Review: FREAKS OF NATURE (2015)

 

 
Overview
 

Darsteller: Nicholas Braun, Mackenzie Davis, Josh Fadem
 
Regie: Robbie Pickering
 
Drehbuch: Oren Uziel
 
Länge: 89 min
 
Land: USA
 
Veröffentlichung: 24. März 2016 (Heimkino)
 
Verleih/Vertrieb: Sony
 
Genre: , , , ,
 
Bewertung
4.0
4.0/ 10


User Rating
3 total ratings

 


0
Posted 2. April 2016 by

Eine Stadt, in der Menschen, Vampire und Zombies in einer weitestgehend friedlichen Co-Existenz leben, dann aber von Aliens angegriffen werden? Klingt wie der Traum eines jedes Horrorfans oder weckt unliebsame Erinnerungen an TWILIGHT (ich bin relativ sicher, dass Kristen Stewart ein Alien ist).

Entwarnung geben die ersten Minuten des Films: ein junges Paar hetzt über eine Landstraße, wird einer Horde Untoter verfolgt, sucht Unterschlupf in einem Haus, muss sich umgehend mit Vampiren beschäftigen, ein Polizeiwagen rauscht durch die Vordertür und dann kommen auch noch die Außerirdischen…All das in 3 Minuten? Ja verdammt, ich war sicher, dass FREAKS OF NATURE grandios wird, auch wenn dann erst mal ein Rückblick folgte, wie es zu diesen Ereignissen kam.
freaks - of - nature - zombie

Natürlich kann kaum ein Film anderthalb Stunden nur Vollgas geben und in diesem Fall wünscht man sich vielleicht sogar eine Erklärung, wie es zum Zusammenleben der Horrormonster kam, die bleibt aber aus. Stattdessen erfahren wir zwar, dass alle Gruppen gemeinsam zur Highschool gehen, was mitunter auch zu gemischten Romanzen führt, oder dass die Kleinstadt offenbar das Rippchenzentum Amerikas ist, mehr aber nicht.

Nun ist FREAKS OF NATURE eine Komödie, da muss man nicht jeden Quatsch erläutern, andererseits bleibt auch genug Zeit eine Reihe von Figuren ausgiebig aber doch nur oberflächlich vorzustellen.
Vom furiosen Auftakt bleibt dabei nicht mehr viel übrig und es dauert, bis der Film wieder Fahrt aufnimmt.freaks-of-nature

Wem SCOUTS VS. ZOMBIES gefiel, könnte grundsätzlich auch an FREAKS OF NATURE Gefallen finden,
jedenfalls wird die gleiche Zielgruppe angesprochen. Die Gags sind dementsprechend auf junges Publikum ausgelegt oder jene Menschen, die über Hosenscheisserwitze jederzeit lachen können.
Erschwerend kommt hier aber dazu, dass der Film ein Timingproblem hat, was sich beim Humor vielleicht am deutlichsten zeigt, sich aber durch alle Bereiche zieht.

Selbstredend braucht eine Horror-Highschoolkomödie eine Romanze. Die kann man aber auch in die Handlung verpacken, statt sie von der restlichen Story zu separieren und ihr lange Minuten zu widmen, in der eine Tür weiter die Welt untergeht.
Statt aus den verschiedenen Schreckensgestalten und Genremixes ein kreatives Chaos zu entfachen, erleben wir oft nur wüstes Durcheinander.

Woran das liegt, ist nicht ganz klar zuzuordnen. Ob Regisseur Robbie Pickering, der hier erst seinen zweiten Langfilm dreht oder Schreiber Oren Uziel (22 JUMP STREET) allein schuld sind, darf bezweifelt werden. Jedenfalls wirkt auch die deutsche Synchronisation unglücklich, was gerade bei Wortwitz schnell ins Auge gehen kann. Wie unglücklich zeigt sich spätestens, wenn ein Außerirdischer mit österreichischem Dialekt spricht. Ehrlich?freaks-of-nature - vampir

Vielleicht hätte man aus FREAKS OF NATURE aber auch einfach eine Serie im Stile von BUFFY machen sollen, wo sich ja ebenfalls allerlei Wesen der Nacht im Highschool–nahen Milieu zusammenfanden. Auf diese Weise hätte man sicher den ein oder anderen Gedanken geordneter umsetzen können.

Nun ist es aber schwer Humor zu bewerten und vielleicht habe ich mit dem Erreichen meiner Volljährigkeit das Recht verwirkt, über FREAKS OF NATURE zu urteilen, da der Film in der Datenbank imdb bei den Stichworten „Sozialsatire“ und „Politische Satire“ verwirkt er sein Recht einfach nur als Blödelstreifen gesehen zu werden. Den noblen Ansprüchen wird er jedenfalls nicht gerecht.

Aber noch ein paar Worte zum Handwerklichen. Technisch ist der Film nämlich nicht übel, die Effekte können sich sehen lassen und die Grundidee ist sicher nicht verkehrt.

Das alleine reicht aber nicht.

Facebook Comments


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)