Review: RETTET ZOË (2019)

Rettet Zoe: Cover
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 5.0

Please rate this

Noch keine User-Ratings

Darsteller: Laura Marano, Vanessa Marano, Chris Tavarez, Giorgia Whigham, Michael Provost, Nathaniel Buzolic, Ken Jeong
Regie: Jeffrey G. Hunt
Drehbuch: Brian J. Adams, LeeAnne H. Adams
Länge: 95 Minuten
Land:
Genre: ,
Veröffentlichung: 15.10.2019

RETTET ZOË ist die Verfilmung von dem gleichnamigen Buch von Alyson Noel aus dem Jahr 2011. Die Schwestern Laura und Vanessa Marano übernehmen die Hauptrollen. Wem Vanessa bekannt vorkommt: sie hat bereits in GILMORE GIRLS mitgespielt. Die Regie zu RETTET ZOË hat Jeffrey G. Hunt geführt, der vorher vor allem an TV-Serien gearbeitet hat. Inhaltlich erinnert der Film sehr an die Netflix-Serie TOTE MÄDCHEN LÜGEN NICHT, wo auch nach und nach Ereignisse aus der Vergangenheit eines jungen Mädchens ans Licht kommen.

Rettet Zoe: Zoe und Echo

Inhalt von RETTET ZOË

Durch Zufall gerät Echo an das Tagebuch ihrer vor einiger Zeit ermordeten Schwester Zoë. Als sie zu lesen beginnt, lernt sie eine völlig neue Seite an ihrer Schwester kennen. Und bald muss sie einsehen, dass sie nicht alles über Zoë weiß und das ehemalige Vorbild dunkle Geheimnisse hatte. Echo beginnt auf eigene Faust recherchieren und ist bald selbst in Gefahr.

Resümee zu RETTET ZOË

Auf den ersten Blick wirken die Schwestern Zoë und Echo sehr verschieden – zumindest was ihre Charaktere angeht, äußerlich ähneln sie sich sehr. Erst nach und nach werden die Unterschiede herausgearbeitet, um dann doch wieder zu verschwinden. Echo wird ihrer Schwester während ihrer Suche nach der Wahrheit hinter dem Mord an Zoë immer ähnlicher und gerät in ähnliche Gefahr. RETTET ZOË ist ein Film über zwei Schwestern, die leider erst nach dem Tod der einen wirklich zueinander finden.

Wie bereits erwähnt ähnelt RETTET ZOË sehr der Serie TOTE MÄDCHEN LÜGEN NICHT. Nicht nur die Thematik erinnert an die Serie, sondern auch die Machart. Die eigentlich tote Zoë taucht immer wieder in der Gedankenwelt von ihrer Schwester auf, so als sei sie noch am Leben. Echo redet mit ihr und scheint sie auch zu sehen. Immer wieder gibt es Rückblenden die mit der Gegenwart verschmelzen.

Rettet Zoe: Echo in der Schule

Die Handlung des Films ist gut nachzuvollziehen und auch die Charaktere handeln logisch. Ab und an möchte man ihnen zurufen, dass sie jetzt doch endlich aus der Situation flüchten sollen, aber junge Menschen handeln manchmal so. Und waren wir nicht alle schon in Situationen, in denen wir besser nicht gewesen wären?
Die schauspielerischen Leistungen sind durchweg gut und man nimmt allen ihren Rollen ab. Auch handwerklich gibt es an RETTET ZOË wenig auszusetzen. In einigen Szenen wirkt die Musik unpassend, aber das war es dann auch schon mit Mängeln.

Obwohl RETTET ZOË ein wirklich guter Film hätte werden können, fehlt das gewisse Etwas. Objektiv gesehen gibt es kaum Mängel, aber trotzdem will der Funke nicht überspringen. Die meiste Zeit plätschert der Film ruhig vor sich hin und erst gegen Ende nimmt die Spannung deutlich zu. Davor ist es nicht langweilig, immerhin will man wissen was es mit dem Mord an Zoë auf sich hat, aber auch nicht schrecklich packend.

RETTET ZOË ist ein düsteres Drama mit Teenies in den Hauptrollen, dass Potential gehabt hätte, aber dieses nicht ausschöpft. Der Film wirkt ein wenig wie ein liebloser Abklatsch von TOTE MÄDCHEN LÜGEN NICHT, obwohl deutlich mehr möglich gewesen wäre.
Der Film ist derzeit auf Prime Video zu sehen.

Facebook Comments