Review: FIRESTARTER (2022)

firestarter rezension
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 4.0

Please rate this

Noch keine User-Ratings

Darsteller: Zac Efron, Ryan Kiera Armstrong, Sydney Lemmon
Regie: Keith Thomas
Drehbuch: Scott Teems
Länge: 90 min
Land:
Genre: ,
Veröffentlichung: 28. Juli 2022 (Heimkino)
Verleih/ Vertrieb: Universal
FSK: ab 16

Dutzende Bücher Stephen Kings wurden bereits verfilmt, teils auch mehrfach.
Zwar liegen noch etliche Romane und Kurzgeschichten herum, für die sich eine Adaption lohnen würde, da DER FEUERTEUFEL, die erste Umsetzung des Romans FEUERKIND, aber nicht gerade zu den großen King-Klassikern gehört, erhielt auch dieser eine Neuverfilmung…natürlich mit neuem Titel.

Story:
Andy und Vicky McGee nehmen an einem medizinischen Experiment teil, nach dem er telepathische, sie telekinetische Fähigkeiten erlangt.
Da der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, verfügt ihre Tochter Charlie bereits als Baby ebenfalls über eine besondere Gabe und bedient sich der Pyrokinese. Das ist gefährlich, denn sie sorgt bereits im Kleinkindalter dafür, dass sich der Feuermelder lohnt und auch als Charlie heranwächst, schafft sie es nicht immer, ihre Kräfte zu kontrollieren.
Doch die Gefahr für die Familie geht nicht von Charlie, sondern einer Regierungsorganisation aus, die sie verfolgt.firestarter kritik

FIRESTARTER, FEUERKIND, FEUERTEUFEL

In den 70ern und frühen 80ern waren Kings Bücher voller übernatürlicher Fähigkeiten. Seine Protagonistin Carrie White beherrschte Telekinese, Danny Torrance empfing Visionen, Johnny Smith konnte die Zukunft sehen. Charlie und ihre Eltern passen daher in diese Runde, der 1980 erschienenen Geschichte.

Dass Zac Efron Andy spielt, hätte bis vor dessen Auftritt als Ted Bundy in EXTREMELY WICKED, SHOCKINGLY EVIL AND VILE wohl für größere Zweifel gesorgt, die blieben bei FIRESTARTER größtenteils aus, allerdings ist sein Dasein im Film als unauffällig zu bezeichnen.
Aber im Grunde gilt das für den gesamten Film.
Wie erwähnt gehört die Romanvorlage nicht zu den Must-Reads und Drehbuchautor war Scott Teems, der bereits mit HALLOWEEN KILLS unter Beweis stellte, dass straffes, schlüssiges, sinniges Storytelling nicht sein Ding ist.

Nun kann man nicht behaupten, dass man der Story nicht folgen könnte, die ist sogar reichlich simpel. Man kann auch nicht behaupten, dass die McGees unsympathisch wären, aber als Zuschauer entfesselt man auch keine Leidenschaft für sie.firestarter review

Der Drehbuchautor from hell hat wieder zugeschlagen

Und mehr als alles andere scheint sich einfach wenig zu ereignen.
Die Art und Weise, wie uns Charlie und ihre Eltern vorgestellt werden, ist da noch völlig üblich, dann will man ihnen Böses, was zu einer Flucht führt. Daraufhin verbringen die beiden Zeit bei einem netten Rentnerehepaar, was man anrührend oder belanglos finden kann, die Story aber keinesfalls vorantreibt. Und schon sind wir beim Finale.

Die Effekte, das Schauspiel, das gesamte Production Value ist auf dem Papier in Ordnung, doch (bitte seht mir das billige Wortspiel nach) der Film zündet nicht.
Dass Legende firestarter 2022

Auch dass Keith Thomas Regie führte, ist von Interesse, denn dessen Erstling THE VIGIL lieferte anständigen Grusel. Mit FIRESTARTER reiht er sich aber nur in die Liga der Jungregisseure, die nach ihrem Erstwerk ihre Seele an Blumhouse verkauften und fortan dazu verdammt waren, generischen Horror zu drehen (siehe z.B. auch Corin Hardy oder die Goetz-Brüder).
Wenn man dann noch weiß, dass Scott Teems, das Drehbuch für das kommende DER EXORZIST-Remake schreibt, wird einem Angst und Bange.

Fazit:
FIRESTARTER ist wieder mal ein Film, den man schauen kann, der einem nicht weh tut, der nebenbei dudeln kann, während man Selfies auf Instagram hochlädt und für Tiktok-Videos tanzt, aber er hat wenig eigenen Stil, keine Ideen und kann nicht mal den bald 40 Jahre alten Film mit Drew Barrymore überbieten.
Dieser Film wurde alleine aus dem Anlass gemacht, damit Geld zu verdienen…aber das lässt sich besser investieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.