Interview mit Lianne Spiderbaby (Grindhouse Girls)

Lianne

Cat: Hallo Lianne, seit unserem letzten Interview ist einige Zeit vergangen und ich bin froh, das du dir die Zeit nimmst, uns über deine Projekte auf dem laufenden zu halten. Beim letzten Mal haben wir über deine kleine Rolle in TOOLBOX MURDERS 2, der inzwischen in COFFIN BABY umbenannt wurde, gesprochen. Hattest du mittlerweile mehr Filmangebote, über die du sprechen kannst, und hättest du Interesse, mehr zu schauspielern?
Lianne Spiderbaby: Ich hatte ein paar Angebote und ich bin interessiert, mehr zu schauspielern – aber ich bin nicht wirklich an Vorsprechen interessiert. Wenn meine Freunde einen Film machen, oder einen Kurzfilm, oder was auch immer, bin ich dafür offen. Aber Schauspielern ist nicht etwas, das ich verfolge. Momentan bin ich darauf konzentriert, den Bearbeitungsprozess von GRINDHOUSE GIRLS: CINEMA’S HARDEST WORKING WOMAN zu beenden und ich arbeite bereits an dem Konzept und dem Vorschreibeprozess zu zwei weiteren Büchern. Schreiben ist weiterhin auf jeden Fall mein Hauptfokus. Davon abgesehen weiß ich, dass das Erscheinen in dem seltsamen Kurzauftritt meiner Schreibkarierre helfen kann, also bin ich dafür offen, aber ich verfolge es definitiv nicht.

Lianne und Sybill DanningCat: Wir haben auch über dein kommendes Buch GRINDHOUSE GIRLS: CINEMA’S HARDEST WORKING WOMAN gesprochen. Das Buch wird dieses Jahr erscheinen und ich bin mir sicher, dass du sehr stolz bist. Kannst du uns etwas mehr über den Inhalt verraten?
Lianne: Allerdings! Also, GRINDHOUSE GIRLS: CINEMA’S HARDEST WORKING WOMAN wird später dieses Jahr (2013) erscheinen und es wird über St. Martin’s Press in Nordamerika veröffentlicht. Es wird auch in Deutschland erhältlich sein, wir arbeiten gerade an Verträgen mit internationalen Verlegern.Das Buch ist hauptsächlich ein ausführlicher Blick auf die berüchtigten Exploitation-Schauspielerinnen der 1970er und 80er und wie ihre bahnbrechenden Filme die gesellschaftliche Veränderung widerspiegelt, die sich um sie herum ereignet hat und wie diese eine Generation von Filmemachern beeinflusst hat. GRINDHOUSE GIRLS porträtiert, zelebriert und erzählt die Geschichte dieser faszinierenden Frauen, die große Risiken nahmen, um mit ihrer Karriere voranzukommen, die nackt für die Kamera gestrippt haben, deren Haare durch Bühnenblut verfilzt wurden, die Gelegenheiten nutzen, mit Regisseuren zu arbeiten, die nicht viel Geld hatten, beziehungsweise meinten, ihre abscheulichen Visionen zu erschaffen. Frauen wie Tura Satana, Pam Grier and Sybil Danning erhalten eine Aura von Stärke, furchtlos gegenüber Männern und Verbrechen. Es gibt keine bessere Zeit, die Schauspielerinnen anzuerkennen, die uns alles gegeben haben, was die meisten Hollywoodschauspielerinnen nicht können: Sex, Drogen, Gewalt, Schocken, Rocken und Empörung.

Das Buch beinhaltet Kapitel über Tura Satana, Pam Grier, Christina Lindberg, Dyanne Thorne, Edwige Fenech, Barbara Bouchet, Laura Gemser, Roberta Collins. Judy Brown, Cheri Caffaro, Camille Keaton, Miki Sogimoto, Reiko Ike und weitere.

Lianne SpiderbabyCat: Ich habe gehört, dass Quentin Tarantino das Vorwort geschrieben hat. Es ist kein Geheimnis mehr, dass Quentin und du mehr als nur Freunde seid. Bist du besorgt, dass die Leute vielleicht sagen, er hat das nur deswegen getan?
Lianne: Nein, ich bin nicht besorgt deswegen. Ich meine, Leute glauben was sie wollen, aber Quentin und ich haben uns aufgrund des Buches getroffen und das Buch war fertiggestellt, bevor ich ihn traf (obwohl ich vieles neu geschrieben habe, nachdem wir uns trafen) und er glaubte an meine Schriftstellerei. Ich schreibe nun für so viele Abnehmer – Fangoria, Famous Monsters of Filmland, Video Watchdog, Cineplex, Horse Sport, Horse Canada. Ich schreibe für eine Vielzahl an Genre- und Fremdgenremagazine, so dass ich denke, mein Schreiben spricht nun für sich selbst.

Cat: Letztes mal hast du angedeutet, das du ein Drehbuch und ein weiteres Buch schreiben willst. Ist das noch immer in der Planung?
Lianne: Ich habe an einem Drehbuch gearbeitet, aber ich habe es auf Eis gelegt, weil ich eine Perfektionistin bin und das Drehbuch sich um eine Welt gedreht hat, in der ich im Moment nicht lebe. Ich meine, ich habe es, als ich tief in der Welt von GRINDHOUSE GIRLS war, doch nun ist das Buch fertiggestellt. Ich habe das Drehbuch auf Eis gelegt, bis ich es wieder fühle, wenn das einen Sinn ergibt. Momentan mache ich Recherche und ein wenig vorläufiges Schreiben für ein weiteres Buch, das HIPSTERIA: A FILM HISTORY OF HIPSTER CULTURE heißt und ich arbeite auch an einem Buch mit Kurzgeschichten, welches mein erster Fiktionsversuch wird.

Cat: Du bist selbst ein großer Horrorfan. Kannst du uns deine Top-5 Filme von 2012 sagen?
Lianne: Ja! Als Erstes, ich denke Horrorfernsehen hat sich mit AMERICAN HORROR STORY: ASYLUM und THE WALKING DEAD bestens geschlagen. Was Filme betrifft, ich mochte wirklich EXCISION, COMPLIANCE, THE PACT, RESOLUTION, CITADEL und FRANKENWEENIE.

Lianne SpiderbabyCat: Ich bin ein großer Fan deiner Webshow FRIGHT BYTES. Du warst in der letzten Zeit sehr beschäftigt, irgendwelche Pläne für eine neue Episode?
Lianne: Ich bin gerade nach Los Angeles umgezogen, also wird es endlich neue Folgen geben. Aber es ist in der Warteschleife bis April, einfach weil ich bis dahin einfach so viel am Laufen habe. Ich werde Episoden mit meinem Bruder (wie gewohnt) in Toronto drehen und in Los Angeles mit Gastmoderatoren. Es wird viel Spaß machen und bald zurückkehren!

Cat: Nun, da du nach Hollywood gezogen bist, hast du mehr Gelegenheiten, zu Premieren oder anderen horrorbezogenen Events zu gehen. Eine Menge Material für weitere Episoden. Aber dein Co-Moderator (und Bruder) Steve ist noch immer in Toronto. Können wir einen neuen Co-Moderator oder Gastmoderatoren erwarten?
Lianne: Ja – ich werde Gastmoderatoren haben. Ich würde gerne irgendwann einen regulären Co-Moderator finden und mein Bruder Steve wird weiterhin in der Show auftauchen. Er ist zeitweise auch in Los Angeles und ich reise oft zurück nach Toronto und er sendet mir Clips zum Benutzen. Mein Bruder ist noch immer der Haupt Co-Moderator von FRIGHT BYTES.

Cat: Vielen Dank für das Interview Lianne! Ich hoffe wir können bald einen Blick auf dein Buch werfen. Wir wären sehr erfreut, wenn wir dich eines Tages in Deutschland begrüßen dürften.
Lianne: Ich würde Deutschland sehr gerne besuchen! Es wird passieren! Herzlichen Dank, Cat!

If you prefer to read the interview in English, just follow this link!

www.LianneSpiderbaby.com
LIANNE SPIDERBABY auf Facebook
www.LianneDaydreamNation.blogspot.ca

FRIGHT BYTES auf YouTube
FRIGHT BYTES auf Facebook

Facebook Comments