Review: RED, WHITE AND BLUE (2010)

red white and blue

RED WHITE AND BLUE ist einer jener Vertreter, deren Beschreibung auf dem Backcover der DVD nur die halbe Wahrheit erzählen. Dort steht sinngemäß, dass die Hauptfigur Erica nach außen hin Party, Alkohol und Sex zelebriert während sie innerlich eine zerrüttete Persönlichkeit ist. Das ändert sich, als sie den stillen Nate kennen lernt, einer der wenigen [Weiterlesen…]

Interview mit Nando Rohner

Nando Rohners neues Buch LET’’S TALK: IM GESPRÄCH MIT ACHT BEKANNTEN, UNBEKANNTEN SCHAUSPIELERN hatten wir euch bereits vor ein paar Wochen ans Herz gelegt; nun hatten wir die Chance dem Schweizer Autor ein paar Informationen zum Buch und seinem restlichen Schaffen zu entlocken. Mick: Nando, dein Beruf ist das Schreiben. Du bist Journalist, hast aber [Weiterlesen…]

Review: DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED (2009)

Immer wieder schön zu sehen, dass es auch mit wenig geht. 80% des Films spielen in einer Zweizimmerwohnung und nur drei Schauspieler tragen zur ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED bei. Eine von ihnen ist die Figur der Alice Creed selbst, die anderen beiden ihre Kidnapper. Die Handlung setzt mit den Vorbereitungen dieser Entführung an. Eine Wohnung [Weiterlesen…]

Classic-Review: GODZILLA (1954)

godzilla 1954

GODZILLA kennt heutzutage jedes Kind. Ein japanisches Riesenmonster, das im Meer lebt und unzählige Filme hervorgebracht hat. In vielen dieser Streifen wirkt GODZILLA sympathisch und kämpft teilweise sogar auf Seiten der Menschen gegen andere Monster. Im Jahre 1954, als der erste der Filme entstand, war die Riesenechse, die an einen Tyrannosaurus erinnert, allerdings eine eindeutige [Weiterlesen…]

Buch-Review: EVIL

jack ketchum evil

Als EVIL erstmals auf Deutsch erschien, dürften viele Käufer weniger durch den hier unbekannten Autor Jack Ketchum, als vielmehr durch das Vorwort von Stephen King, dessen Name in großen Lettern auf dem Cover prangte, auf das Buch aufmerksam geworden sein. Wer King kennt, kennt auch dessen Humor und so nimmt man die Grausamkeiten, die er [Weiterlesen…]

Review: BEDEVILLED (2010)

Bedevilled thrillandkill.com

BEDEVILLED ist ein Film der Störkanal-Reihe und wer diese Veröffentlichungen in der Vergangenheit verfolgt hat, weiß, dass Horror immer in irgendeiner Form enthalten ist, es sich aber nicht immer um typische Genre-Filme handelt, deren einziges Anliegen es ist, möglichst viel Brutalität in einer dünnen Rahmengeschichte zu verpacken, sondern die Erzählung im Vordergrund steht. Die Bankangestellte [Weiterlesen…]

Review: KÜSS MICH, ZOMBIE (2008)

küss mich zombie

Ein Titel wie KÜSS MICH, ZOMBIE! verspricht leichte Unterhaltung in Form einer Horrorkomödie. Was man bekommt enthält etwas Horror, etwas mehr Komödie, etwas Romantik, aber auch Drama und ist ein überraschend ernsthafter Film. Wendy ist eine Freundin der Zwillingsbrüder Patrick und Carol. Eines Tages verschwindet sie einfach und wird schließlich für tot erklärt. Doch kurz [Weiterlesen…]

Review: THE BUNNY GAME (2011)

the bunny game

“Dont watch unless you really want to. And if PIRATES OF THE CARIBBEAN  is your favorite flick, definitely dont „waste your time“.  THE BUNNY GAME […] is an intense piece of art – not for your average soul. Be careful.” – Zitat von Hauptdarstellerin Rodleen Getsic Damit ist vieles gesagt, auch über das Selbstverständnis des [Weiterlesen…]

Versus: DRACULA (1897 vs. 1922 vs. 1931 vs. 1958 vs. 1992)

Vlad-Tepes-Dracula

In unserem heutigen „Versus“, vergleichen wir einige der wichtigsten Dracula-Filme, sparen aber auch  das Buch nicht aus, das natürlich der Ursprung aller Vampire war, wie wir sie heute kennen. Darin erzählt Stoker die Geschichte des jungen englischen Maklers Jonathan Harker, der ins entfernte Transsilvanien geschickt wird, um mit dem Grafen Dracula Geschäfte zu machen. Schnell [Weiterlesen…]

Review: THE LOVED ONES (2009)

The Loved Ones Horror

Seit CARRIE wissen wir, dass man mit der Wahl der Partnerin zum Schulball vorsichtig sein sollte und manche Mädchen ihren Außenseiterstatus nicht verkraften. Das gilt auch für Lola, die zwar über keinerlei übernatürliche Fähigkeiten verfügt, dafür aber schon eine schlichte Absage ihres Angebeteten als Anlass für blutige Rache nimmt. Dabei ist Brent (Xavier Samuel) kein [Weiterlesen…]

Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Waalkes -Komödie, keine Til Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Review: THE ROAD (2009)

the road review

Als wir für THE ROAD Infomaterial bei der zuständigen PR-Agentur anforderten, erklärte uns die verantwortliche Dame, dass wir bitte den Film NICHT als Horrorfilm bezeichnen möchten, es handele sich hierbei um ein Drama. Ich muss jedoch zumindest teilweise widersprechen. Sicher, THE ROAD ist nicht als Horrorfilm gedacht und wer bei ein paar Bier mit Freunden [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Page218of220

Review: RED, WHITE AND BLUE (2010)

red white and blue

RED WHITE AND BLUE ist einer jener Vertreter, deren Beschreibung auf dem Backcover der DVD nur die halbe Wahrheit erzählen. Dort steht sinngemäß, dass die Hauptfigur Erica nach außen hin Party, Alkohol und Sex zelebriert während sie innerlich eine zerrüttete Persönlichkeit ist. Das ändert sich, als sie den stillen Nate kennen lernt, einer der wenigen [Weiterlesen…]

Interview mit Nando Rohner

Nando Rohners neues Buch LET’’S TALK: IM GESPRÄCH MIT ACHT BEKANNTEN, UNBEKANNTEN SCHAUSPIELERN hatten wir euch bereits vor ein paar Wochen ans Herz gelegt; nun hatten wir die Chance dem Schweizer Autor ein paar Informationen zum Buch und seinem restlichen Schaffen zu entlocken. Mick: Nando, dein Beruf ist das Schreiben. Du bist Journalist, hast aber [Weiterlesen…]

Review: DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED (2009)

Immer wieder schön zu sehen, dass es auch mit wenig geht. 80% des Films spielen in einer Zweizimmerwohnung und nur drei Schauspieler tragen zur ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED bei. Eine von ihnen ist die Figur der Alice Creed selbst, die anderen beiden ihre Kidnapper. Die Handlung setzt mit den Vorbereitungen dieser Entführung an. Eine Wohnung [Weiterlesen…]

Classic-Review: GODZILLA (1954)

godzilla 1954

GODZILLA kennt heutzutage jedes Kind. Ein japanisches Riesenmonster, das im Meer lebt und unzählige Filme hervorgebracht hat. In vielen dieser Streifen wirkt GODZILLA sympathisch und kämpft teilweise sogar auf Seiten der Menschen gegen andere Monster. Im Jahre 1954, als der erste der Filme entstand, war die Riesenechse, die an einen Tyrannosaurus erinnert, allerdings eine eindeutige [Weiterlesen…]

Buch-Review: EVIL

jack ketchum evil

Als EVIL erstmals auf Deutsch erschien, dürften viele Käufer weniger durch den hier unbekannten Autor Jack Ketchum, als vielmehr durch das Vorwort von Stephen King, dessen Name in großen Lettern auf dem Cover prangte, auf das Buch aufmerksam geworden sein. Wer King kennt, kennt auch dessen Humor und so nimmt man die Grausamkeiten, die er [Weiterlesen…]

Review: BEDEVILLED (2010)

Bedevilled thrillandkill.com

BEDEVILLED ist ein Film der Störkanal-Reihe und wer diese Veröffentlichungen in der Vergangenheit verfolgt hat, weiß, dass Horror immer in irgendeiner Form enthalten ist, es sich aber nicht immer um typische Genre-Filme handelt, deren einziges Anliegen es ist, möglichst viel Brutalität in einer dünnen Rahmengeschichte zu verpacken, sondern die Erzählung im Vordergrund steht. Die Bankangestellte [Weiterlesen…]

Review: KÜSS MICH, ZOMBIE (2008)

küss mich zombie

Ein Titel wie KÜSS MICH, ZOMBIE! verspricht leichte Unterhaltung in Form einer Horrorkomödie. Was man bekommt enthält etwas Horror, etwas mehr Komödie, etwas Romantik, aber auch Drama und ist ein überraschend ernsthafter Film. Wendy ist eine Freundin der Zwillingsbrüder Patrick und Carol. Eines Tages verschwindet sie einfach und wird schließlich für tot erklärt. Doch kurz [Weiterlesen…]

Review: THE BUNNY GAME (2011)

the bunny game

“Dont watch unless you really want to. And if PIRATES OF THE CARIBBEAN  is your favorite flick, definitely dont „waste your time“.  THE BUNNY GAME […] is an intense piece of art – not for your average soul. Be careful.” – Zitat von Hauptdarstellerin Rodleen Getsic Damit ist vieles gesagt, auch über das Selbstverständnis des [Weiterlesen…]

Versus: DRACULA (1897 vs. 1922 vs. 1931 vs. 1958 vs. 1992)

Vlad-Tepes-Dracula

In unserem heutigen „Versus“, vergleichen wir einige der wichtigsten Dracula-Filme, sparen aber auch  das Buch nicht aus, das natürlich der Ursprung aller Vampire war, wie wir sie heute kennen. Darin erzählt Stoker die Geschichte des jungen englischen Maklers Jonathan Harker, der ins entfernte Transsilvanien geschickt wird, um mit dem Grafen Dracula Geschäfte zu machen. Schnell [Weiterlesen…]

Review: THE LOVED ONES (2009)

The Loved Ones Horror

Seit CARRIE wissen wir, dass man mit der Wahl der Partnerin zum Schulball vorsichtig sein sollte und manche Mädchen ihren Außenseiterstatus nicht verkraften. Das gilt auch für Lola, die zwar über keinerlei übernatürliche Fähigkeiten verfügt, dafür aber schon eine schlichte Absage ihres Angebeteten als Anlass für blutige Rache nimmt. Dabei ist Brent (Xavier Samuel) kein [Weiterlesen…]

Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Waalkes -Komödie, keine Til Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Review: THE ROAD (2009)

the road review

Als wir für THE ROAD Infomaterial bei der zuständigen PR-Agentur anforderten, erklärte uns die verantwortliche Dame, dass wir bitte den Film NICHT als Horrorfilm bezeichnen möchten, es handele sich hierbei um ein Drama. Ich muss jedoch zumindest teilweise widersprechen. Sicher, THE ROAD ist nicht als Horrorfilm gedacht und wer bei ein paar Bier mit Freunden [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Page218of220

Review: RED, WHITE AND BLUE (2010)

red white and blue

RED WHITE AND BLUE ist einer jener Vertreter, deren Beschreibung auf dem Backcover der DVD nur die halbe Wahrheit erzählen. Dort steht sinngemäß, dass die Hauptfigur Erica nach außen hin Party, Alkohol und Sex zelebriert während sie innerlich eine zerrüttete Persönlichkeit ist. Das ändert sich, als sie den stillen Nate kennen lernt, einer der wenigen [Weiterlesen…]

Interview mit Nando Rohner

Nando Rohners neues Buch LET’’S TALK: IM GESPRÄCH MIT ACHT BEKANNTEN, UNBEKANNTEN SCHAUSPIELERN hatten wir euch bereits vor ein paar Wochen ans Herz gelegt; nun hatten wir die Chance dem Schweizer Autor ein paar Informationen zum Buch und seinem restlichen Schaffen zu entlocken. Mick: Nando, dein Beruf ist das Schreiben. Du bist Journalist, hast aber [Weiterlesen…]

Review: DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED (2009)

Immer wieder schön zu sehen, dass es auch mit wenig geht. 80% des Films spielen in einer Zweizimmerwohnung und nur drei Schauspieler tragen zur ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED bei. Eine von ihnen ist die Figur der Alice Creed selbst, die anderen beiden ihre Kidnapper. Die Handlung setzt mit den Vorbereitungen dieser Entführung an. Eine Wohnung [Weiterlesen…]

Classic-Review: GODZILLA (1954)

godzilla 1954

GODZILLA kennt heutzutage jedes Kind. Ein japanisches Riesenmonster, das im Meer lebt und unzählige Filme hervorgebracht hat. In vielen dieser Streifen wirkt GODZILLA sympathisch und kämpft teilweise sogar auf Seiten der Menschen gegen andere Monster. Im Jahre 1954, als der erste der Filme entstand, war die Riesenechse, die an einen Tyrannosaurus erinnert, allerdings eine eindeutige [Weiterlesen…]

Buch-Review: EVIL

jack ketchum evil

Als EVIL erstmals auf Deutsch erschien, dürften viele Käufer weniger durch den hier unbekannten Autor Jack Ketchum, als vielmehr durch das Vorwort von Stephen King, dessen Name in großen Lettern auf dem Cover prangte, auf das Buch aufmerksam geworden sein. Wer King kennt, kennt auch dessen Humor und so nimmt man die Grausamkeiten, die er [Weiterlesen…]

Review: BEDEVILLED (2010)

Bedevilled thrillandkill.com

BEDEVILLED ist ein Film der Störkanal-Reihe und wer diese Veröffentlichungen in der Vergangenheit verfolgt hat, weiß, dass Horror immer in irgendeiner Form enthalten ist, es sich aber nicht immer um typische Genre-Filme handelt, deren einziges Anliegen es ist, möglichst viel Brutalität in einer dünnen Rahmengeschichte zu verpacken, sondern die Erzählung im Vordergrund steht. Die Bankangestellte [Weiterlesen…]

Review: KÜSS MICH, ZOMBIE (2008)

küss mich zombie

Ein Titel wie KÜSS MICH, ZOMBIE! verspricht leichte Unterhaltung in Form einer Horrorkomödie. Was man bekommt enthält etwas Horror, etwas mehr Komödie, etwas Romantik, aber auch Drama und ist ein überraschend ernsthafter Film. Wendy ist eine Freundin der Zwillingsbrüder Patrick und Carol. Eines Tages verschwindet sie einfach und wird schließlich für tot erklärt. Doch kurz [Weiterlesen…]

Review: THE BUNNY GAME (2011)

the bunny game

“Dont watch unless you really want to. And if PIRATES OF THE CARIBBEAN  is your favorite flick, definitely dont „waste your time“.  THE BUNNY GAME […] is an intense piece of art – not for your average soul. Be careful.” – Zitat von Hauptdarstellerin Rodleen Getsic Damit ist vieles gesagt, auch über das Selbstverständnis des [Weiterlesen…]

Versus: DRACULA (1897 vs. 1922 vs. 1931 vs. 1958 vs. 1992)

Vlad-Tepes-Dracula

In unserem heutigen „Versus“, vergleichen wir einige der wichtigsten Dracula-Filme, sparen aber auch  das Buch nicht aus, das natürlich der Ursprung aller Vampire war, wie wir sie heute kennen. Darin erzählt Stoker die Geschichte des jungen englischen Maklers Jonathan Harker, der ins entfernte Transsilvanien geschickt wird, um mit dem Grafen Dracula Geschäfte zu machen. Schnell [Weiterlesen…]

Review: THE LOVED ONES (2009)

The Loved Ones Horror

Seit CARRIE wissen wir, dass man mit der Wahl der Partnerin zum Schulball vorsichtig sein sollte und manche Mädchen ihren Außenseiterstatus nicht verkraften. Das gilt auch für Lola, die zwar über keinerlei übernatürliche Fähigkeiten verfügt, dafür aber schon eine schlichte Absage ihres Angebeteten als Anlass für blutige Rache nimmt. Dabei ist Brent (Xavier Samuel) kein [Weiterlesen…]

Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Waalkes -Komödie, keine Til Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Review: THE ROAD (2009)

the road review

Als wir für THE ROAD Infomaterial bei der zuständigen PR-Agentur anforderten, erklärte uns die verantwortliche Dame, dass wir bitte den Film NICHT als Horrorfilm bezeichnen möchten, es handele sich hierbei um ein Drama. Ich muss jedoch zumindest teilweise widersprechen. Sicher, THE ROAD ist nicht als Horrorfilm gedacht und wer bei ein paar Bier mit Freunden [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Page218of220

Review: RED, WHITE AND BLUE (2010)

red white and blue

RED WHITE AND BLUE ist einer jener Vertreter, deren Beschreibung auf dem Backcover der DVD nur die halbe Wahrheit erzählen. Dort steht sinngemäß, dass die Hauptfigur Erica nach außen hin Party, Alkohol und Sex zelebriert während sie innerlich eine zerrüttete Persönlichkeit ist. Das ändert sich, als sie den stillen Nate kennen lernt, einer der wenigen [Weiterlesen…]

Interview mit Nando Rohner

Nando Rohners neues Buch LET’’S TALK: IM GESPRÄCH MIT ACHT BEKANNTEN, UNBEKANNTEN SCHAUSPIELERN hatten wir euch bereits vor ein paar Wochen ans Herz gelegt; nun hatten wir die Chance dem Schweizer Autor ein paar Informationen zum Buch und seinem restlichen Schaffen zu entlocken. Mick: Nando, dein Beruf ist das Schreiben. Du bist Journalist, hast aber [Weiterlesen…]

Review: DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED (2009)

Immer wieder schön zu sehen, dass es auch mit wenig geht. 80% des Films spielen in einer Zweizimmerwohnung und nur drei Schauspieler tragen zur ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED bei. Eine von ihnen ist die Figur der Alice Creed selbst, die anderen beiden ihre Kidnapper. Die Handlung setzt mit den Vorbereitungen dieser Entführung an. Eine Wohnung [Weiterlesen…]

Classic-Review: GODZILLA (1954)

godzilla 1954

GODZILLA kennt heutzutage jedes Kind. Ein japanisches Riesenmonster, das im Meer lebt und unzählige Filme hervorgebracht hat. In vielen dieser Streifen wirkt GODZILLA sympathisch und kämpft teilweise sogar auf Seiten der Menschen gegen andere Monster. Im Jahre 1954, als der erste der Filme entstand, war die Riesenechse, die an einen Tyrannosaurus erinnert, allerdings eine eindeutige [Weiterlesen…]

Buch-Review: EVIL

jack ketchum evil

Als EVIL erstmals auf Deutsch erschien, dürften viele Käufer weniger durch den hier unbekannten Autor Jack Ketchum, als vielmehr durch das Vorwort von Stephen King, dessen Name in großen Lettern auf dem Cover prangte, auf das Buch aufmerksam geworden sein. Wer King kennt, kennt auch dessen Humor und so nimmt man die Grausamkeiten, die er [Weiterlesen…]

Review: BEDEVILLED (2010)

Bedevilled thrillandkill.com

BEDEVILLED ist ein Film der Störkanal-Reihe und wer diese Veröffentlichungen in der Vergangenheit verfolgt hat, weiß, dass Horror immer in irgendeiner Form enthalten ist, es sich aber nicht immer um typische Genre-Filme handelt, deren einziges Anliegen es ist, möglichst viel Brutalität in einer dünnen Rahmengeschichte zu verpacken, sondern die Erzählung im Vordergrund steht. Die Bankangestellte [Weiterlesen…]

Review: KÜSS MICH, ZOMBIE (2008)

küss mich zombie

Ein Titel wie KÜSS MICH, ZOMBIE! verspricht leichte Unterhaltung in Form einer Horrorkomödie. Was man bekommt enthält etwas Horror, etwas mehr Komödie, etwas Romantik, aber auch Drama und ist ein überraschend ernsthafter Film. Wendy ist eine Freundin der Zwillingsbrüder Patrick und Carol. Eines Tages verschwindet sie einfach und wird schließlich für tot erklärt. Doch kurz [Weiterlesen…]

Review: THE BUNNY GAME (2011)

the bunny game

“Dont watch unless you really want to. And if PIRATES OF THE CARIBBEAN  is your favorite flick, definitely dont „waste your time“.  THE BUNNY GAME […] is an intense piece of art – not for your average soul. Be careful.” – Zitat von Hauptdarstellerin Rodleen Getsic Damit ist vieles gesagt, auch über das Selbstverständnis des [Weiterlesen…]

Versus: DRACULA (1897 vs. 1922 vs. 1931 vs. 1958 vs. 1992)

Vlad-Tepes-Dracula

In unserem heutigen „Versus“, vergleichen wir einige der wichtigsten Dracula-Filme, sparen aber auch  das Buch nicht aus, das natürlich der Ursprung aller Vampire war, wie wir sie heute kennen. Darin erzählt Stoker die Geschichte des jungen englischen Maklers Jonathan Harker, der ins entfernte Transsilvanien geschickt wird, um mit dem Grafen Dracula Geschäfte zu machen. Schnell [Weiterlesen…]

Review: THE LOVED ONES (2009)

The Loved Ones Horror

Seit CARRIE wissen wir, dass man mit der Wahl der Partnerin zum Schulball vorsichtig sein sollte und manche Mädchen ihren Außenseiterstatus nicht verkraften. Das gilt auch für Lola, die zwar über keinerlei übernatürliche Fähigkeiten verfügt, dafür aber schon eine schlichte Absage ihres Angebeteten als Anlass für blutige Rache nimmt. Dabei ist Brent (Xavier Samuel) kein [Weiterlesen…]

Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Waalkes -Komödie, keine Til Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Review: THE ROAD (2009)

the road review

Als wir für THE ROAD Infomaterial bei der zuständigen PR-Agentur anforderten, erklärte uns die verantwortliche Dame, dass wir bitte den Film NICHT als Horrorfilm bezeichnen möchten, es handele sich hierbei um ein Drama. Ich muss jedoch zumindest teilweise widersprechen. Sicher, THE ROAD ist nicht als Horrorfilm gedacht und wer bei ein paar Bier mit Freunden [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Page218of220

Review: RED, WHITE AND BLUE (2010)

red white and blue

RED WHITE AND BLUE ist einer jener Vertreter, deren Beschreibung auf dem Backcover der DVD nur die halbe Wahrheit erzählen. Dort steht sinngemäß, dass die Hauptfigur Erica nach außen hin Party, Alkohol und Sex zelebriert während sie innerlich eine zerrüttete Persönlichkeit ist. Das ändert sich, als sie den stillen Nate kennen lernt, einer der wenigen [Weiterlesen…]

Interview mit Nando Rohner

Nando Rohners neues Buch LET’’S TALK: IM GESPRÄCH MIT ACHT BEKANNTEN, UNBEKANNTEN SCHAUSPIELERN hatten wir euch bereits vor ein paar Wochen ans Herz gelegt; nun hatten wir die Chance dem Schweizer Autor ein paar Informationen zum Buch und seinem restlichen Schaffen zu entlocken. Mick: Nando, dein Beruf ist das Schreiben. Du bist Journalist, hast aber [Weiterlesen…]

Review: DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED (2009)

Immer wieder schön zu sehen, dass es auch mit wenig geht. 80% des Films spielen in einer Zweizimmerwohnung und nur drei Schauspieler tragen zur ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED bei. Eine von ihnen ist die Figur der Alice Creed selbst, die anderen beiden ihre Kidnapper. Die Handlung setzt mit den Vorbereitungen dieser Entführung an. Eine Wohnung [Weiterlesen…]

Classic-Review: GODZILLA (1954)

godzilla 1954

GODZILLA kennt heutzutage jedes Kind. Ein japanisches Riesenmonster, das im Meer lebt und unzählige Filme hervorgebracht hat. In vielen dieser Streifen wirkt GODZILLA sympathisch und kämpft teilweise sogar auf Seiten der Menschen gegen andere Monster. Im Jahre 1954, als der erste der Filme entstand, war die Riesenechse, die an einen Tyrannosaurus erinnert, allerdings eine eindeutige [Weiterlesen…]

Buch-Review: EVIL

jack ketchum evil

Als EVIL erstmals auf Deutsch erschien, dürften viele Käufer weniger durch den hier unbekannten Autor Jack Ketchum, als vielmehr durch das Vorwort von Stephen King, dessen Name in großen Lettern auf dem Cover prangte, auf das Buch aufmerksam geworden sein. Wer King kennt, kennt auch dessen Humor und so nimmt man die Grausamkeiten, die er [Weiterlesen…]

Review: BEDEVILLED (2010)

Bedevilled thrillandkill.com

BEDEVILLED ist ein Film der Störkanal-Reihe und wer diese Veröffentlichungen in der Vergangenheit verfolgt hat, weiß, dass Horror immer in irgendeiner Form enthalten ist, es sich aber nicht immer um typische Genre-Filme handelt, deren einziges Anliegen es ist, möglichst viel Brutalität in einer dünnen Rahmengeschichte zu verpacken, sondern die Erzählung im Vordergrund steht. Die Bankangestellte [Weiterlesen…]

Review: KÜSS MICH, ZOMBIE (2008)

küss mich zombie

Ein Titel wie KÜSS MICH, ZOMBIE! verspricht leichte Unterhaltung in Form einer Horrorkomödie. Was man bekommt enthält etwas Horror, etwas mehr Komödie, etwas Romantik, aber auch Drama und ist ein überraschend ernsthafter Film. Wendy ist eine Freundin der Zwillingsbrüder Patrick und Carol. Eines Tages verschwindet sie einfach und wird schließlich für tot erklärt. Doch kurz [Weiterlesen…]

Review: THE BUNNY GAME (2011)

the bunny game

“Dont watch unless you really want to. And if PIRATES OF THE CARIBBEAN  is your favorite flick, definitely dont „waste your time“.  THE BUNNY GAME […] is an intense piece of art – not for your average soul. Be careful.” – Zitat von Hauptdarstellerin Rodleen Getsic Damit ist vieles gesagt, auch über das Selbstverständnis des [Weiterlesen…]

Versus: DRACULA (1897 vs. 1922 vs. 1931 vs. 1958 vs. 1992)

Vlad-Tepes-Dracula

In unserem heutigen „Versus“, vergleichen wir einige der wichtigsten Dracula-Filme, sparen aber auch  das Buch nicht aus, das natürlich der Ursprung aller Vampire war, wie wir sie heute kennen. Darin erzählt Stoker die Geschichte des jungen englischen Maklers Jonathan Harker, der ins entfernte Transsilvanien geschickt wird, um mit dem Grafen Dracula Geschäfte zu machen. Schnell [Weiterlesen…]

Review: THE LOVED ONES (2009)

The Loved Ones Horror

Seit CARRIE wissen wir, dass man mit der Wahl der Partnerin zum Schulball vorsichtig sein sollte und manche Mädchen ihren Außenseiterstatus nicht verkraften. Das gilt auch für Lola, die zwar über keinerlei übernatürliche Fähigkeiten verfügt, dafür aber schon eine schlichte Absage ihres Angebeteten als Anlass für blutige Rache nimmt. Dabei ist Brent (Xavier Samuel) kein [Weiterlesen…]

Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Waalkes -Komödie, keine Til Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Review: THE ROAD (2009)

the road review

Als wir für THE ROAD Infomaterial bei der zuständigen PR-Agentur anforderten, erklärte uns die verantwortliche Dame, dass wir bitte den Film NICHT als Horrorfilm bezeichnen möchten, es handele sich hierbei um ein Drama. Ich muss jedoch zumindest teilweise widersprechen. Sicher, THE ROAD ist nicht als Horrorfilm gedacht und wer bei ein paar Bier mit Freunden [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Page218of220