In eigener Sache: Lesen bildet

gewinnspiele

Liebe Leser und vor allem Gewinnspielteilnehmer,

es könnte uns ja egal sein, aber hier noch mal der dringende Hinweis bei unseren Gewinnspielen bis zum Ende zu lesen.
Eine Sache, die wir (fast) immer brauchen, ist eine Adresse, an die wir den Kram schicken können, den ihr gewinnen wollt.
Das steht auch jedes Mal dabei, wird aber in schöner Regelmäßigkeit ignoriert.

Wie gesagt, es kann uns egal sein, ziehen wir eben den nächsten, denn wer keine Adresse hat, kann auch keine Post empfangen. Da im Falle der 3 FROM HELL – Verlosung mehr als 50% (!) obdachlos zu sein scheinen, wollen wir entweder an die Bauwirtschaft appelieren mehr Wohnungsbau zu betreiben oder euch darauf hinweisen, an die gottverdammte Anschrift zu denken.

Fun Fact: Selbst bei einem kürzlich abgeschlossenen Gewinnspiel, bei dem die EINZIGE Teilnahmebedingung war, eine Adresse anzugeben, scheiterten knapp 20% an der Aufgabe. Und das bei Teilnehmern im dreistelligen Bereich.
Vielleicht hat man dann auch einfach keinen Preis verdient….

Übrigens sind wir keine Adresshändler, wir kommen auch nicht unangemeldet zu Besuch, aber wir bitten um Verständnis, dass wir niemanden dafür abstellen können, der neben den nötigen Arbeiten (Verlosungen auszuwerten, Umschläge packen und beschriften, zur Post bringen) auch noch versucht Kontakt aufzunehmen.
Zudem schützt uns und euch die Wohnadresse vor Mehrfachteilnehmern, die unter 20 Email-Adressen mitmachen…ja, auch die gibt es.

In diesem Sinne, das Gewinnspiel zu 3 FROM HELL läuft noch bis morgen. Wer teilnehmen oder sich berichtigen will, kann das gerne noch tun, aber es bleibt dabei: kein Preis, ohne dass wir wissen, wohin wir ihn schicken sollen

Schönen Sonntag!

 

Facebook Comments