Review: AFTER MIDNIGHT (2019)

after midnight

  Mit BEN & MICKEY VS. THE DEAD schuf Jeremy Gardner 2012 einen kleinen Film, der mit Mikrobudget produziert wurde und in dem er vor und hinter der Kamera vieles selbst übernahm. Während man darin keine pompöse Zombie-Action findet, fand der ruhige Streifen verdientermaßen seine Fans. Daher darf man auch AFTER MIDNIGHT mit einer gewissen [Weiterlesen…]

Review: UNDERWATER – ES IST ERWACHT (2020)

underwater

Eine gewaltige Explosion erschüttert eine Unterwasserstation, die am Grunde des Ozeans die Erdkruste anbohrt. Während der Sauerstoff knapp wird, das Wasser in die Anlage dringt und die Überlebenden an die Oberfläche wollen, macht sich der Verdacht breit, dass da unten noch etwas lauert, mit dem niemand rechnen konnte. UNDERWATER macht in den Anfangsminuten keine Gefangenen, [Weiterlesen…]

Review: THE CIRCLE (2017)

The Circle - Cover

THE CIRCLE ist der erste Spielfilm von Regisseur Peter Callow. Vorher hat er sich vor allem an Dokumentationen und Kurzfilmen versucht. Das Debüt in Langzeit begleitet eine Gruppe Studierender, die zusammen mit ihrem Professor eine Exkursion zu den schottischen Isle of Rum machen. Und natürlich werden sie dort nicht nur Ausgrabungen vornehmen, sondern bald auch [Weiterlesen…]

Review: TROLLHUNTER (2010)

trollhunter

  Du wirst es glauben, wenn du es siehst! Was wie eine x-beliebige Tagline klingt, ist die reine Wahrheit. Ich werde nie wieder an einer Hochspannungsleitung vorbeifahren können, ohne diese für einen Troll-Zaun zu halten. Schuld daran ist Hans, der einzige Troll-Jäger Norwegens. Als sich im Film drei junge Filmemacher an seine Fersen heften, geschieht [Weiterlesen…]

Review: THE AXIOM – DAS TOR ZUR HÖLLE (2019)

THE AXIOM - DAS TOR ZUR HÖLLE: Cover

Horrorfilme im Wald gibt es beinahe wie Sand am Meer. Von TANZ DER TEUFEL, über BLAIR WITCH PROJECT bis zu THE CABIN IN THE WOODS; Wälder scheinen der perfekte Ort um eine grausige Geschichte zu erzählen. Und das schon ziemlich lange, immerhin haben bereits Hänsel und Gretel im Wald Schreckliches erlebt. THE AXIOM von Regisseur [Weiterlesen…]

Review: THE SILENCE (2018)

the silence review

  Als bei A QUIET PLACE der Abspann lief, blieb das Gefühl zurück, dass zum Thema einer geräuschempfindlichen Bedrohung noch nicht alles gesagt war. Inzwischen ist klar, dass A QUIET PLACE 2 gedreht wird, in der Zwischenzeit entstand mit THE SILENCE aber ein ganz ähnlich gelagerter Film. Als bei einer Höhlenexpedition ein bislang unzugänglicher Bereich [Weiterlesen…]

Review: SCARY STORIES TO TELL IN THE DARK (2019)

SCARY_STORIES_TO_TELL_IN_THE_DARK

Wenn sich Guillermo del Toro und André Øvredal zusammentun, darf man nicht nur aufgrund der individuellen Leistungen der beiden in Vorfreude verfallen, sondern wird auch spätestens nach der Sichtung feststellen, dass die Stile der beiden Herren zwar unterschiedlich sind, aber prächtig harmonieren. Dass die Vorlage auf den beliebten Kinder-Gruselbüchern von Alvin Schwartz stammt, ist ebenfalls [Weiterlesen…]

Review: ES: KAPITEL 2 (2019)

Es-Kapitel-2 cover

Als vor zwei Jahren ES erschien, ging das Gerücht um, dass Teil 2 nur bei entsprechendem Erfolg gedreht wird. Nun, der Film wurde zum kommerziell erfolgreichsten Horrorstreifen aller Zeiten und damit war das Schicksal von Kapitel 2 rasch besiegelt. Nun kehren wir also mit dem Club der Verlierer nach Derry zurück und auf der Leinwand [Weiterlesen…]

Review: THE TERROR – STAFFEL 1 (2018) (Serie)

The Terror - Cover

Im Horrorbereich wird immer wieder versucht mit den Worten „Nach einer wahren Begebenheit“ Publikum anzulocken. Nach einer kurzen Recherche stellt sich oft heraus, dass diese wahre Begebenheit nur sehr entfernt was mit dem beworbenen Film zu tun hat. Bei der AMC-Serie THE TERROR ist das anders. Die erste Staffel basiert auf der berühmten Franklin-Expedition, bei [Weiterlesen…]

Review: STRANGER THINGS – STAFFEL 3 (Serie) (2019)

Stranger Things Staffel 3 - Cover

Gut eineinhalb Jahre ist es her, dass die zweite Staffel von STRANGER THINGS bei Netflix veröffentlicht wurde. Danach hieß es warten, denn die Duffer Brothers wollten nicht direkt in die dritte Staffel hetzen, sondern sich für diese etwas Zeit lassen. Am 4. Juli war es dann soweit und die Geschichte von den ans Herz gewachsenen [Weiterlesen…]

Review: GODZILLA 2: KING OF THE MONSTERS (2019)

Es ist soweit. Heute läuft der zweite Teil vom amerikanischen Godzilla-Reboot aus 2014 in den deutschen Kinos an: GODZILLA 2: KING OF THE MONSTERS. Und diesmal gibt es noch mehr Monster. Neben Godzilla selbst sind Mothra, Rodan und der Erzfeind Godzillas, König Ghidorah mit von der Partie. Gute Voraussetzungen für eine Menge zerstörter Häuser, Horden [Weiterlesen…]

Review: GODZILLA (2014)

Am 30. Mai ist es soweit und ein neuer Film mit Godzilla in der Hauptrolle erscheint auf der Leinwand. Um euch die Wartezeit auf GODZILLA 2: KING OF MONSTERS zu verkürzen, schauen wir uns den Vorgänger von 2014 GODZILLA noch einmal genauer an. Inhalt von GODZILLA Bei Minenarbeiten auf den Philippinen werden monströse Überreste von [Weiterlesen…]

Review: COLD SKIN (2017)

  Es gibt Aufträge, die Rechnungen zahlen und es gibt Herzensangelegenheiten. Wenn man sieht wie oft Regisseur Xavier Gens in den sozialen Medien über seinen letzten Filme THE CRUCIFIXION und nun COLD SKIN schrieb, war er auf THE CRUCIFIXION offenbar nicht sonderlich stolz (verständlich). Die Unterschiede liegen aber auch auf der Hand. Während CRUCIFIXION eine [Weiterlesen…]

Review: MEG (2018)

  Wenn von einem Hype die Rede ist, sollte man unterscheiden, ob dieser einer künstlichen PR-Maschine entspricht oder durch ehrliche positive Meinungen von Fans und Kritiker entsteht. Um MEG wird seit einigen Jahren ein großer Wirbel gemacht. Auch und gerade in der Horrorszene, allerdings eher von den Machern und deren Handlangern und man kann sich [Weiterlesen…]

Review: A QUIET PLACE (2018)

  Früher war ja bekanntlich alles besser, jeder Film ein Kracher und Ausfälle gab es nicht. Falsch! Tatsächlich sieht es eher so aus, dass es seit jeher pro Jahr nur 2-3 Filme gibt, die durch Qualität und Originalität den Test der Zeit überstanden. Nun ist es zu früh, darüber zu urteilen, wo A QUIET PLACE [Weiterlesen…]

Review: AGONY (Spiel)

  Die Idee ist klasse und dürfte eine ganze Reihe von Horrorfans ansprechen: ein Trip durch die Hölle, wie es ihn seit Dante Alighieris INFERNO nicht mehr gab und wonach sich selbst Pinhead die Finger schlecken dürfte. Das verspricht AGONY, ein über Kickstarter finanziertes PC-/Konsolen-Spiel. So weit, so gut und wir ersparen euch sogar „höllische“ [Weiterlesen…]

Review: JEEPERS CREEPERS 3 (2017)

Offen gestanden, nach der Kontroverse um JEEPERS CREEPERS 3 – Regisseur Victor Salva, hatten wir keine großen Ambitionen den Film zu reviewen, weil zwangsläufig andere Dinge das Thema überschatten. Aber wie es der Zufall manchmal will, ist uns die Disc trotzdem in den Briefkasten gefallen. Daher sei an dieser Stelle erwähnt, dass Salvas dunkle Vergangenheit [Weiterlesen…]

Review: THE SHAPE OF WATER

Für die ergreifende Liebesgeschichte zwischen einem humanoiden Amphibienwesen und einer stummen Reinigungskraft heimste THE SHAPE OF WATER dieses Jahr vier Oscars ein: Bester Film, beste Regie, beste Filmmusik und noch irgendwas… Ob er das auch verdient hat? Das, liebe Leserinnen und Leser, Verwandte, Kollegen und zukünftige Fischmonsterdildo-Zielgruppe, erörtern wir jetzt. Ah, da fällt es mir [Weiterlesen…]

Review: THE RITUAL (2017)

Eine Gruppe Menschen, die sich im Wald verirrt. Vor 20 Jahren hätte man dabei wohl zuerst an Hänsel und Gretel gedacht, aber seit der Jahrtausendwende muss sich jeder neue Film den Vergleich mit BLAIR WITCH PROJECT gefallen lassen. Das ist bei THE RITUAL nicht anders. Fünf Freunde überlegen in gemütlicher Runde, wo sie ihren nächsten [Weiterlesen…]

Review: DIE MUMIE (2017)

Nach 1932, 1959 und 1999 lässt Hollywood erneut die Mumie aus ihrem Sarkophag steigen und wo sich zuvor Boris Karloff, Christopher Lee und Brendan Fresar tummelten, springt nun Tom Cruise in die Bresche. Der Film erhielt schon im Vorfeld Kritik, was zum einen an Megastar Cruise, zum andern am schlichten Fakt liegt, dass es sich [Weiterlesen…]

Review: STRANGER THINGS – Staffel 2 (2017)

Als letztes Jahr die erste Staffel von STRANGER THINGS erschien, waren wir überrascht…positiv überrascht. Ein Jahr später weicht diese Überraschung einer Erwartungshaltung…der hoffnungsvollen Erwartung, dass die zweite Staffel keinen Deut schlechter ist als die erste. Ums kurz zu machen, es gibt viele Gründe, dass ihr die neuen Folgen genauso mögt, wie die alten. Nachdem Will [Weiterlesen…]

Review: ES (2017)

27 Jahre nach der bekannten TV – Verfilmung, macht sich Andrés Muschietti (MAMA) also daran Stephen Kings Horror- Epos ES ein zweites Mal zu verfilmen. Für die einen ist es Frevel, weil sie Tim Currys Performance als Pennywise schätzen, andere halten den Roman generell für unverfilmbar und wieder andere sichten in schierer Vorfreude jeden Trailer, [Weiterlesen…]

Review: KATZENAUGE (1985)

Es ist nicht so, als ob Stephen King ein Comeback nötig hätte, aber mit der Veröffentlichung der neuen ES-Adaption ist der Autor natürlich mal wieder in aller Munde und so erhalten diesen Monat sowohl DER WERWOLF VON TARKER MILLS, als auch KATZENAUGE ihre verdiente Blu Ray – Veröffentlichung. KATZENAUGE ist eine Sammlung von drei Kurzgeschichten, [Weiterlesen…]

Review: DAS KINDERMÄDCHEN (1990)

William Friedkin hat in seiner langen Karriere verschiedene Genres bedient, verstand sich aber immer darauf Spannung zu erzeugen. Irgendwo zwischen DER EXORZIST und FRENCH CONNECTION auf der einen, BUG und KILLER JOE auf der anderen Seite, entstand 1990 DAS KINDERMÄDCHEN, ein Film der sowohl Elemente der meist spaßigen 80er Jahre, als auch der unterkühlten 90er [Weiterlesen…]

Review: THE DARK BELOW (2015)

Als die junge Wissenschaftlerin Olive von einem Forschungsschiff aus auf Tauchgang geht, kostet sie ihr Einsatz fast das Leben. Als sie wieder zu sich kommt, weiß sie zunächst nicht, was in den Tiefen des Ozeans geschah, findet aber eine Art Ei in ihrem zerstörten Anzug, das sie mit nach Hause schmuggelt. Aus dem Gebilde schlüpft [Weiterlesen…]

Review: JERUZALEM (2015)

Erinnert ihr euch an die 5 Minuten, als Smart Glasses total angesagt waren? Die Macher von JERUZALEM haben diesen Moment eingefangen und liefern hier einen Found Footage Film mit High Tech Brille… Nach dem Tod ihres Bruders reist Sarah mit Freundin Rachel nach Israel. Die beiden jungen Damen finden schnell Anschluss und alles deutet auf [Weiterlesen…]

Review: THE VOID (2016)

Liebe Kinder, im letzten Jahrtausend huldigten unsere Vorfahren einem Mann namens John Carpenter, der einige der besten Horrorfilme aller Zeiten erschuf. Irgendwann wurde Carpenter müde, aber seine Anhänger wuchsen heran und begannen selbst Filme zu drehen. Deutlichstes Beispiel ist vermutlich IT FOLLOWS, der klar Carpenters Handschrift trägt, ohne einen bestimmten Film zu kopieren und in [Weiterlesen…]

Review: DAY OF RECKONING (2016)

  Manchmal braucht es nur wenige Sekunden, um genau zu wissen, was ein Film bringen wird. DAY OF RECKONING ist so ein Fall und die Erkenntnis kam, als ich die ungeschickt-künstliche Szenenausleuchtung sah, die noch im Prolog zu sehen ist und die nach Schund vom SyFy-Channel schreit. Dort verschaffen sich höllenhafte Kreaturen in großer Anzahl [Weiterlesen…]

Review: THE MONSTER (2016)

Bryan Bertino ist ein eigenartiger Fall. Für seinen Debütfilm THE STRANGERS konnte er mit Liv Tyler eine namhafte Schauspielerin verpflichten und der Film kam bei Fans und Kritikern gut an. Das Zweitwerk PLAY ließ mehr als ein halbes Jahrzehnt auf sich warten und war für viele ein Schritt zurück. THE MONSTER ist der dritte Film [Weiterlesen…]

Review: GATE – DIE UNTERIRDISCHEN (1987)

Als ich GATE – DIE UNTERIRDISCHEN das letzte Mal gesehen habe, musste ich danach das Videoband zurückspulen. Es ist also schon länger her und während ich mit dem Streifen früher viel Spaß hatte, stand bei der Neusichtung die Befürchtung im Raum, dass sich die Uhren weitergedreht haben und das 1987 entstandene Werk heute nur noch [Weiterlesen…]

Review: BEFORE I WAKE (2016)

Wenn es im Horrorfilm um Alpträume geht, denkt vermutlich jeder sofort an Freddy Krueger. Dessen Präsenz ist sogar so groß, dass es abgesehen vom unterbewerteten DREAMSCAPE, der im gleichen Jahr wie NIGHTMARE entstand, sowie die Traumparalyse-Doku THE NIGHTMARE, nur wenige Filme gibt, die ihren Fokus auf schlechte Träume richten. Da kommt BEFORE I WAKE gerade [Weiterlesen…]

Review: I AM NOT A SERIAL KILLER (2016)

John lebt in einer unauffälligen Kleinstadt und ist äußerlich genauso unauffällig. Doch in dem Teenager gehen dunkle Prozesse vor sich und auch seinem Therapeuten ist klar, dass er es hier mit einem potentiellen Serienmörder zu tun hat. Doch John bekämpft diese Triebe durch strenge Regeln und Verhaltensweisen. Als es in der Stadt zu Morden kommt, [Weiterlesen…]

Review: GHOSTBUSTERS (2016)

Remakes. Liebe oder hasse sie, aber sobald man darüber spricht, ist das Werbung und am Ende will ja doch jeder mal einen Blick riskieren. Über das GHOSTBUSTERS – Remake wurde besonders viel und heftig diskutiert, was auch mit den Gerüchten im Vorfeld zusammenhing. Jahrelang wurde über eine Fortsetzung der beliebten Original-Filme nachgedacht, dann von einem [Weiterlesen…]

Review: SOUTHBOUND (2015)

Das Wüstengebiet im Südwesten der USA bot schon oft eine Location für Horrorfilme und es ist leicht nachzuvollziehen wieso: einsame Highways, eine atemberaubende, aber auch tödliche Natur, heruntergekommene Motels und Diners, ein paar Aussiedler, Staub und Sand. Für SOUTHBOUND sind diese Orte Nährboden des Schreckens und schon mit Blick aufs Cover (nehmt dafür aber das [Weiterlesen…]

Review: DER NACHTMAHR (2015)

Wie hätte E.T. ausgesehen, wenn er nicht bei Elliot in Kalifornien, sondern einer Berliner Teenagerin gestrandet wäre? Und der Regisseur nicht Spielberg, sondern ein bekennender Fan von David Lynch wäre? Definitiv anders….nämlich so wie DER NACHTMAHR. Bevor hier aber falsche Erwartungen geweckt werden, erwartet am besten gar nichts und rechnet mit allem, denn DER NACHTMAHR [Weiterlesen…]

Review: VICTOR FRANKENSTEIN (2015)

FRANKENSTEIN ist nun wirklich einer der Klassiker der Horrorliteratur und des Horrorfilms. Seit der ersten Verfilmung von Mary Shelley’s Roman, die bereits 1910 stattfand, wurde der Stoff unzählige Mal neu aufgelegt. Dass die Geschichte allerdings aus der Sicht von Igor, dem buckligen Helfer Victor Frankensteins erzählt wird, dürfte neu sein (zumal es im Roman gar [Weiterlesen…]

Review: BLAIR WITCH (2016)

17 Jahre nach dem ersten Film über die Blair-Hexe kommt mit BLAIR WITCH eine Fortsetzung in die Kinos, die den -immer etwas unpassend wirkenden – zweiten Teil außer Acht lässt und eine Gruppe von Freunden nach den noch immer verschollenen Filmemachern suchen lässt. Genauer gesagt ist es Heathers Bruder, der glaubt seine Schwester auf einem [Weiterlesen…]

Review: MONSTER SQUAD (1987)

„Lasst uns einen Film machen mit Monstern, Kindern und ganz viel Tralala!“ So oder so ähnlich muss sich Shane Black und Fred Dekkers (NIGHT OF THE CREEPS, 1986) fulminante Idee zum Film MONSTER SQUAD angehört haben. Und was soll ich sagen, danke dass Sie es umgesetzt haben. Die Geschichte um eine Gruppe Kleinstadt Kinder die [Weiterlesen…]

Review: DAS RELIKT (1997)

Nach beinahe 20 Jahren wollen wir uns endlich DAS RELIKT vornehmen, ein Film der von den wenigsten zu den ganz großen Genre-Perlen gezählt wird und trotzdem gern gesehener Gast auf dem heimischen Bildschirm ist. Story: Als im Hafen von Chicago ein führerloses Schiff einläuft, rechnet noch niemand mit dem Schrecken, der sich bald im Museum [Weiterlesen…]

Review: 10 CLOVERFIELD LANE (2015)

Welchen Sinn macht ein Review, wenn die Kernaussage ist, dass man den Text am besten gar nicht liest, sondern den Film direkt anschaut? Das hat nichts damit zu tun, dass man 10 CLOVERFIELD LANE bedingungslos empfehlen könnte (es wird eine ganze Reihe Menschen geben, die mit dem Film nichts anfangen können), aber dies ist einer [Weiterlesen…]

Review: STRANGER THINGS (Serie) (2016)

Die 80er Jahre waren eine glorreiche Zeit für den fantastischen Film. Egal ob familienfreundliches wie E.T. oder die GOONIES, abenteuerliches wie INDIANA JONES oder extremes wie TANZ DER TEUFEL. Nicht nur Ewiggestrige und Kinder des Jahrzehnts sind dort hängen geblieben, auch jüngere Generationen wissen die Liebe zum Detail und zur Geschichte selbst zu schätzen, die [Weiterlesen…]

Review: ES (1990)

In den kommenden Monaten wird vieles über die Neu-Verfilmung oder besser gesagt Neu-Adaption von Stephen Kings ES geschrieben werden. Nachdem jahrelang die Gerüchte heiß liefen, zwischenzeitlich sogar ein Regisseur und Pennywise-Darsteller benannt wurden und alles wieder kippte, weiß man inzwischen, dass MAMA-Regisseur Andrés Muschietti die zwei neuen Filme übernehmen wird. Darum soll es heute aber [Weiterlesen…]

Review: HARBINGER DOWN (2015)

Lance Henriksen kennt man aus über 200 Projekten. Seit den frühen 70ern ist der Mann ein sehr aktiver Schauspieler, trotzdem geschieht es nicht aller Tage, dass ich an aufeinanderfolgenden Tagen zwei Filme schaue, in denen Lance eine seiner berühmtesten Rollen aufleben lässt. Unser Review zu STUNG, der sich großzügig bei ALIENS bedient, habt ihr vielleicht [Weiterlesen…]

Review: STUNG (2015)

Seit Anfang des neuen Jahrtausends ist die Rat Pack Filmproduktion aktiv und hat seitdem zahlreiche TV- und Kinoproduktionen auf den Markt gebracht. Da wir uns in Deutschland befinden, bewegte man sich bisher meist im Komödiengenre (DER WIXXER, FACK JU GÖHTE), wagte aber auch vereinzelte Ausflüge in dunklere Gefilde (WIR SIND DIE NACHT, DAS KIND). STUNG [Weiterlesen…]

Review: THE HALLOW (2015)

Aus Irland kam in den vergangen Jahren eine kleine, aber äußert feine Auswahl von Horrorfilmen, zu der LET US PREY, THE CANAL oder GRABBERS gehören. THE HALLOW ist ebenfalls irischer Abstammung und wurde nicht nur dort gedreht, sondern vermengt irische Folklore mit besten Zutaten des US-Horrors. Story: Adam, Clare und ihr kleiner Sohn Finn wohnen [Weiterlesen…]

Review: IN DER GEWALT DER RIESENAMEISEN (1977)

Eine Geschichte von H.G. Wells? Joan Collins als Hauptdarstellerin? Und kaum jemand kennt den Film? Da stimmt doch was nicht. Nun, IN DER GEWALT DER RIESENAMEISEN ist fast 40 Jahre alt. Das ist viel Zeit und mittlerweile dürften eine Fantastillion anderer Filme veröffentlicht worden sein. Entscheidender ist aber vielmehr, dass IN DER GEWALT DER RIESENAMEISEN [Weiterlesen…]

Review: HOW TO CATCH A MONSTER (2015)

Seit Monaten hör ich immer wieder, dass ich mir unbedingt HOW TO CATCH A MONSTER (im Original: DIGGING UP THE MARROW) ansehen müsse. Interessanterweise kommt die Empfehlung dabei vor allem von Menschen, die sich in irgendeiner Weise selbst als Filmschaffende verstehen. Nun kommt der Film auch in Deutschland endlich auf den Markt und es wird [Weiterlesen…]

Review: HORNS (2013)

horns

Schon seit HORNS angekündigt wurde, stand die Frage im Raum, wie Alexandra Aja einen ernstzunehmenden Horrorfilm drehen will, in dem der Hauptdarsteller lustige Hörner auf dem Kopf trägt. Die Antwort ist simpel: gar nicht und offensichtlich war das auch nie der Plan. Story: Ig Perrishs Freundin Merrin ist tot und er soll sie getötet haben. [Weiterlesen…]

Review: SHARKTOPUS VS. PTERACUDA (2014)

Filme wie dieser sind nicht nur für die Macher und Zuschauer Massenware, sondern auch für uns. Grundsätzlich reicht es den Trailer zu sehen und schon kann man Reviews von SHARKNADO, ROBOCROC und Co. aus der Tasche ziehen, drei Wörter ändern und fertig. Dass die Qualität jenseits von Gut und Böse ist, steht außer Frage und [Weiterlesen…]

Review: JEEPERS CREEPERS (2001)

Die Geschwister Trish (Gina Philips) und Darry (Justin Long) befinden sich auf dem Heimweg vom College. Der Weg führt sie über eine abgelegene Landstraße, auf der sie plötzlich von einem verrosteten Laster bedrängt und überholt werden. Als sie wenig später den Fahrer des Lasters dabei beobachten, wie er nahe einer Kapelle eine Leiche in ein [Weiterlesen…]

Review: SPRING – LOVE IS A MONSTER (2014)

Die Creature-Romanze SPRING von Justin Benson und Aaron Moorehead bringt uns ein paar Wochen vor Halloween noch ein letztes Mal in Sommerstimmung. Gedreht wurde er an der wunderschönen Ostküste Italiens, wobei Regisseur Aaron Moorehead auch die Kameraarbeit übernahm. Mehr dazu gibt es in unserem Interview nachzulesen. Für den Amerikaner Evan läuft es nicht gut, er [Weiterlesen…]

Review: DON’T BE AFRAID OF THE DARK (2011)

Generationen nachdem erst Lord Blackwoods Sohn und dann er selbst in seinem eigenen Haus verschwunden sind, kehrt wieder Leben ein in das alte Anwesen im viktorianischen Stil. Der Architekt Alex (Guy Pearce) und seine Freundin Kim (Katie Holmes) haben die Villa gekauft um sie zu sanieren. Alex‘ Tochter, die kleine Sally (Bailee Madison), wird genau [Weiterlesen…]

Review: DAS SCHWARZE REPTIL (1966)

Wie Humor und Mode unterliegt auch Horror dem Wandel der Zeit. Schaut man heute einen Gruselfilm der 1960er Jahre, wird das vermutlich nur in den seltensten Fällen Schockstarre und Alpträume auslösen. Das heißt aber nicht, dass diese Filme trotzdem gute Unterhaltung bieten können. Das gilt vor allem dann, wenn das Werk in den legendären Hammer [Weiterlesen…]

Review: ROBOCROC (2013)

Wer bei einem Titel wie ROBOCROC mit Qualität rechnet, glaubt auch an den Weihnachtsmann, freut sich auf WRONG TURN 7 und ist der Meinung, dass die Spinne in ES gut aussah. Oliver Kalkofe und seine Schlefaz werden sich hingegen auf den Film freuen, passt der Streifen um eine Nanoroboter transportierende Rakete, die über einem Zoo [Weiterlesen…]

Review: EXISTS (2014)

Eduardo Sanchez ist wieder da wo er hingehört, im Wald. Dem Horrorgenre war Sanchez zwar immer treu, aber nachdem er mit BLAIR WITCH PROJECT maßgeblich zur Etablierung des Found Footage – Stils beitrug, probierte er mit LOVELY MOLLY oder ALTERED auch andere Formen des Schreckens aus. Erst mit seinem humorvollen Zombie-Found Footage – Beitrag zu [Weiterlesen…]

Review: GINGERCLOWN (2013)

Gingerclown

Tim Curry spielt einen bösen Clown? Da war doch mal was. Richtig, es war natürlich Curry, der in der ES-Verfilmung den Pennywise gab und damit manchem heranwachsenden Alpträume bescherte. Dass er mehr als 20 Jahre später erneut die Schminke anlegt, reicht aus um neugierig zu machen und wenn man dann noch im Vorspann erfährt, dass [Weiterlesen…]

Review: SLITHER (2006)

Slither

SLITHER landete nicht ohne Grund in unserer Zusammenstellung der besten Horrorkomödien und das nicht obwohl, sondern gerade weil er sich aus mehreren Jahrzehnten Grusel-Historie bedient und da er seine Einflüsse oft gar nicht verhehlt, für Fans viel zu entdecken hat. Eigentlich wollte Grant nach einem Streit mit seiner Frau nur den Kopf frei bekommen, doch [Weiterlesen…]

Review: WITCHING & BITCHING (2013)

Witching & Bitching

Das Leben meint es derzeit gut mit uns Horrorfans. Wurden in den ersten Monaten des Jahres viele mäßige bis unbrauchbare Filme veröffentlicht, erleben wir seit ein paar Wochen ein Hoch. Nach den guten bis hochwertigen RIGOR MORTIS, KISS OF THE DAMNED, CHEAP THRILLS, BEN & MICKEY VS. THE DEAD und JUG FACE kommt nun WICHTING [Weiterlesen…]

Review: EVIDENCE (2011)

Found Footage…(noch) angesagt? Oder Schnee von gestern? Dass der vielleicht beste Found Footage Filme des letzten Jahres END OF WATCH war, der zwar hart, aber weder als Horrorfilm noch als Thriller, sondern als Cop-/Ghetto-Milieustudie daherkam, spricht Bände. Zumindest im Düstergenre mangelt es an Ideen und daran ändert auch EVIDENCE nichts. Vier Freunde wollen campen gehen. [Weiterlesen…]

Review: THE CABIN IN THE WOODS (2012)

Das wurde ja auch Zeit. THE CABIN IN THE WOODS spukt seit Jahren durch die Szene und immer wieder hieß es, der Film würde bald veröffentlicht werden, bevor der Release dann doch wieder verschoben wurde, was meist kein gutes Zeichen für die Qualität ist. Selbst auf einem der Filmposter war voller Selbstironie zu lesen: „If [Weiterlesen…]