HALLOWEEN KILLS soll heftig werden

Die Neuauflage von HALLOWEEN brachte 2018 die Kinokassen zum Klingeln. Seine Macher setzten dabei nicht auf eine weitere Fortsetzung, sondern führten die Geschichte des Originals fort, ohne alle anderen Filme inhaltlich zu berücksichtigen. Die Rückkehr von Jamie Lee Curtis verlieh diesem Kniff weitere Dramatik. Die Story bot zwar keinerlei Überraschungen, doch der Streifen spülte weltweit mehr als 255 Millionen Dollar in die Kassen. Damit war klar, dass es nicht bei diesem Film bleiben würde. Schon bald kündigte Hauptdarstellerin Jamie Lee Curtis zwei weitere Fortsetzungen an. Der erste dieser beiden Filme namens HALLOWEEN Kills soll laut Aussage des Regisseurs heftig werden.

Quelle: Pixabay

Michael Myers machte sich 1978 erstmals auf, um Halloween für immer zu verändern. Kein anderer Film hat das Slasher-Genre so nachhaltig beeinflusst wie das Original von John Carpenter. Der mordende Hauptdarsteller wurde zu einer Ikone des Horrorfilms und lebt bis heute in zahlreichen Fortsetzungen weiter. Dem Regisseur gelang es, einen Meilenstein zu schaffen, der unzählige Nachfolger inspiriert hat. Das gelingt auch Hollywood nur sehr selten. Die James-Bond-Reihe hat dabei allerdings Ähnliches geleistet. Sie steht heute für den klassischen Agentenfilm, ebenso wie für die beste Umsetzung von Poker- oder Casinoszenen im Film. Nie zuvor wurde dies so stilvoll in Szene gesetzt wie im Debüt von Daniel Craig in seinem James-Bond-Film Casino Royale aus dem Jahr 2006. John Carpenter erwies übrigens seinem großen Vorbild Alfred Hitchcock auch in HALLOWEEN seine Referenz. Er benannte zwei seiner Filmfiguren nach berühmten Vorbildern aus Werken des Meisterregisseurs.

Die zahlreichen Kritiker, die den Film HALLOWEEN nach seinem Start zerrissen, sollten Unrecht behalten. Er ist heute ein moderner Klassiker. Nach einer langen Kinopause ist Michael Myers nun wieder aktiv und er wird so schnell nicht mehr verschwinden. Dafür werden die beiden Fortsetzungen des Reboots von 2018 sorgen.

Schneller, direkter und härter

In einem Interview gab Regisseur David Gordan Green an, dass HALLOWEEN KILLS der härteste Teil der Filmserie werden würde. Der Film musste zunächst um ein ganzes Jahr verschoben werden, doch nun soll es am 15. Oktober dieses Jahres endlich so weit sein. Er wird das Mittelstück der neuen Trilogie bilden. Ziel des ersten Streifens war es schließlich, all jenen Kinofans, die das Original nicht gesehen haben, die Möglichkeit zu bieten die Geschichte so schnell wie möglich zu verstehen. Nun ist Michael Myers eingeführt und kann ungehindert metzeln.

Unterdessen zeigt ein neu veröffentlichtes Foto vom Set der Dreharbeiten, dass HALLOWEEN KILLS offenbar eine Rückblende auf das Original enthalten wird. Das Foto zeigt ein Auto, das Fans wohlbekannt sein dürfte. Es handelt sich dabei um jenen Wagen, mit dem Michael Myers nach seiner Flucht aus dem Sanatorium gefahren ist. Das gibt einen guten Hinweis darauf, dass der neue Film an die Ereignisse aus dem Jahr 1978 anknüpfen wird. Diesen Weg hat der Regisseur bereits beim Vorgänger eingeschlagen. Er bezog Lindsey Wallace und Tommy Doyle in die Geschichte mit ein. Eine Rückblende könnte die Geschichte noch emotionaler gestalten. Doch welche Tricks sich der Regisseur diesmal ausgedacht hat, bleibt vorerst weiter ein Geheimnis. Eines erscheint klar. Die Produktion versteht es, die Neugier der Fans weiter anzustacheln.

Quelle: Pixabay

Die Kino-Branche hat zuletzt eine lange Pause eingelegt. Damit ist es sehr wahrscheinlich, dass die Fans nach Nachschub hungern und auch bei HALLOWEEN Kills die Kinos stürmen werden. Doch es besteht weiterhin die Gefahr, dass der Film am Ende bei den Streaming-Diensten landet. John Carpenter hat die Fans bereits auf diese Möglichkeit hingewiesen. Das wäre schade, denn ein Slasher-Film wirkt auf der großen Leinwand immer noch deutlich besser als im eigenen Wohnzimmer. Das Publikum und der dunkle Saal machen schließlich einen Großteil der Spannung aus.

Doch augenblicklich sieht es nicht nach einem Start bei Netflix und Co aus. Wenn alles nach Plan läuft, wird die Trilogie ein Jahr später erfolgreich abgeschlossen. Denn am 14. Oktober 2022 steht der Abschluss der Filmreihe auf dem Programm. Dann soll HALLOWEEN Ends den Killer Michael Myers zumindest vorläufig in den verdienten Kino-Ruhestand schicken.

 

Facebook Comments