News: HE NEVER DIED

Als ehemaliger Leadsänger der Punkrockband „Black Flag“ und Gründer der „Rollins Band“ hat er sich bereits musikalisch verewigt – jetzt mischt Multitalent Henry Rollins auch in der Horrorszene mit.

Als „Jack“ darbt er in HE NEVER DIED als Eigenbrötler abseits der Gesellschaft dahin – und das, wie der schlichte Titel des Horrorthrillers bereits andeutet, schon seit unvorstellbar langer Zeit. Ob die lange Lebensdauer an seiner besonderen Ernährung liegt – Jack ist Kannibale und trinkt Menschenblut, das er sich auf illegale Weise vom örtlichen Krankenhaus besorgt – ist nicht bekannt. Wohl aber, dass ein dermaßen langes, einsames Leben den Protagonisten zu einem depressiven, Bingo-süchtigen Sonderling gemacht hat, der den Tag vor allem mit Schlafen und Fernsehgucken verbringt.

HeNeverDied1-thumb-630xauto-44295

he-never-died-henry-rollins-350-thumb-300xauto-43804Als ihn seine von Gewalt geprägte Vergangenheit – Stichwort „Ernährung“ – einholt und er sich mehr in der Gesellschaft zeigen muss, ist er einerseits zu harter (Kannibalen-)Diät gezwungen. Der Wirbel der Ereignisse birgt allerdings auch die Chance, seinen Fluch zu beenden.

Nach mehreren Nebenrollen auch in kleineren und größeren Hollywood-Produktionen (u.a. BAD BOYS II, THE DEVIL’S TOMB) ergatterte Rollins, der laut eigener Aussage nie eine Schauspielschule besuchte, in HE NEVER DIED die Hauptrolle. Flankiert wird er von Boo Boo Stewart (TWIGHLIGHT-Saga, X-MEN: DAYS OF FORTUNE PAST), Jordan Todosey und Steven Ogg als Co-Stars. Regisseur ist Jason Krawczyk. Voraussichtliches Release für die USA ist 2014.

Weitere Infos und Bilder vom Dreh findet ihr auf der Facebook-Seite zum Film.

Facebook Comments