Review: BINGO HELL (2021)

bingo hell review
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 4.5

Please rate this

Noch keine User-Ratings

Darsteller: Richard Brake, L. Scott Caldwell, Bertila Damas, Adriana Barraza, Joshua Caleb Johnson
Regie: Gigi Saul Guerrero
Drehbuch: Shane McKenzie, Gigi Saul Guerrero
Länge: 85 min.
Land:
Genre: ,
Veröffentlichung: 1. Oktober 2021
Verleih/ Vertrieb: Amazon Prime
FSK: ab 16

Amazon Prime startete auch dieses Jahr wieder im Oktober, mit der Welcome to the Blumhouse-Reihe. Die Ausbeute im letzten Jahr war für Horrorfans mager, umso gespannter sind wir, ob die diesjährigen Storys besser sind, mehr Horror beinhalten und ob Jason Blum es schafft, sein Geld in Produktionen zu stecken, die den Horror-Mainstream verlassen. Den Anfang macht BINGO HELL, bei den insgesamt vier neuen Streifen.

Story

Lupita, eine starke und hartnäckige Frau, die im Barrio von Oak Springs aufgewachsen ist, einem Viertel, das früher voller Verbrechen und gefährlichen Leuten war. Lupita hat ihr Leben dem Aufräumen der Nachbarschaft und der Schaffung einer Gemeinschaft gewidmet. Die Bewohner sind stolz darauf, dass Lupita die Gemeinschaft als Familie zusammenhält. Das Hobby aller Bewohner ist das geliebte Bingospiel… bis ein neuer Besitzer die Anwohner dezimiert.

Lupita – Heldin am Gehstock

Gut, dies ist etwas übertrieben… Lupita ist noch fit zu Fuß und auch ihr Kopf funktioniert prächtig. Nichts desto trotz ist die toughe Dame eine Rentnerin und ihre Tage im wieder aufblühenden Oak Springs verbringt sie am liebsten in der Bingohalle. Lupita liebt ihr Viertel und verabscheut die Hippster, die überall in Oak Springs neue Läden und hippe Bars eröffnen. Die kleine Gemeinde, die im realen Leben bei der letzten Volkszählung 2010 tatsächlich nur 63 Einwohner besaß, ist ihre Familie und die will Lupita um jeden Preis beschützen. 

bingo hell review 3

Die Eigenheiten, sie sie an den Tag legt kennt Jeder, der in einem Dorf aufgewachsen ist. Sie ist die Dame, die immer weiß was los ist, warum der Nachbar Heinrich humpelt, weswegen Hilde Diabetes hat und wahrscheinlich weiß sie auch, warum „die da“ Freitags nicht kann.  Das Herz von BINGO HELL ist ganz klar die ungewöhnliche Heldin und sie ist es auch, die den Streifen sympathisch macht. 

Big Bingo

Die neue Bingohalle blüht vor Leben, grellem Licht und bunter Farben, großen Preisen und sensationellem Design… sie hat also allen, was die alte Bude nicht hatte und auch nie erstrebte. Während sich die anderen Bewohner hinreißen lassen, eine Runde Bingo zu spielen, bleibt Lupita hart und ihren Werten treu. 

Mr. Big ist der neue Besitzer und wird von Richard Brake (3 FROM HELL) verkörpert. Brake ist die Rolle des überheblichen stinkreichen Schnösels, der dazu noch abgrundtief böse ist, auf den Leib geschneidert. Die Rolle erfordert ein hohes Maß an over acting und das, was er am besten kann, creepy sein, ohne viel tun zu müssen. 

bingo hell review 1

Kurz vor Trash

Ja, BINGO HELL nimmt sich nicht ernst, hat das auch zu keiner Zeit vor und ist auch nicht bemüht darum, keine Stereotypen zu zeigen. Egal ob bei der Story, den Figuren, Kills oder Dialogen, alles ist ein wenig zu drüber, als dass es als Versehen zu werten ist. Leider schrammt BINGO HELL dabei manchmal schon am Trash und das hinterlässt einen bitteren Beigeschmack, denn billig war der Streifen nicht. 

bingo hell review 2

BINGO HELL hat keinen Anspruch an die Zuschauer, es ist die Art Film, den man mit Freunden und dem ein oder anderem Gläschen zusammen sehen kann. Leichte Unterhaltung, viel Absurdes, Lustiges und ja, manchmal aber auch Lächerliches. Erfrischend anders, aber zu keiner Zeit ernst zu nehmen. 

Trailer: (723) Bingo Hell – Official Trailer | Prime Video – YouTube

Facebook Comments