Review: SATANIC PANIC (2019)

satanic panic_review
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 5.0

Please rate this

Noch keine User-Ratings

Darsteller: Rebecca Romijn, Arden Myrin, Hayley Griffith, Jerry O'Connell
Regie: Chelsea Stardust
Drehbuch: Grady Hendrix
Länge: 89 min
Land:
Genre: ,
Veröffentlichung: 08. April 2021 (Heimkino)
Verleih/ Vertrieb: Tiberius
FSK: ab 18

Man könnte denken, dass es sich bei einem Titel wie SATANIC PANIC, der schon durch die sich reimenden Worte locker flockig klingt, um eine Horrorkomödie mit satanisch-rituellem Einschlag handelt….und genau das ist auch der Fall.

Inhalt:
Sam ist knapp bei Kasse und nimmt einen Job als Pizza-Botin an, denn hier ist mit üppigem Trinkgeld zu rechnen. Der erste Arbeitstag verläuft nicht gerade glücklich und sie wird nicht nur nassgeregnet, sondern lernt auch verschiedene skurrile Kunden kennen.
Als sie bei einer Lieferung zu einer noblen Villa kein Trinkgeld erhält, steigt sie einfach ein, um es einzufordern. Dumm nur, dass dort gerade eine satanische Sekte ein Meeting abhält und Sam Jungfrau ist.

satanic panic rezension

Von Satanisten und Penis-Bohrern

Die Prämisse ist nicht realistisch, aber Realismus ist bei einer Komödie auch gar nicht gefragt.
Dass die Jungfrau mit männlichem Vornamen als Final Girl prädestiniert ist, ist eigentlich auch klar, stört aber ebenfalls nicht, solange der Spaß stimmt. Und der ist in der ersten Filmhälfte präsent.

Gewürzt wird die Geschichte mit abgedrehten Accessoires wie einem riesigen Penis-Bohrer (es wird blutig) und anderen ansehnlichen handgemachten Gore-Effekten.

Als wohl bekanntestes Gesicht taucht Jerry O’Connell (STAND BY ME, SCREAM 2, PIRANHA) auf und als Schauplatz dient eine feine Wohngegend.
Trotzdem ist SATANIC PANIC keineswegs auf Hochglanz getrimmt. Viele Szenen verraten, dass kein allzu großes Budget vorhanden war und das sowohl in technischer als auch schauspielerischer Sicht.satanic panic review

SATANIC PANIC ist ein typischer Debütfilm

Hierzu muss man wissen, dass Regisseurin Chelsea Stardust, die die längste Zeit ihres Lebens Chelsea Peters hieß, seit Jahren in der Filmbranche arbeitet. Meist als Assistentin namhafterer Gesellen, doch auch an eigenen Kurzfilmen. SATANIC PANIC ist ihr erster Langfilm, was erklärt, weswegen er stellenweise unrund wirkt.

Das wiederum nicht nur in technischer Sicht oder weil die zotigen Sprüche, die sich auf Sams Jungfräulichkeit stützen wenig witzig sind, sondern beispielsweise auch dann als Sam von ihrer Krebserkrankung erzählt und wie sie ihren Freund zurückließ. In einer Komödie, die dem Slapstick nahesteht, erscheint dies deplatziert….vor allem wenn man bedenkt, dass Sam nebenbei eine Mitstreiterin vor einem Voodooangriff schützt, indem sie sie mit einem Filzstift ganzkörperbeschreibt.satanic panic kritik

Dass der Begriff SATANIC PANIC ursprünglich aus der ganz realen Angst vor satanischen Kulten entstammt, also ebenfalls einen ernsteren Hintergrund besitzt, als man es vermuten könnte, sollte jedoch nicht überbewertet werden.
Schwerer wiegt, dass dem Film zur zweiten Hälfte etwas die Puste ausgeht und er ohne echtes Highlight ins Ziel kriecht.

Fazit:
Nach einem langen Tag und mit einem kühlen Bier, ist SATANIC PANIC die Unterhaltung, die du brauchst. Mehr sollte man aber nicht erwarten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Facebook Comments