Und wieder 10 unterbewertete Horrorfilme und Thriller

Falls euch die Überschrift bekannt vorkommt, wir hatten in der Vergangenheit schon ähnliche Artikel über unterbewertete Horrorfilme, aber wie das so ist, die Menschen sprechen immer wieder über die gleichen Filme und während all der Hype um TANZ DER TEUFEL, MARTYRS und FREITAG, DER 13. gerechtfertigt ist, ist es uns ein Anliegen von Zeit zu Zeit auf Werke hinzuweisen, die vielleicht nicht alle das Zeug zum Klassiker haben, aber doch mehr Aufmerksamkeit verdienen.
Heute haben wir wieder 10 dieser Streifen für euch ausfindig gemacht.

10 weitere gibt es übernächste Woche, schaut euch aber auch die bereits erschienenen Artikel an:


KRISTY

Worum geht es:
Um eine junge Frau, die zu Thanksgiving alleine auf einem Uni-Campus bleibt und feststellt, dass sie doch nicht alleine ist.

Warum ist er unterbewertet:
Der einzige Grund mag der unauffällige Titel KRISTY sein. Vielleicht hätte etwas plakatives wie „Blutiges Thanksgiving“ mehr gezündet.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Weil die Mixtur aus Slasher und Home Invasion gut inszeniert und spannend ist.
kristy random horrorfilme


HOBO WITH A SHOTGUN

Worum geht es:
Um einen Landstreicher, der in eine Stadt kommt, in der die Brutalität herrscht.

Warum ist er unterbewertet:
Weil er frühzeitig aus dem Verkehr gezogen wurde und nun beschlagnahmt ist.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Hey, wir geben doch keine Empfehlung für beschlagnahmte Filme!
Bevor er beschlagnahmt wurde, war HOBO WITH A SHOTGUN aber ein derber Spaß.


THESE FINAL HOURS

Worum geht es:
Um das Ende der Welt. Ein Komet rast auf die Erde zu und jeder wird sterben. Die Frage ist nur wie.

Warum ist er unterbewertet:
Weil von Anfang klar ist, dass niemand überlebt oder aber, weil THESE FINAL HOURS trotz brutaler Einlagen auch viel Drama beinhaltet.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Weil es einfach ein gut inszenierter Film ist, der jedem selbst die Frage stellt, wie man mit dem Leben und dem letzten Tag umgehen sollte.trespassers will bleed before they die


WRECKED

Worum geht es:
Adrian Brody wacht in einem Autowrack in den Wäldern auf und weiß nichts mehr. Wie kommt er da hin und vor allem wie kommt er da weg?

Warum ist er unterbewertet:
Womöglich weil Adrian Brody zwar ein bekannter Name ist, gelegentlich aber auch in schwachen Filmen mitspielt.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Zumindest für Survival-Fans ist er interessant. WRECKED ist wie 127 HOURS ein Abenteuerfilm, enthält darüber hinaus aber auch Thriller-Bestandteile.


WOLFCOP

Worum geht es:
Einen Alkoholiker und Polizisten, der häufiger nach Vollmondnächten an Tatorten erwacht, ohne zu wissen, wie er dorthin kam.

Warum ist er unterbewertet:
Vielleicht weil WOLFCOP grober Unfug ist.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Obwohl der Film ohne Megabudget entstand, steckt viel Liebe im Detail, angefangen bei der Orientierungslosigkeit am Morgen danach, die Alkoholiker und Werwölfe teilen.wolfcop


MEETING EVIL

Worum geht es:
Um einen Makler, dessen normales Leben in kürzester Zeit in die Brüche geht, als ihn ein Killer mit auf Tour nimmt.

Warum ist er unterbewertet:
MEETING EVIL ist nicht der beste Film in Samuel L. Jacksons beeindruckendem Lebenslauf. Da kann er schon mal untergehen.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Weil der Film für sich genommen immer noch gelungen ist und auch Co-Star Luke Wilson einen ordentlichen Job macht.


THE FINAL GIRLS

Worum geht es:
Um eine Gruppe Teenager, die in einen alten Slasher-Film gezogen werden und dort mit allen Klischees und einem Mörder kämpfen müssen.

Warum ist er unterbewertet:
Vermutlich, weil dies mehr Komödie als brutaler Horrorfilm ist.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Ganz im Stile von CABIN IN THE WOODS, SCREAM und BEHIND THE MASK jongliert auch THE FINAL GIRLS mit den Stereotypen, die in jedem Horrorfilm zu finden sind.


EXTINCTION

Worum geht es:
Um die eingeschneite Welt nach der Zombieapokalypse. Ein Mann versucht seine Tochter aufzuziehen und mit dem entfremdeten Nachbarn klarzukommen….und dann sind da noch die Zombies.

Warum ist er unterbewertet:
Womöglich weil der Film das Tempo nach einer rasanten Anfangssequenz erst mal deutlich reduziert und damit die Vermutung, ein reiner Untoten-Terror zu sein, auf Eis legt.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Genau weil EXTINCTION mehr zu bieten hat als ein paar Infizierte und hintenraus zudem noch mal Schwung reinkommt.


VANISH

Worum geht es:
Um eine entführte Millionärstochter, die von ihren Entführern in einem alten Van herumkutschiert wird.

Warum ist er unterbewertet:
Weil der VANISH komplett in dem Van spielt (oder direkt in dessen Umkreis), was die ganze Sache zu einem Experiment macht.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Weil die Welt blutige Experimente braucht, vor allem wenn sie –wie hier- funktionieren.


DIE BEHANDLUNG

Worum geht es:
Um Kindesmissbrauch, brutale Morde, einen Serientäter und die Schatten der Vergangenheit…das ist zumindest die kurze Variante.

Warum ist er unterbewertet:
Weil der Stoff aus der Feder des Romanautors Mo Hayder gleichermaßen tief- und abgründig ist, dabei aber wenig zeigt, sondern die Fantasie des Betrachters bemüht, was DIE BEHANDLUNG aus verschiedenen Gründen zu einem Brocken macht.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen:
Aus den gleichen Gründen.die behandlung

Facebook Comments