Mela

Lieblingsfilm:
Die schlimmste Frage an einen Sammler und Liebhaber. Ich kann da nicht nur einen nennen. CITY OF THE DEAD, DELLAMORTE DELLAMORE, FATHER’S DAY, OPERA, A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT, INTO THE WILD, V WIE VENDETTA und noch viele mehr.

Welcher Film mich geprägt hat:
DON’T TORTURE A DUCKLING, er hat meine Liebe zum Giallo entfacht.

Lieblingsgenre:
Arthouse, Horror, Thriller, Fantasy

Meine Rolle in einem Horrorfilm:
Die klugscheissende Zicke, die als erstes weggemäht wird, zu Recht…

Wie ich zum Horrorfilm kam:
Mit 13/14 MEN BEHIND THE SUN geschaut, weil es „cool“ war und dann bin ich irgendwie dabei geblieben.

Welchen Film ich nie wieder schauen werde:
SIGNS

Welchen Film ich immer wieder schauen kann:
INTO THE WILD

Wie ich zum schreiben kam:
Durch eine Filmgruppe bei Facebook, da habe ich irgendwann mit Reviews angefangen.

Auf diese drei Dinge würde ich gerne verzichten:
Auto, Arbeit, Handy

Auf diese drei Dinge kann ich nicht verzichten:
gute Unterhaltung, eine Handvoll Menschen in meinem Leben, meine Katzen

Was mir Angst macht:
Aliens

Happy End oder kein Happy End?
kein Happy End

Eine Nacht allein, Wüste oder Wald?
Wald

Camping-Urlaub oder Roadtrip?
Roadtrip

Zombies oder Geister?
Geister

Wichtigste Regel bei einer Zombie-Apokalypse:
Den Kopf töten.

Wäre ich der letzte Mensch auf Erden:
Wäre es endlich ruhig.