News: PREDESTINATION – Zeitreisen gegen Verbrechen

PREDESTINATION

Wenn der Star von SINISTER, die Regisseure von DAYBREAKERS und der Autor von STARSHIP TROOPERS zusammen ans Werk gehen, ist die Hoffnung auf ein brauchbares Ergebnis berechtigt und tatsächlich klingt die Geschichte von PREDESTINATION nach spannender Unterhaltung.

Ein Mann wird bei einem Bombenanschlag schwer verletzt.
Jahre später arbeitet er als Polizist für eine geheime Abteilung des Staates, die es ihm ermöglicht in der Zeit zurück zu reisen, um Verbrechen zu verhindern, bevor sie überhaupt geschehen. Klar, dass er vor allem jenes Bombenattentat verhindern will, dass ihn damals fast das Leben kostete.

Auch wenn diese Art von Zeitreiseexperimenten nicht ganz neu ist (zuletzt schickte Stephen King in den ANSCHLAG seinen Helden in die 60er um die Ermordung Kennedys zu verhindern) dürfte Robert A. Heinleins Kurzgeschichte, die die Vorlage für PREDESTINATION bildet, eine der ersten ihrer Art gewesen sein und wurde schon 1959 veröffentlicht.

Das Drehbuch stammt allerdings von Michael und Peter Spierig, die auch die Regie übernahmen und mit Ethan Hawke einen Hauptdarsteller dabei haben, den sie schon von der Arbeit an DAYBREAKERS kennen.
Außerdem mit dabei Noah Taylor (RED, WHITE AND BLUE) und Sarah Snook (JESSABELLE)

Die ersten Kritiken zu PREDESTINATION sind überwiegend positiv, fehlt nur noch ein deutscher Starttermin. Der steht noch aus, könnte aber bei Anfang 2015 liegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Facebook Comments