Neues von JEEPERS CREEPERS 3

Es sieht nicht so aus, als würde die Kontroverse um JEEPERS CREEPERS 3 bzw. seinen Regisseur Victor Salva in absehbarer Zeit abebben.

Zu Salvas Vorgeschichte haben wir uns schon in der Vergangenheit geäußert und denken nach wie vor, dass 30 Jahre zurückliegende Ereignisse eine differenzierte Sichtweise erfordern, allerdings macht es der Regisseur seinen Kritikern ziemlich einfach.

Zum einen soll der Film an sich alles andere als ein Meisterwerk sein (was nach dem mittelprächtigen Teil 2 nicht weiter wundert), zum anderen hat Salva im Film eine Figur, die im Kindesalter sexuellen Übergriffen ausgesetzt war.
An sich nichts ungewöhnliches in modernen Filmen, wenn ein verurteilter Kinderschänder dies in seinem Werk thematisiert, wirft es aber natürlich Fragen auf.

Während es sein kann, dass Victor Salva damit einen Teil seiner bösartigen Vergangenheit aufarbeiten will, ist dies natürlich eine Gratwanderung hin zu der Frage, ob er sich dazu nicht besser bedeckt halten sollte.

Egal woher die Kritik kommt, an den Kinokassen spielte JEEPERS CREEPERS 3 bislang über 1,5 Millionen Dollar ein, was beachtenswert ist, da der Film ausschließlich am 26. September in US-Kinos gezeigt werden sollte. Dank des Erfolgs wird eine weitere US-weite Vorfügrung kommende Woche folgen.
Ein deutscher Termin ist uns übrigens noch nicht bekannt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments