Weiterlesen…]

Review: DIE HÖLLE – INFERNO

In Österreich ist die Welt noch in Ordnung, zumindest wenn man einen Blick auf die Film- und Kulturszene wirft. Nicht nur geht man dort im Gegensatz zu Deutschland weit lockerer mit der Zensur von Horrorfilmen um, sondern ist auch bereit gutes Geld in gute Genrefilme zu investieren. DIE HÖLLE – INFERNO reiht sich dort ein [Weiterlesen…]

Review: THE CROW: TÖDLICHE ERLÖSUNG (2000)

Alex Proyas’ THE CROW geniest Kultstatus. Das brutal-romantische Fantasy-Rache-Märchen kratzt nicht nur an verschiedenen Genres, sondern glänzt auch mit viel Liebe zum Detail und erlangte nicht zuletzt durch den tragischen Tod des Hauptdarstellers Brandon Lee eine traurige Bekanntheit. Inzwischen folgten drei Fortsetzungen, eine Serie und ein Remake ist ebenfalls seit Jahren im Gespräch, aber allesamt [Weiterlesen…]