News: Javier Botet spielt Dracula in THE LAST VOYAGE OF THE DEMETER

the last voyage of the demeter

Wenn wir von Regisseuren sprechen, von denen wir in der nahen Zukunft noch einiges an guter filmischer Kunst erwarten, gehört André Øvredal (THE AUTOPSY OF JANE DOE) ohne Zweifel dazu… wenn wir von Filmen sprechen, von denen wir eine gewisse Erwartungshaltung haben, gehört THE LAST VOYAGE OF THE DEMETER unbedingt dazu. Sprechen wir von bizarren Film-Monstern-Mimen, darf Javier Botet nicht ungenannt bleiben. Aber fangen wir von vorne an…

… fast so mystisch wie Dracula selbst, ist der Werdegang um das Drehbuch zu THE LAST VOYAGE OF THE DEMETER, geschrieben von Autor Bragi Schut, geistert es seit Jahren durch das Genre.

Die Geschichte basiert auf einem einzigen Kapitel, dem Captain’s Log, aus Bram Stokers Roman DRACULA von 1897. Das Kapitel erzählt von einem russischen Segelschiff, der Demeter. Genutzt um private Fracht, vierundzwanzig nicht gekennzeichnete Holzkisten, von Carpathia nach London zu transportieren. Der fertige Film soll die seltsamen Ereignisse beschreiben, die der zum Scheitern verurteilten Crew widerfahren sind, während sie versuchen, die Ozeanreise zu überleben. Eine schreckliche Präsenz an Bord des Schiffes verfolgt die Bootsmänner jede Nacht… als es endlich in der Nähe von Whitby Harbour ankam, war es ein Wrack. Die Crew war verschwunden.

Warum bisher schon einige Regisseure begonnen, dann aber das Projekt wieder verlassen haben, kann daran liegen, dass THE LAST VOYAGE OF THE DEMETER der unheimlichste Teil der DRACULA-Story ist. Atmosphäre und ein gutes Storytelling müssen Hand in Hand gehen. Zudem gibt es kaum Spielraum, kaum filmische Freiheit, die ein Regisseur ohnehin ungern aus der Hand gibt. Es ist eine Art der Verantwortung gegenüber der unbestrittenen Schauergeschichte von Bram Stoker.

Nach wieder einmal monatelanger Stille um das Projekt, gibt es nun endlich ein Update zum Cast und der überrascht, denn die Rolle des Dracula wird Javier Botet (MAMA, HIS HOUSE, MALASAÑA 32 – HAUS DES BÖSEN) mimen. Seine Vorliebe, Genre-Monster zu verkörpern kommt nicht nur von der Liebe zu diesen, eine seltene genetische Krankheit, die ihm schon früh diagnostiziert wurde, brachte Fluch und Segen. Wie er selbst einmal sagte: Es ist ein Traum, Teil dieses Geschäfts zu sein. Wenn sie ein Kind sind, träumen sie immer von so etwas. Viele Leute dachten, ich wäre CGI.

An Botets Seite werden David Dastmalchian (THE SUICIDE SQUAT), Liam Cunningham (GAME OF THRONS), Aisling Franciosi (THE NIGHTINGALE) und Corey Hawkins (THE WALKING DEAD) spielen.

Mit der neuesten Version des Drehbuchs von Zak Olkewicz (FEAR STREET TEIL 2: 1978), unter Regie von André Øvredal, soll THE LAST VOYAGE OF THE DEMETER das Grauen in den Hafen einlaufen lassen.

Javier Botet in MAMA (2013)

Facebook Comments