Lost & Found: Schaurige Puppen aus Fleisch und Zähnen

puppe cover

Puppen… hübsch anzusehen, meist in adrette Kleider gehüllt, wallendes Haar und ein freundlich dreinschauendes Gesicht…

… so sehen Puppen in den meisten Köpfen aus, nicht aber in dem von Taxidermist Ludovic Levasseur. Der französische Künstler hatte die absurde Idee, Puppen aus den Überresten menschlicher und tierischer Körper zu konstruieren. So bestehen die puppenhaften Figuren aus Zähnen, Haaren, Kiemen und Flossen von Fischen oder der Haut von Tieren sowie von Menschen.

Wie die Idee dazu entstand, ist unklar, da Ludovic Levasseur kaum Einblicke in seine Kunst zulässt. Vielleicht war dem Erschaffer langweilig, vielleicht war es aber auch einfach die Lust, etwas verdammt Gruseliges herzustellen. Was auch immer die Gründe dafür waren, Letzteres hat er ohne Zweifel geschafft.

Neben seinen Werken in einer Ausstellung, die den Titel POUPEES VIANDES (übers. FLEISCHPUPPEN) trägt, gibt es auch mehrere Bücher des Taxidermisten, die seine Kunst in Bildern zeigen. Neben den folgenden Beispielen könnt ihr euch hier weitere morbide Püppchen von Ludovic Levasseur ansehen. (Seid gewarnt, Alpträume sind nicht ausgeschlossen)

 

puppe1

Na ob die lieben Kleinen diese Puppe gern unter dem Weihnachtsbaum hätten?

puppe2

Hätte man diesen Kopf bei WRONG TURN genutzt, wäre das sicher ein Mehrwert für den Film gewesen.

puppe4

Ein Baby, wie man es sich in den schlimmsten Horrorfilmen nicht ausmalt.

puppe5

Zwillinge… die Grady-Twins können einpacken.

puppe3

Wie kommt man auf diese Idee? Horror in aller Konsequenz.

Quelle: FL

Facebook Comments