News: FEED THE LIGHT

Mal etwas anderes: Während die Protagonisten der meisten Horrorfilme doch naturgemäß irgendwo in den Weiten des Mittleren Westens leiden, spielt die Handlung von FEED THE LIGHT in Schweden. Wer hier jedoch Seenromantik oder die aus den Wallander-Krimis bekannte Kleinstadtidylle erwartet, irrt.

Im Zentrum des Geschehens steht nämlich die Unterwelt der Stadt Malmö: Hierhin verschlägt es die junge Mutter Sara, die sich auf der Suche nach ihrer Tochter befindet. Zu schaffen machen ihr dabei nicht nur die verstörenden Vorgänge in den Katakomben, sondern auch der fiese Hausmeister, auf dessen Hilfe sie jedoch angewiesen ist.

Regie führt Henrik Möller, der sich bisher vor allem als Autor von surrealen und düsteren Kurzfilmen einen Namen gemacht hat. FEED THE LIGHT (Schwedischer Originaltitel: Lokalvårdaren), der 2014 erscheinen wird, ist sein erstes Großprojekt. Dass der Horrorfilm aus Schweden anders als Genreverwandte funktioniert, zeigt schon der fast ausschließlich in schwarz-weiß gehaltene Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=DZvVI8AJ4sk

Facebook Comments