Die Top 7 besten Horrorfilme aus Europa

Viele Menschen lieben es, es sich am Abend auf ihrer heimischen Couch bequem zu machen und sich bei Horrorfilmen zu gruseln. Sie genießen die spannende Handlung und den Adrenalinrausch, den hochwertige Horrorfilme bei ihren Zuschauern auslösen können. Wenn Horror auch Ihr liebstes Genre ist, haben Sie den richtigen Artikel zur Hand genommen. So stellen wir Ihnen im Folgenden einige der besten Horrorfilme vor. Jedoch nicht nur irgendwelche, sondern die Top 7 besten Horrorfilme aus Europa.

Das mag vielleicht verwundern, so kommen die meisten gruseligen Filme aus Hollywood und überzeugen durch eine gute Qualität. Doch die europäische Filmszene schaffte es, in den letzten Jahren in visueller Qualität und Storytelling ordentlich aufzuholen. Dazu kommt noch, dass die abendländische Filmkultur ein großes Potenzial für Innovation bietet, da sie nicht den etablierten Genrekonventionen aus Hollywood folgen muss. Aus diesem Grund lohnt es sich für gestandene Horrorfans, allemal einen Blick auf die europäische Filmlandschaft zu werfen, die durch unverbrauchte Ideen und kreative Konzepte begeistern kann. Falls Sie jedoch einmal etwas Abwechslung gebrauchen können, gibt es eine Aktivität, die genauso viel Spannung auslöst, wie der unheimlichste Horrorfilm: Casinospiele. Slots und Tischspiele in Online Casinos können jederzeit mit dem heimischen PC oder dem Smartphone genutzt werden und bieten spannende Spielrunden. Ein praktischer Tipp ist, dass viele Anbieter Freispiele ohne Einzahlung für neue Spieler bereithalten. Das heißt, dass Sie bei einem solchen Dienstleister zahlreiche Drehungen umsonst genießen und mit etwas Glück bereits erste Gewinne erspielen können.

Horrorfilme aus Europa: unsere Bestenliste

Für die folgende Auswahl haben wir vor allem Horrorfilme ausgewählt, die sich durch innovative Konzepte oder durch eine besonders qualitative Präsentation auszeichnen. Dementsprechend werden sich auch die Beschreibungen der Filme auf diese Eigenschaften konzentrieren. So bieten wir Ihnen einen tollen Überblick, der Ihnen dabei hilft, die Filmtitel zu finden, die Ihnen am besten gefallen.

1. The Ritual (2017)

Der erste Film dieser Liste stammt aus Großbritannien und bietet eine für Horrorfilme klassische Ausgangssituation: Eine Gruppe junger Männer verirrt sich während eines Wanderurlaubs in Schweden und wird im Wald von einer schrecklichen Kreatur gejagt. Das ist erstmal nichts Besonderes, jedoch entfaltet der Horrorfilm seine spezielle Wirkung, sobald der Protagonist Luke die Führung der Gruppe übernimmt und sich schwört, seine Freunde wieder heil aus dem Wald herauszubringen. Da Luke einige Jahre zuvor den Tod eines anderen Freundes zu verschulden hatte, betrachtet er es als Sühne und Wiedergutmachung, sodass die Auseinandersetzung mit dem Monster namens eine persönliche Note erhält.

2. [Rec] (2007)

Der spanische Horrorfilm [Rec] bietet eine völlig andere Ausgangslage. Bei dem Film handelt es sich um ein Exemplar des Found Footage-Subgenres, das der Tradition von Blairwitch-Projekt und Paranormal Activity entspricht. Der Zuschauer erfährt die Handlung also durch im Film gefundenes Bildmaterial, was einen immersiven Effekt bewirkt und das Gesehene umso realer wirken lässt. Die Handlung ist schnell erklärt: Ein Reporterteam verschlägt es für den Dreh einer Reportage in einen Wohnblock. In jener Nacht bricht jedoch ein Virus aus, das die Bewohner des Hauses in vampirartige Monster verwandelt. Dazu kommt, dass der Wohnblock von den Behörden aus Sicherheitsgründen unter Quarantäne gestellt wurde. So beginnt ein Kampf ums Überleben.

3. The Descent (2005)

Bei diesem britischen Film handelt es sich um einen klassischen Vertreter von Survival-Horror. Eine Gruppe junger Frauen, entscheidet sich dazu, den Urlaub mit Höhlenklettern zu verbringen. Der Ausflug entpuppt sich jedoch bald als gefährliche Falle. So verirrt sich die Gruppe in einem unbekannten Teil des Höhlensystems. Dazu kommt noch, dass im düsteren Abgrund fleischfressende Kreaturen lauern, die beginnen, Jagd auf die Helden zu machen. The Descent kann jedem ans Herz gelegt werden, der etwas für klassischen Survival-Horror mit klaustrophobischen Eindrücken übrighat.

4. Hell (2011)

Mit Hell hat es auch ein deutscher Film auf unsere Liste geschafft. Dabei vermischt der Film des Regisseurs Tim Fehlbaum das Genre des Endzeitfilms mit dem beliebten Kannibalen-Thema. Die Grundlage der Handlung ist, dass die Oberfläche der Erde von Sonnenstürmen verwüstet wurde, wodurch der Großteil des Lebensraums zerstört wurde. Die überlebenden Menschen leben in den Trümmern unserer Zivilisation. Dazu gehört eine Gruppe von Freunden, die jedoch in die Fänge einer kannibalistischen Landfamilie gerät. Deren Vieh ist aufgrund des schrecklich heißen Klimas längst verendet, sodass sie ihren Speiseplan durch Menschenfleisch ergänzen.

5. So finster die Nacht (2008)

So finster die Nacht ist ein schwedischer Film des Regisseurs Tomas Alfredson, der sich mit dem traditionellen Vampir-Thema beschäftigt. Diesmal schleicht sich einer der berühmten Blutsauger in die Schulklasse des jungen Oskars ein. Die beiden freunden sich an, doch kann der Vampir namens Eli seinen Blutdurst nicht unterdrücken, sodass es bald erste Opfer unter den Schulkameraden Oskars gibt. Insgesamt verleiht der Film dem Vampir-Thema einen frischen Anstrich, sodass er allen Fans des Stoffes empfohlen werden kann.

6. Dorothy Mills (2008)

Dorothy Mills ist ein Film, der in Irland und Frankreich gedreht wurde. Dabei steht der Titel in der Tradition des Exorzismus-Themas. In einem kleinen Dorf wurde ein Kind ermordet und die 15-jährige Dorothy Mills wird verdächtigt. Die Psychologin Jane wird auf den Fall angesetzt. In einer Sitzung fängt Dorothy bald an, mit schrecklich veränderter Stimme zu sprechen. Daraufhin beginnt Jane langsam zu glauben, dass mehr als eine Persönlichkeitsstörung hinter dem Mord steckt.

7. Midsommar (2019)

Noch ein skandinavischer Horrorfilm hat es auf diese Liste geschafft: Midsommar. Bei diesem Film handelt es sich um ein Leidenschaftsprojekt des kreativen Regisseurs Ari Aster, der in Midsommar mit vielen Genrekonventionen bricht. Aus diesem Grund können wir diesen Film vor allem experimentierfreudigen Horrorfans empfehlen. Die Handlung dreht sich um eine Gruppe von Studenten, die für einen Urlaub ins ländliche Schweden reisen. Dort angekommen werden sie von den Dorfbewohnern freundlich begrüßt, doch bald soll sich herausstellen, dass ihre Gastgeber Menschenopfer für heidnische Rituale durchführen. Besonders interessant ist, dass Aster es vollbringt, im Laufe der Handlung die psychischen Probleme der Protagonisten zu thematisieren. Ein weiteres Highlight ist die helle und freundliche Farbgebung des Films. Auf dieser Ebene bricht Midsommar mit vielen Genrevertretern, was für eine frische Erfahrung sorgt. Das tut dem Horror des Films jedoch keinen Abbruch und Aster beweist, dass ein Film nicht dunkel sein muss, um seine Zuschauer ordentlich zu gruseln.

Facebook Comments