News: Psychothriller – Adaption I‘M THINKING OF ENDING THINGS kommt zu Netflix

I'M THINKING OF ENDING THINGS

 

Charlie Kaufman agierte bisher zum größten Teil als Drehbuchautor für Filme wie BEING JOHN MALKOVICH oder VERGISS MEIN NICHT.

Für seinen neuen Film I’M THINKING OF ENDING THINGS, eine Adaption von Iain Reids beängstigendem Debütroman (2016), übernimmt er die Regie und taucht in das Horrorgenre ab. Genauer: in das Subgenre Psychothriller.

Die Besetzung kann sich unter anderem mit Toni Collette (HEREDITARY), Jessie Buckley (CHERNOBYL) und Jesse Plemons (GAME NIGHT) sehen lassen.

Die Geschichte dreht sich um Jake und seine Freundin. Ihre Beziehung scheint kaum noch Sinn zu ergeben, trotzdem unternehmen die beiden einen Ausflug zu Jakes Familienfarm.

Dort angekommen, beginnt ein Schneesturm zu toben und die junge Frau ist mit Jakes Mutter, seinem Vater und Jake selbst auf der Farm gefangen.

Ihre Wahrnehmung verändert sich zusehends, alles was sie glaubte zu wissen, über sich, über Jake, über die Welt, stellt sie nun infrage… macht sie die Abgeschiedenheit und allgegenwärtigen Personen, die sie gern meiden würde, verrückt oder steckt etwas viel Gefährlicheres dahinter? Für Jakes Freundin fängt der Psychoterror gerade erst an.

Netflix (US) kündigte an, dass I’M THINKING OF ENDING THINGS eine Erforschung des Bedauerns, der Sehnsucht und der Zerbrechlichkeit des menschlichen Geistes sei und ab dem 4. September 2020 auf dem Streamingdienst zu sehen sein wird.

Wann er bei uns erscheint, ist leider noch nicht klar.

 

Facebook Comments