Review: 3 FROM HELL (2019)

3 From Hell - Cover
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 7.5

Please rate this

8.5/10 (2)

Darsteller: Sheri Moon Zombie, Sid Haig, Bill Moseley, Richard Brake, Danny Trejo, Emilio Rivera, Jeff Daniel Phillips,
Regie: Rob Zombie
Drehbuch: Rob Zombie
Länge: 111 Minuten
Land:
Genre: ,
Veröffentlichung: 27.09.2019
Verleih/ Vertrieb: Studiocanal
FSK: ab 18

 

Wie durch ein Wunder haben Otis B. Driftwood, Baby Firefly und Captain Spaulding den Kugelhagel am Ende von THE DEVIL‘S REJECTS überlebt und fristen nun ein Leben im Gefängnis. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie ausbrechen und erneut eine Spur aus Chaos und Blut hinterlassen.

3 From Hell - Die drei aus der Hölle

Resümee zu 3 FROM HELL

Ein sehr großes Manko bei 3 FROM HELL ist eindeutig, dass der Charakter von Sid Haig, Captain Spaulding, nur eine kurze Rolle hat. In DAS HAUS DER 1000 LEICHEN und THE DEVIL‘S REJECTS war einer der tragenden Personen und hat mit seinen Einzeilern immer wieder zum Lachen gebracht. Genau das tut er auch in den wenigen Minuten in 3 FROM HELL, in denen er vorkommt. In einem Interview hat Regisseur Rob Zombie erklärt, dass Haig eigentlich eine viel bedeutendere Rolle zugedacht war, er diese aufgrund seines Gesundheitszustandes aber nicht übernehmen konnte. Wie wir berichtet haben ist der beliebte Schauspieler am 21. September verstorben.
Während das Fehlen von Captain Spaulding in den Zusammenhang nur zu verständlich ist, hinterlässt es trotzdem ein klaffendes Loch in 3 FROM HELL

3 From Hell - Captain Spaulding

Die Handlung des Abschlusses der Saga um die Familie Firefly ist grob in zwei Hälften unterteilt. Dem Ausbruch aus dem Gefängnis und der Flucht danach. Gerade in der ersten Hälfte scheint der Fokus sehr auf Baby Firefly zu liegen und es gibt diverse Slow Motion- Aufnahmen von ihr. Während sie einige Tattoos mehr hat, scheint ihr eine größere Portion ihres Verstandes abhanden gekommen zu sein – sie wirkt noch irrer als in den Vorgängern. Otis erinnert hingegen in einigen Einstellungen sehr an Charles Manson, was sicher kein Zufall ist.
Der Ausbruch aus dem Gefängnis wird – zumindest auf der Seite von Otis – nicht weiter erklärt, so dass man sich ein wenig fragt, wie genau die Planung dazu wohl ausgesehen haben mag. Vielmehr ist es so, dass plötzlich der Halbbruder, der vorher mit keinem Wort erwähnt wurde, auftaucht und die beiden dann gemeinsam abhauen. Aber für komplexe und logische Handlung schaut man 3 FROM HELL wahrscheinlich ohnehin nicht

Die zweite Hälfte der Handlung sind Otis, Baby und der Midnight Wolf mehr oder weniger ziellos unterwegs und geraten unverhofft in einen Rachefeldzug. Die Story wirkt ein wenig an den Haaren herbeigezogen und es scheint, als hätte Zombie hier mehr Fokus auf Style, als auf Sinnhaftigkeit gelegt. Die Bilder sind ziemlich cool, das Geschehen unterhält aber am Ende fragt man sich trotzdem was das alles jetzt sollte. 3 FROM HELL bildet nicht den Abschluss, der er eigentlich sein sollte.

3 From Hell - Otis und Midnight Wolf

Die schauspielerischen Leistungen sind solide, schön wäre es aber gewesen, den Fokus nicht nur auf Baby zu legen, sondern zumindest Otis auch in den Mittelpunkt zu rücken. Immerhin ist Bill Moseley eine Ikone im Horrorbereich und, ganz ehrlich gesagt, manchmal nervt die Art von Baby einfach.
Handwerklich ist 3 FROM HELL in Ordnung. Ein paar Effekte sehen sehr nach CGI aus, was nach den beiden Vorgängern ein wenig enttäuschend ist. Insgesamt wirkt der Film an manchen Stellen so, als hätte wenig Budget zur Verfügung gestanden. Der Soundtrack ist gut gewählt, wie zu erwarten war.

Insgesamt ist 3 FROM HELL kein schlechter Film, hinterlässt aber trotzdem einen leicht enttäuschenden Eindruck. Wahrscheinlich hat Rob Zombie aus der Situation das Beste gemacht und für die Abwesenheit von Sid Haig kann er nun wirklich nichts. Aber womöglich wäre es besser gewesen einen anderen Weg zu gehen und sich entweder mit der Produktion mehr Zeit zu lassen (in Angesicht von Haigs Gesundheit sicher schwierig) oder das Projekt erst einmal ruhen zu lassen. Immerhin gab es mit THE DEVIL‘S REJECTS an sich schon einen guten Abschluss.
3 FROM HELL ist ein unterhaltsamer Film, der mehr Wert auf Bilder und weniger Wert auf schlüssige Handlung legt. Für Fans von den Vorgängern ein Muss, für alle anderen ein netter Film.

Facebook Comments