Rassanter Horror für Action-Fans

random

So verschieden wie die Subgenre des Horrors sind, so unterschiedlich sind auch die Vorlieben der Fans. Während einer nicht geringen Gruppe leichter Grusel ausreicht, schwören andere auf die harten Exploitation-Filme. Oftmals ist es aber so, dass Horrorfilme mehrere Genre vereinen und ein bunter Mix entsteht.

Gern gesehen sind zum Beispiel Horrorfilme, die viel Action bieten. Dabei spielen schnelle Autos, eine rasante Handlung, hier und da explodierende Geschosse und zur Krönung meist ein Killer, der vielleicht nicht immer unerwartet, dafür aber Kompromisslos hart zuschlägt, die Hauptrolle. Auch Zombies, die spielend einen Marathon laufen könnten, also richtig flinke Flitzer sind, bieten Action, die dem schlurfenden Untoten den Rang ablaufen. Um diese Art Horrorfilm soll es in diesem Artikel gehen. Viel Action, gepaart mit Elementen des Horrors, Gewalt und schneller Erzählweise.


FOR THE SAKE OF VICIOUS (2020)

Gabriel Carrer und Reese Eveneshen brachten den actiongeladenen Streifen erst kürzlich auf die Bühne verschiedener Film Festivals. Hier wird Gewalt und noch mehr rohe Gewalt groß geschrieben und die ganz harten kommen auf ihre Kosten.

Die Handlung zeigt eine unschuldige Krankenschwester, die nach einer langen Schicht am Halloween-Abend nach Hause kommt. Dort findet sie einen scheinbar Wahnsinnigen vor, der in ihrem Haus mit einer schwer verletzten Geisel Unterschlupf sucht und sie darum bittet sich um die Geisel zu kümmern und dessen Wunden zu versorgen. Kurz darauf dringen gewalttätige maskierte Unbekannte in ihr Haus ein.

for-the-sake-of-vicious kritik

PENINSULA (2020)

Ebenfalls aus diesem Jahr stammt die Fortsetzung zu TRAIN TO BUSAN von Sang-ho Yeon. Da sind sie, die flinken Flitzer ohne Puls. PENINSULA wirkt professionell, besitzt aber ein Überangebot an physisch kaum möglichen Computereffekten. Für Fans, die auf Autorennen, gepaart mit Zombiehorden abfahren, genau richtig.

Die Story führt uns an den Schauplatz in Korea, wo sich das Virus bereits verbreitet hat. Es scheint nur noch eine kleine Gruppe von Überlebenden zu geben und Geld, viel Geld. Der Kampf gegen die Zombies und windige Geschäftemacher beginnt.

peninsula kritik

THE WITCH SUBVERSION (2018)

Hoon-jung Park überraschte vor zwei Jahren mit einem stetig steigendem Spannungsbogen und spektakulären Kampfszenen, die dem Zuschauer fast keine Verschnaufpausen gönnen.

Die Story erzählt von der 19-jährigen Ja-yoon. Sie lebt bei ihren Adoptiveltern und führt ein relativ gutes Leben, wären da nicht die Geldsorgen der Familie. Um bei dem Problem zu helfen macht sie bei einer Talentshow mit, in der Hoffnung den hohen Geldpreis zu gewinnen. Sie ist erfolgreich und schon bald werden dunkle Gestalten aus ihrer Vergangenheit auf sie aufmerksam.

The Witch: Subversion: Ja-yoon

UPGRADE (2018)

Leigh Whannell zeigte uns einen Blick in die Zukunft, die gar nicht so weit entfernt scheint. Sci-Fi-Elemente, selbstfahrende Autos und Gegner, die mit roher Gewalt in ihre Einzelteile zerlegt werden, sollten auch beim Horrorpublikum Anklang finden.

UPGRADE folgt dem Mechaniker Grey Trace, welcher nach einem schrecklichen Überfall, bei dem seine Frau starb, vom Hals abwärts gelähmt ist. Nachdem ihm durch fortschrittliche Technologie ein neues Leben angeboten wurde, wird ihm mit STEM, einem KI-Implantat, wieder auf die Beine geholfen. Doch auch wenn dies seine Fähigkeiten steigert, die er braucht, um sich an den Männern zu rächen, die sein Leben ruiniert haben, erkennt er viel zu spät, dass hinter STEMs Handlungen etwas viel schlimmeres steckt. Wem die filmische Technologie zu weit entfernt ist, aber trotzdem Action möchte, kann sich in ein Spiel zum Zeitvertreib flüchten.

upgrade-film

HARDCORE (2015)

Ilya Naishuller schießt hier den Action-Vogel ab. Die Action in HARDCORE ist teilweise so rasant, dass man als Beobachter kaum noch weiß, wo man sich gerade befindet.

Die Geschichte dreht sich um Henry, der an der Schwelle zwischen Leben und Tod steht, als er als Cyborg – halb Mensch – halb Roboter, in einem Labor wiederbelebt wird. Kurz darauf wird die Frau die behauptet, Henrys Frau zu sein, von dem mit telekinetischen Kräften begabten, aber durchgeknallten Akan entführt. Bald kämpft Henry sich durch die Straßen von Moskau, um seine Frau zu finden.

Bildquelle:Pixabay

Facebook Comments