News: THE STAND – Update zum Endzeit-Epos

the stand

the standÄhnlich wie ein Remake von ES und FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE seit Jahren im Raum steht und immer wieder über eine DER DUNKLE TURM-Verfilmung gesponnen wird, ist auch THE STAND ein Projekt aus der Feder Stephen Kings, das offenbar (noch einmal) auf die große Leinwand gezerrt werden soll.

Wir erinnern uns. Anfang der 90er wurde der mehr als 1000 Seiten starke Schmöker aus der Alptraum-Fabrik Stephen Kings schon einmal fürs TV umgesetzt und das Ergebnis war so, wie TV-Filme eben sind: sie gehen schneller vorbei als der Roman, fühlen sich aber länger an. Gegen ein Kino-Remake wäre also nichts einzuwenden.

Nachdem zunächst die Rede von einem dreistündigen Film war, scheint man davon wieder abgekommen zu sein und baut stattdessen auf 4 Einzelstreifen. insgesamt also eine Spielzeit von 6-9 Stunden.
Während auf der Mitarbeiterliste noch viele Fragezeichen stehen, ist zumindest Regisseur Josh Boone, der auch den King-Roman LOVE verfilmen soll seit längerem bestätigt und zeigt sich erfreut über die Überstunden, die er schieben soll.

Klar ist auch, dass man nicht kleckern sondern klotzen will. Schon für den einzelnen Film waren 87 Mio$ im Gespräch, dieser Wert dürfte sich aber eher nach oben korrigiert haben. Damit lassen sich natürlich auch Stars vor die Kamera locken.
Derzeit ist es zwar noch ein Gerücht, aber wenn wirklich Matthew McConaughey Oberbösewicht Randall Flagg verkörpern sollte, wie es aus mehreren Quellen heißt, wäre das mal eine Weltuntergang, den man nicht verpassen sollte.true detective

Neues Bildmaterial fehlt natürlich noch, aber schaut euch doch noch mal an, wie THE STAND im Jahre 1994 aussah.

Facebook Comments