News: OVER YOUR DEAD BODY

Wenn es um japanische Genrefilme geht, darf ein Name ganz sicher nicht fehlen. Takashi Miike hat mit Filmen wie AUDITION, ICHI THE KILLER oder dem Actionfilm 13 ASSASSINS Filmfans und Kritiker für sich gewonnen, gerade weil er eine ganz eigene Art hat, seine Visionen auf die Leinwand zu bringen.
Seit den 90ern hat Takashi Miike an über siebzig Produktion mitgearbeitet und ein Ende scheint noch nicht in Sicht zu sein. Sein neuester Streich trägt den Titel OVER YOUR DEAD BODY (Originaltitel: KUIME) und soll im Sommer in Japan starten.

Im Film geht es um einen Schauspieler und seine Geliebte, die die Hauptrollen in der Bühnenfassung des Kabuki-Stücks „Ghost Story of Yotsuya“ ergattern. Die tragische Geistergeschichte ist eine der bekanntesten in ganz Japan und wurde im 18ten Jahrhundert von Nanboku Tsuruya verfasst. Die Linien zwischen Realität und Fiktion scheinen sich zu überschneiden und das Paar durchlebt schon bald den wahren Horror des Stückes.

Die GHOST STORY OF YOTSUYA wurde übrigens schon 1956 unter der Regie von Masaki Mori als Film veröffentlicht. Drei Jahre später wagte sich Nobou Nakagawa (JIGOKU, SNAKE WOMAN’S CURSE) an die Filmadaption und sprach mit seiner Fassung ein breiteres Publikum an.
Mittlerweile gibt es unzählige Verfilmungen der bekannten Geschichte. Takashi Miike bringt so ein Stück japanische Vergangenheit in die heutige Zeit und der Teaser Trailer (Split-Screen!) verspricht schon mal ein visuelles Feuerwerk und natürlich darf in einem Miike Film auch das Blut nicht zu kurz kommen.

Vor der Kamera stehen unter anderem Ko Shibasaki (47 RONIN), Hitomi Katayama (THE MILLENNIAL RAPTURE) und Ebizô Ichikawa (HARA-KIRI: TOD EINES SAMURAI). Wann der Film bei uns erscheinen wird, steht noch nicht fest.
Ein weiterer Film von Takashi Miike steht aber schon bald in unseren Verkaufsregalen, am 13.Juni 2014 erscheint sein Film LESSON OF THE EVIL bei uns. Miike arbeitet derweil schon an seinen nächsten Projekten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Takashi Miike

Facebook Comments