News: Trailer zu UMMA

umma

Sam Raimi bewies in den 80er-Jahren, dass er ein Händchen für guten Horror hat. Mit TANZ DER TEUFEL feierte er einen seiner größten Erfolge und erschuf gleichzeitig einen Klassiker des Genres. Später tobte er sich dann ein wenig im Superhelden-Universum von Marvel aus und inszenierte die erfolgreiche SPIDERMAN-Reihe mit Tobey Maguire in der Hauptrolle. Nun kehrt Sam Raimi zum Horror zurück, diesmal aber nur als Co-Produzent. UMMA nennt sich der Streifen, für den Iris K. Shim sowohl das Drehbuch verfasst, als auch Regie geführt hat.

Story:
Amanda und ihre Tochter führen ein ruhiges Leben auf einer amerikanischen Farm. Eines Tages erhält sie die Überreste ihrer verstorbenen Mutter aus Korea, zu der sie lange keinen Kontakt hatte. Ab dann wird Amanda von der Angst verfolgt, zu ihrer eigenen Mutter zu werden…

Bei UMMA handelt es sich um einen Geister-Horror, der, wie es scheint, mit Jumpscares arbeiten wird, wie es gang und gäbe in dem Subgenre ist. Trotzdem könnte er auch atmosphärisch überzeugen, wenn man nach den bisherigen Bildern des Trailers geht. Jedoch bin ich noch skeptisch, ob wir mit UMMA nicht wieder einen Haunted-Film geliefert bekommen, wie man ihn in den letzten Jahren schon zu oft gesehen hat oder er doch mehr kann.umma

Sandra Oh, die viele aus der Serie GREY’S ANATOMY kennen dürften, verkörpert in UMMA die Hauptrolle der Amanda. Neben Sam Raimis Produktionsfirma, sind noch Catchlight Studios, Stage 6 Films und Starlight Media an der Produktion beteiligt. Vertrieben wird UMMA, was übrigens das koreanische Wort für „Mutter“ ist, von Sony Pictures. Für Iris K. Shim ist es ihr Spielfilm-Regiedebüt. Zuvor hatte sie einige Dokumentationen und Kurzfilme gedreht.

In den US-amerikanischen Kinos startet UMMA bereits am 18. März 2022. Für Deutschland sind noch keine Details zum Release bekannt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments