Review: ABGESCHNITTEN (2018)

abgeschnitten
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 7.5

Please rate this

7.7/10 (3)

Darsteller: Moritz Bleibtreu, Jasna Fritzi Bauer, Lars Eidinger, Fahri Yardim
Regie: Christian Alvart
Drehbuch: Christian Alvart
Länge: 126 min
Land:
Genre:
Veröffentlichung: 29. Mai 2019 (Heimkino)
Verleih/ Vertrieb: Warner
FSK: ab 16

 

Sebastian Fitzek ist einer der erfolgreichsten deutschen Krimi-/Thriller-/Horrorautoren und allmählich wird das auch von Film- und Fernsehen entdeckt und übersetzt.
DAS KIND ist schon einige Jahre alt, 2018 erschienen aber gleich vier seiner Romane als Film. Drei davon (u.a.  PASSAGIER 23) fürs TV, ABGESCHNITTEN aber sogar mit prominenter Besetzung im Kino.
abgeschnitten film
Inhalt:
Als Pathologe Paul Herzfeld im Kopf einer Leiche einen Zettel mit der Telefonnummer seiner Tochter findet, erfährt er, dass sie entführt und in einem Verlies gefangen gehalten wird.
Die Spur führt nach Helgoland, das gerade durch einen Sturm von der Außenwelt abgeschnitten ist. Dort findet die junge Comiczeichnerin Linda gerade eine Leiche, als das Handy des Toten klingelt und der verzweifelt Herzfeld am Apparat ist. Gemeinsam mit Hausmeister Ender soll Linda den Mann obduzieren und weitere Hinweise finden, während Herzfeld zusammen mit einem seiner Studenten einen Weg nach Helgoland sucht…

Grundsätzlich weiß man bei jeder Fitzek-Geschichte was einen erwartet. Eine Mischung aus biederem Krimi a la TATORT und modernem Folter-Thriller a la SAW.
Wie gewohnt werden Menschen in Kellern festgehalten, müssen unrealistische Rätsel gelöst werden, die Hauptfiguren sind Forensiker (zweiter Autor des Romans ist Rechtsmediziner Michael Tsokos) und etwas Vergangenheitsbewältigung gehört ebenfalls dazu.
Inhaltlich bleibt ABGESCHNITTEN also auf bewährtem Kurs, das Plus kommt aber durch die gelungene Umsetzung.abgeschnitten fitzek

Regisseur Christian Alvart, hat zwar auch mal TATORT gedreht und zwar die unsäglichen mit Til Schweiger, zählt aber trotzdem zu den besseren deutschen Regisseuren, was sowohl nationale (ANTIKÖRPER) als auch internationale (FALL 39, PANDORUM) Arbeiten belegen.
Ihm ist es maßgeblich zu verdanken, dass ABGESCHNITTEN zwar einerseits deutsch wirkt (Schauplatz ist neben Helgoland auch Berlin), aber auch immer eine stets ein Hauch Hollywood durch den Nachtwind weht.

Das ist vor allem auf die Sidekicks Ender und Student Ingolf zurückzuführen, die Spaß machen und dramaturgische Lücken füllen, aber auch über manches Plot-Loch hinwegsehen lassen.
So wirkt die Story kompakt, ist mal spannend, mal humorvoll, aber auch mal eklig.
Ekel und Humor gehen vor allem dann Hand in Hand, wenn die mit Leichenbeschau unerfahrene Vegetarierin Linda von Herzfeld telefonisch genötigt wird, den Toten zu untersuchen.
Die Szene ist zwar unnötig lange, aber allemal unterhaltsam.abgeschnitten bleibtreu

Fahri Yardim (JERKS) und Moritz Bleibtreu sind dazu zwei bekannte und gestandene Mimen und vor allem Bleibtreu hat in den letzten Jahrzehnten manchen deutschen Film besser gemacht.

Dass zwischen Linda und Ender (auf Helgoland) und Herzfeld und Ingolf (im Auto auf dem Weg nach Helgoland) hin- und hergewechselt wird, sorgt zudem für Abwechslung.
Diese Kniffs sind allerdings auch notwendig, sonst käme man vielleicht auf die Idee unangenehme Fragen zu stellen. Wie zum Beispiel die, was passiert wäre, wenn nicht gerade Herzfeld an diesem Tag die Leiche untersucht und den Zettel mit der Telefonnummer gefunden hätte.
Der Bösewicht, der den Helden hier das Leben schwer macht, hätte besser mal den Berliner Flughafen geplant, dann wäre das Ding lange fertiggestellt. Jedenfalls ist der Typ ein Meisterstratege, der offenbar jede Unwägbarkeit berücksichtigt hat. Aber um fair zu sein, selbst ein Thriller-Experte wie David Fincher lässt in SIEBEN oder THE GAME manche Frage offen.

Unterm Strich ist ABGESCHNITTEN daher die bislang beste Fitzek-Verfilmung und ein spannender, unterhaltsam inszenierter Thriller, der sich (auch international) nicht verstecken muss.

 

 

Facebook Comments