News: Netflix plant Dokuserie über verfluchte Orte

goldfield hotel

 

Gerade erst wurden neue Dokumentationen für den Netflix Dezember angekündigt. Wir berichteten euch bereits von DON‘T F**K WITH CATS: DIE JAGD NACH EINEM INTERNET KILLER und THE CONFESSION KILLER. Nun wurde bekannt, dass sich eine neue Serie schon im Aufbau befindet. Einen Titel gibt es zwar noch nicht, dafür ist die Handlung erklärt:

A Documentary Series About America’s Most Haunted Locations

Tatsächlich strotzt Amerika nur so vor jahrhundertealten Spukhäusern und Orten, denen ähnliches nachgesagt wird. Eins der bekannteren ist das Whaley House, welches eine lange Geschichte von Mord und Selbstmord vorweisen kann. Den meisten bekannt sein dürfte auch das Stanley Hotel, in dem es schon lange bevor es Stephen King zu seinem Roman THE SHINING inspirierte, gespukt haben soll. Diese Liste lässt sich endlos weiterführen. Wir dürfen also gespannt sein, welche Locations wir am Ende zu sehen bekommen.

haunted-Stanley-Hotel-Estes-Park-Colorado-bw Stanley Hotel

Ron Howard (THE DA VINCI CODE) und Brian Grazers Imagine Entertainment (APOLLO 13) werden die Dokumentation über verwunschene Orte in Amerika ausarbeiten. Laut Aussagen der Regisseure sei das Skript extrem böse, geradezu schockierend böse. Die Serie ohne Titel wird als eine sorgfältige Studie einiger der berüchtigtsten  Spukorte Amerikas beschrieben.

whaley houseWhaley House

Einen Starttermin können wir noch nicht anbieten, werden aber umgehend  berichten, sobald es Neuigkeiten gibt.

 

Facebook Comments