News: DIE TOTEN REITEN SCHNELL

die toten reiten schnell

Genrefans kennen die Redewendung „Die Toten reiten schnell“ am ehesten aus DRACULA, ursprünglich taucht der Satz aber bereits im 18. Jahrhundert in einem düsteren Gedicht von Gottfried August Bürger auf.

Düster und stimmungsvoll ist auch der Film von Lukas Väth geworden, wo sich ein Mädchen in einer nicht allzu fernen Zukunft auf eine mystische Reise begibt und durch das verlassene und verbotene Grenzland reist, wo sie verschiedenen sonderbaren Menschen begegnet. Ihr Ziel ist es die Stadt zu erreichen, wo sie eine Aufgabe zu erfüllen hat, doch verfolgt wird die junge Frau von Fahndern und einem unheimlichen Mann mit Krähenmaske…

Auch nach der Begutachtung der beiden Trailer (siehe unten) und einer Befragung des Regisseurs lässt sich DIE TOTEN REITEN SCHNELL schwer in eine Schublade packen und das ist wohl auch so gedacht und gut so.
In dem 75-minütigen Film, der von Lukas Väth ursprünglich als Bewerbung für verschiedene Filmhochschulen angedacht war, erleben wir unter anderem Mika Metz (THE CURSE OF DR. WOLFFENSTEIN und Christian Harting (INGLORIOUS BASTERDS), sowie Chiara von Galli als das namenlose Mädchen.

Voraussichtlich wird der Film im nächsten Jahr auf verschiendenen Festivals zu sehen sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments