Classic-Review: HALLOWEEN (1978)

9.5
Halloween

HALLOWEEN-Produzent Irwin Yablans wollte 1978 einen Film haben, der den gleichen Einfluss hat, wie der 5 Jahre zuvor gedrehte EXORZIST. Mission gelungen! Demtensprechend einfach werden mir Floskeln wie „brillant“, „Meisterwerk“ und „prägend“, die auch zu DER EXORZIST passen, auch hier leicht von den Lippen kommen. Story: Gibt es jemanden, der nicht weiß, um was es [Weiterlesen…]

Review: MASKS (2011)

7.5
Masks

MASKS ist Horror aus Deutschland! Das mag für manchen Leser wie eine Beschimpfung klingen, wer aber jetzt noch nicht den „Zurück“-Button des Browsers gedrückt hat und uns für immer geblockt hat, sollte noch ein wenig hier bleiben, es könnte sich lohnen. Wir sind ja selbst gerne mal kritisch mit den nationalen Vertretern, freuen uns aber [Weiterlesen…]

Review: UNTOTE WIE WIR (2009)

8
untote wie wir horrorfilme

„Kommt ein Zombie zum Arzt…“ So oder so ähnlich könnte ein Witz beginnen, der auf UNTOTE WIE WIR basiert. Tatsächlich macht sich Hauptfigur in einer gelungenen Szene auf den Weg ins Krankenhaus, um herauszufinden was mit ihm passiert ist. Denn eigentlich sollte der im Irak gefallene Soldat tot unter der Erde liegen, steht aber stattdessen [Weiterlesen…]

Review: RARE EXPORTS (2010)

9.0
Rare Exports review

RARE EXPORTS ist ein Film auf den wir lange gewartet haben. Ein Weihnachtsfilm zwar, aber eben nicht so wie man sie normalerweise kennt, sondern so, wie wir ihn uns wünschen. Bei Bohrungen auf einem Berg an der finnisch-russischen Grenze stößt die zuständige Firma auf ein Geheimnis, das sie besser hätte ruhen lassen sollen. Die Bewohner [Weiterlesen…]

Review: 7 DAYS (2010)

8.5
7 days - Les 7 jours du talion

Wie muss es sich anfühlen, wenn ein Vater die missbrauchte Leiche seiner Tochter findet? Was würde man in seiner Situation tun, wenn man den Mörder in die Finger bekäme? Dies sind nur zwei Fragen, denen sich 7 DAYS annimmt. Über allem steht das Thema Selbstjustiz, das von verschiedenen Seiten durchleuchtet wird und dabei dem Zuschauer [Weiterlesen…]

Review: KILLER JOE (2011)

8.0

Wir haben länger überlegt, ob wir KILLER JOE hier vorstellen sollen, denn von einem Horrorfilm kann man definitiv nicht sprechen und selbst Thriller wäre eine unvollständige Beschreibung. (Neo-)Film Noir, Groteske oder auch schwarze Komödie sind eher die Worte, die man in Zusammenhang mit William Friedkins (DER EXORZIST) neuestem Streich liest. Warum besprechen wir also KILLER [Weiterlesen…]

Review: THE HUMAN CENTIPEDE (2009)

7.5

The Human Centipede Es gibt einige wenige Filme, über die man in den letzten Jahren ausgiebig diskutierte. Einer ist natürlich A SERBIAN FILM, der aufgrund seines ausufernden Cocktails an Sex und Gewalt auf sich aufmerksam machte. Ein anderer ist THE HUMAN CENTIPEDE, dessen Handlung auf den ersten Blick eigentlich viel zu absurd wirkt… Denn dort [Weiterlesen…]

Review: THE RITE (2011)

7

Wenn in Deutschland ein Exorzismus-Film erscheint, ist der Bezug zum echten Fall der Annemarie Michel nicht weit. Die junge Frau starb in den 70ern, weil eine psychische Krankheit offenbar als übernatürliche Besessenheit fehlgedeutet wurde. Während DER EXORZIST im Jahre 1973 noch ohne viele Zweifel zu Werke ging, offenbarten Filme neueren Datums Vorbehalte gegenüber der kirchlichen [Weiterlesen…]

Classic-Review: FREAKS (1932)

8.5
Freaks

Heutige Horrorfilme sind oft extrem. Die Gewalt ist realistischer denn je, wird in Close-Ups und in Zeitlupe gezeigt und ist oft genug das einzige Argument einen Film überhaupt anzuschauen, weil die Geschichte sonst zu dünn wäre. Es gibt kaum ein Tabu dass man noch brechen könnte und doch wäre ein Film wie FREAKS heutzutage kaum [Weiterlesen…]

Review: RED, WHITE AND BLUE (2010)

7
red white and blue

RED WHITE AND BLUE ist einer jener Vertreter, deren Beschreibung auf dem Backcover der DVD nur die halbe Wahrheit erzählen. Dort steht sinngemäß, dass die Hauptfigur Erica nach außen hin Party, Alkohol und Sex zelebriert während sie innerlich eine zerrüttete Persönlichkeit ist. Das ändert sich, als sie den stillen Nate kennen lernt, einer der wenigen [Weiterlesen…]

Review: DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED (2009)

9.0

Immer wieder schön zu sehen, dass es auch mit wenig geht. 80% des Films spielen in einer Zweizimmerwohnung und nur drei Schauspieler tragen zur ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED bei. Eine von ihnen ist die Figur der Alice Creed selbst, die anderen beiden ihre Kidnapper. Die Handlung setzt mit den Vorbereitungen dieser Entführung an. Eine Wohnung [Weiterlesen…]

Classic-Review: GODZILLA (1954)

8.5
godzilla 1954

GODZILLA kennt heutzutage jedes Kind. Ein japanisches Riesenmonster, das im Meer lebt und unzählige Filme hervorgebracht hat. In vielen dieser Streifen wirkt GODZILLA sympathisch und kämpft teilweise sogar auf Seiten der Menschen gegen andere Monster. Im Jahre 1954, als der erste der Filme entstand, war die Riesenechse, die an einen Tyrannosaurus erinnert, allerdings eine eindeutige [Weiterlesen…]

Review: BEDEVILLED (2010)

8
Bedevilled thrillandkill.com

BEDEVILLED ist ein Film der Störkanal-Reihe und wer diese Veröffentlichungen in der Vergangenheit verfolgt hat, weiß, dass Horror immer in irgendeiner Form enthalten ist, es sich aber nicht immer um typische Genre-Filme handelt, deren einziges Anliegen es ist, möglichst viel Brutalität in einer dünnen Rahmengeschichte zu verpacken, sondern die Erzählung im Vordergrund steht. Die Bankangestellte [Weiterlesen…]

Review: KÜSS MICH, ZOMBIE (2008)

8.5
küss mich zombie

Ein Titel wie KÜSS MICH, ZOMBIE! verspricht leichte Unterhaltung in Form einer Horrorkomödie. Was man bekommt enthält etwas Horror, etwas mehr Komödie, etwas Romantik, aber auch Drama und ist ein überraschend ernsthafter Film. Wendy ist eine Freundin der Zwillingsbrüder Patrick und Carol. Eines Tages verschwindet sie einfach und wird schließlich für tot erklärt. Doch kurz [Weiterlesen…]

Review: THE BUNNY GAME (2011)

7.0
the bunny game

“Dont watch unless you really want to. And if PIRATES OF THE CARIBBEAN  is your favorite flick, definitely dont „waste your time“.  THE BUNNY GAME […] is an intense piece of art – not for your average soul. Be careful.” – Zitat von Hauptdarstellerin Rodleen Getsic Damit ist vieles gesagt, auch über das Selbstverständnis des [Weiterlesen…]