Review: ICH SEH ICH SEH (2014)

 

 
Overview
 

Darsteller: Susanne Wuest, Lukas Schwarz, Elias Schwarz
 
Regie: Severin Fiala, Veronika Franz
 
Drehbuch: Severin Fiala, Veronika Franz
 
Länge: 99 min
 
Land: Österreich
 
Veröffentlichung: 22.10.2015 (Heimkino)
 
Verleih/Vertrieb: Koch Media
 
Genre: ,
 
Bewertung
8.0
8.0/ 10


User Rating
14 total ratings

 


2
Posted 21. Oktober 2015 by

Seit Wochen zeigen sich Kritiker aus diversen Ländern von ICH SEH ICH SEH begeistert. Dabei handelt es sich hier nicht um einen Hollywood-Blockbuster, sondern einen kleinen Film aus Österreich.
Wer Filme wie BLUTGLETSCHER, IN DREI TAGEN BIST DU TOT, RAMMBOCK, FUNNY GAMES, aber auch die hartgesottene Western-Heimatfilm-Melange DAS FINSTERE TAL gesehen hat, weiß das im Alpenstaat dunkler Stoff auf fruchtbaren Boden fällt.

Wir lernen die Zwillinge Lukas und Elias kennen, während sie ihre Jugend genießen. Die beiden wohnen in einer hübschen Villa auf dem Lande und verbringen ihren Sommer in der Natur.
Als ihre Mutter zurückkehrt, trägt sie einen Verband um den Kopf, ihr Gesicht ist nicht zu erkennen. Wie wir später herausfinden war eine OP dafür der Grund, aber das wäre nicht weiter schlimm. Schlimm ist, dass die Brüder daran zweifeln, ob sich wirklich ihre Mutter unter dem Verband befindet. Oder wer ist diese strenge, harte Frau, die plötzlich den ganzen Tag im Halbdunkel verbringen will und jeglichen Lärm verbietet.

ich seh ich seh

Schön, dass ihr bis hierhin gelesen habt. Wer ICH SEH ICH SEH noch nicht kennt, sollte nun allerdings eine Pause einlegen und ihn sich vorm Weiterlesen ansehen.
Zum einen funktioniert er am besten, wenn man möglichst wenig über ihn weiß, zum anderen folgen weiter unten ein paar Spoiler, die 100%ig den Spaß rauben.

Wer hingegen darauf hofft, einen Horrorfilm zu erleben, der schnell zur Sache kommt, ein paar Schocks hinrotzt und 2 Sekunden nach Abspann vergessen ist, braucht weder weiterzulesen, noch den Film sehen, denn er wird euch nicht gefallen.
ICH SEH ICH SEH nimmt sich alle Zeit der Welt und das ist angebracht. Immer wieder erleben wir normale Momente der beiden Buben, in die sich aber zunehmend Ablehnung und Misstrauen mischen. Man könnte auch behaupten, dass nicht nur der Sommer zu Ende geht (später erfahren wir, dass bald Schulanfang ist), sondern auch die Kindheit der beiden bald vorbei ist.
goodnight mommy

Auch wenn die Villa und die Wälder drum herum viel Platz bieten und die Geschichte über mehrere Tage erzählt wird, ist der Film im Grunde ein Kammerspiel mit 3 Schauspielern. Nur kurz sind in einzelnen Szenen Besucher zu sehen.
Zwar scheint es einen Vater zu geben, wo der abblieb wird aber wie viele andere wissenswerte Details scheinbar beiläufig erklärt.

Und so sehen wir, wie die beiden Jungs die natürliche Liebe zwischen Mutter und Kind in Frage stellen, Mama insbesondere zu Lukas ein gestörtes Verhältnis zu haben scheint und beide letztlich sogar Hilfe bei einem Pfarrer suchen, weil sie überzeugt sind, dass die Person unter den Bandagen nicht ihre Mutter ist.
ich seh ich seh wuest

Spätestens hier ist mit SPOILERN zu rechnen:
Und das ist nur die halbe Miete, denn während dem Zuschauer zunächst klar scheint, dass mit Mama
etwas nicht stimmt, werden wir uns im letzten Filmdrittel fragen, mit wem wirklich etwas nicht stimmt.
Dort wird ICH SEH ICH SEH dann zum lupenreinen, aber klischeefreien Horrorfilm, der mit simplen und sehr effektiven Folterszenen aufwartet, dabei aber nie den psychologischen Aspekt vernachlässigt.

MEGASPOILER: Wie viel Vergnügen das Spielfilmdebüt von Severin Fiala und Veronika Franz macht, hängt aber vor allem davon ab, wie früh man den gewaltigen Twist am Ende kommen sieht. Vor allem Vielseher werden sich schon zeitig stellenweise an eine Variante von THE OTHERS und THE SIXTH SENSE erinnert fühlen. Vor 20 Jahren hätte ICH SEH ICH SEH wohl die meisten reingelegt, inzwischen gelingt das nicht mehr vollständig, auch weil die Anzeichen stellenweise zu klar zuzuordnen sind.

Kritikpunkt ist auch, dass Großteile des Films mit dem Moment der großen Aufklärung wie eine Seifenblase platzen. Das anfangs große Geheimnis um die Identität der Mutter bleibt wie so manch anderes als Fährte in eine Sackgasse zurück und erfährt nie eine Erklärung.
Dadurch wirken die -doch sehr geschickten- Ablenkungsmanöver letztlich konstruiert, was aber nicht ausreicht, um von einem schwachen Film zu sprechen.

In Summe ist ICH SEH ICH SEH durch gute Schauspieler, kluge Inszenierung, aber auch drastische Gewalteffekte in jedem Fall klar überdurchschnittlich. Je nachdem welche Bedeutung man dem großen Twist beimisst, kann aber ein Punkt an der Gesamtwertung abgezogen oder hinzugefügt werden.

Facebook Comments


2 Comments


  1.  
    MrAnderson
    3.0

    Ich habe mir den Film angesehen und habe mich unglaublich gelangweilt. Die vielen guten Kritiken kann ich absolut nicht nachvollziehen.

    Nur mal am Rande. Rammbock hat zwar einen österreichischen Regisseur, ist aber eine deutsche Produktion. Blutgletscher, der zweite Film des Regisseurs von Rammbock ist dann tatsächlich eine echte österreichische Produktion.





Leave a Response


(required)