News: A PLAGUE SO PLEASANT – Ein Miteinander mit Zombies

Auf den ersten Blick sieht A PLAGUE SO PLEASANT schrecklich billig aus und das ändert sich auch beim zweiten Blick nicht, den der Film entstand für wenige Tausend Dollar, was den Erstling des Regieteams Benjamin Roberds und Jordan Reyes zu etwas Besonderem machen könnte, ist ein inhaltliches Detail.

Im Falle von A PLAGUE SO PLEASANT, werden die Untoten, um die es wieder einmal geht, nämlich nur dann zur Gefahr, wenn man sie provoziert oder direkt angreift. Das wurde zwar erst bemerkt als bereits viele Menschen getötet wurden, aber immerhin lässt sich es nun mit den Zombies aushalten. Die stehen sogar unter Naturschutz. Allerdings wird jeder – auch die, die eines natürlichen Todes sterben – selbst zum Zombie, weswegen die Toten bald zahlenmäßig überlegen sind und für Übervölkerung sorgen. Aber wie will man das Problem lösen, wenn jeder Versuch sie zu dezimieren in erneutem Chaos und Gewalt endet?

Schon der kürzlich erschienene WYRMWOOD hat bewiesen, dass auch mit kleinem Geldbeutel Platz für gute Ideen sein kann und während man bei A PLAGUE SO PLEASANT (cooler Titel übrigens) besser nicht damit rechnet feine Effekte zu sehen, bin ich auf das Ergebnis gespannt.

Wann der Film erscheint? Was Deutschland angeht, haben wir noch keine Info. In den USA wird er aber am dem 29. September zu haben sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments