Review: YUMMY (2019)

yummy review

Jetzt ist aber auch mal wieder gut mit all dem kopflastigen Kino der Herren Ari Aster, Robert Eggers und Co. So schön es ist, wenn Kino Denken erlaubt, so schön ist es auch, wenn dir ein Film einfach so lange auf die Glocke haut, bis du lachst….YUMMY ist dieser Film. Story: Alison und ihre Mutter [Weiterlesen…]

Review: VETALA (2020) ( Serie)

Vetala:Cover

Zombies werden nie langweilig. Nachdem KINGDOM auf Netflix seine zweite Staffel bekam, gibt es mit VETALA eine weitere nicht-westliche Zombiegeschichte zu sehen. Mit der Miniserie veröffentlicht der Streaminganbieter die zweite Horrorserie aus Indien. Wie bereits bei GHOUL wurde auch bei VETALA mit Blumhouse Productions und dem Regisseur Patrick Graham zusammengearbeitet. Die Zombies in VETALA sind [Weiterlesen…]

Review: DEADGIRL (2008)

  Zombies wird schon lange nachgesagt, keine neuen Ideen mehr zu bieten, das war damals, als DEADGIRL erschien, nicht anders als heute. Zwar bleibt der Streifen bis heute ein kleiner Geheimtipp, was unter anderem am schweren SPIO-Siegel liegt, das natürlich Werbung oder einen Verkauf „über dem Ladentisch“ unmöglich macht, das ändert aber nichts an der [Weiterlesen…]

Review: DIE NACHT DER CREEPS (1986)

die nacht der creeps thrill me

DIE NACHT DER CREEPS zählte in der Zeit der eigenen Entstehung nie zu den „großen“ Filmen, mauserte sich aber von einem Geheimtipp zu einem Must-See der 80er. Zu seligen VHS-Zeiten existierte ein Trailer des Films auf der Leihkassette von ALIENS. Darin gab es folgenden Dialog zu hören: „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht, [Weiterlesen…]

Review: THE EVIL IN US (2016)

the evil in us cover

Liebe Kinder, Drogen sind böse. Einsame Waldhütten auch. Für beides gibt es unzählige Beispiele: Kokain, TANZ DER TEUFEL, Heroin, THE CABIN IN THE WOODS, Crystal Meth, TUCKER & DALE VS. EVIL… THE EVIL IN US hat von beidem was zu bieten, lässt sich aber alle Zeit der Welt, bis er in die Vollen geht. Story: [Weiterlesen…]

Review: SHED OF THE DEAD (2019)

shed of the dead

  Ich weiß wirklich nicht, wieviele …OF THE DEAD – Filme es inzwischen gibt, aber sehr wohl, dass sich seit DAWN OF THE DEAD einiges getan hat und spätestens seit BED OF THE DEAD muss der Titelzusatz für jeden Spaß herhalten. Nun führt uns also die Reise in einen Schuppen. Der gehört Trevor, einem Rollenspiel-begeisterten [Weiterlesen…]

Review: REDCON-1 – ARMY OF THE DEAD

redcon-1 Army of the dead

Auch wenn der ganz große Zombie-Boom etwas abgeebbt ist, gehen Filme mit Untoten/Infizierten ja eigentlich immer. Nachdem vor allem im 21. Jahrhundert die schnellen Zombies aufkamen und sich einige sehenswerte Komödien wie z.B. FIDO oder ZOMBIELAND dazugesellten, blieb auch Platz für ruhige Filme wie BEN & MICKEY VS. THE DEAD oder THE NIGHT EATS THE [Weiterlesen…]

Review: THE TRENCH – DAS GRAUEN IN BUNKER 11 (2017)

the trench cover

  Weltkriegsfilme in denen in Bunkern und anderen Unterschlüpfen der Soldaten seltsame Dinge vor sich gehen, bilden ein vergleichsweise kleines Horrorsubgenre, konnten mit DIE UNHEIMLICHE MACHT, THE BUNKER, OUTPOST, FRANKENSTEIN’S ARMY oder DEVIL’S ROCK immer wieder punkten. In genau dieser Liga spielt auch THE TRENCH. 1918, kurz vor Kriegsende. Die Alliierten vermuten, dass ein Befehlshaber [Weiterlesen…]

Review: ONE CUT OF THE DEAD (2017)

  Die Stichwörter Japan, Horror und Komödie lösen vielleicht bei Hardcore-Fernost-Fans noch warme Gefühle aus, zu oft versagte diese Kombination aber. Massives Overacting, überdrehtes Auftreten und infantiler Kaka-Humor muss man mögen…oder nicht. Zu Beginn von ONE CUT OF THE DEAD scheint zunächst auch wenig neues geboten, geschweige denn in guter Qualität, immerhin liefert der Film [Weiterlesen…]

Review: ANNA UND DIE APOKALYPSE (2017)

anna und die Apokalypse

  Die Zahl an Horrorfilmen ist enorm, die Zahl an Horror-Musicals verschwindend gering. THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW genießt Kultstatus, DER KLEINE HORRORLADEN ist ebenfalls bekannt, danach wird’s aber rasch dünner und der Grund liegt auf der Hand: es will einfach kein echter Schrecken aufkommen, wenn plötzlich gesungen und getanzt wird. Andererseits funktionieren Horrorkomödien ja [Weiterlesen…]

Review: BLACK SUMMER (2019)

Zombies! Ja, schon wieder Zombies. Tatsächlich bekommt man den Eindruck, das Genre ist genauso wenig tot zu kriegen, wie seine untoten Repräsentanten. Ebenso wenig überraschend ist das Setting. Amerikanische Vorstadt, eher im Norden der USA. Der amerikanische Traum des bürgerlichen Eigenheims mit Garten, versetzt ins Szenario einer Zombieapokalypse. Soweit, so gut, so bekannt. Auf den [Weiterlesen…]

Review: OPERATION: OVERLORD (2018)

Amerikanische Soldaten in geheimer Mission? Check! Fiese Nazis mit noch größeren Geheimnissen? Check! Das klingt wie eine altbewährte Formel und OPERATION: OVERLORD erfindet das Rad sicher nicht neu, aber was er macht, macht er ziemlich konsequent. Als während des zweiten Weltkriegs eine Truppe Fallschirmjäger über Frankreich abspringt, um einen Störsender der deutschen zu zerstören, geht [Weiterlesen…]

Review: KINGDOM (Serie) (2019)

Dass Südkorea gut mit Zombies kann, hat sich bereits 2016 mit dem viel gelobten TRAIN TO BUSAN gezeigt. Nun verdanken wir der Netflix-Produktion KINGDOM einen weiteren Ausflug in das immer weiter wachsende Zombie-Universum. Die sechsteilige Serie basiert auf einer Comicreihe im südkoreanischen Stil, sogenannten Manhwas, und führt uns in eine spätere Phase des koreanischen Mittelalters, [Weiterlesen…]

Review: THE END? (2017)

Ältere Semester werden sich an die Szene aus DÄMONEN erinnern, als einige der Protagonisten im Fahrstuhl stecken bleiben und von zombieartigen Wesen bedroht werden. THE END? dürfte der erste italienische Horrorfilm sein, der diese Art Szene erneut aufgreift und sogar so stark in den Fokus rückt, dass es um (fast) nichts anderes geht. Story: Claudio [Weiterlesen…]

Review: THE NIGHT EATS THE WORLD (2018)

Zombies werden wohl nie aussterben, trotzdem lässt sich in den letzten 1-2 Jahren eine gewisse Müdigkeit erkennen. George A. Romero ist tot, THE WALKING DEAD kämpft mit Quoten und Kreativität und es scheint als hätten sich die ersten Untoten in die Gräber zurückgezogen. Was bleibt sind Filme abseits der Norm, die das bewährte Thema aus [Weiterlesen…]

Review: THE CURED (2017)

Ein Zombiefilm? Braucht die Welt noch einen Zombiefilm? Diesen womöglich schon, denn zumindest wird das Thema im Falle von THE CURED auf eine Weise angefasst, die sowohl Altmeister Romero gefallen hätte, sich aber auch leicht auf aktuelle Situationen beziehen lässt. Der Ausbruch der Infektion ist besiegt, die Normalität kehrt in Irland weitestgehend wieder ein. Allerdings [Weiterlesen…]

Review: CARGO (2017)

In den letzten Jahren erschien eine ganze Reihe von Spielfilmen, die auf Kurzfilmen basierten. Zu MAMA, BABADOOK oder LIGHTS OUT gesellt sich nun auch der siebenminütige CARGO, aus dem Netflix stattliche 105 Minuten machte. Story: Die Zivilisation wie wir sie kennen, ist zusammengebrochen. Zombies haben sich auch in Australien ausgebreitet. Irgendwo dort lebt eine kleine [Weiterlesen…]

Review: THE CURED (2017)

Bei THE CURED handelt es sich um den ersten Spielfilm von Regisseur und Drehbuchautor David Freyne. Freyne hatte bisher nur an Kurzfilmen gearbeitet, wie beispielsweise THE THIRD WAVE, der als Vorlage für THE CURED diente. Beworben wird THE CURED, der am 25. Mai auf DVD und BluRay veröffentlicht wird, vor allem damit, dass der Film [Weiterlesen…]

Review: DAY OF THE DEAD: BLOODLINE (2018)

Seit George A. Romero 1985 ZOMBI 2 alias DAY OF THE DEAD drehte, ist viel passiert. Inzwischen sind Zombies manchmal schnell, sie sind international, sie sind gesellschaftsfähig. Dafür ist ihnen das bisschen Restintelligenz, das Romero ihnen zugestand (z.B. Nutzen einfacher Werkzeuge) fast immer abhandengekommen, sozialkritische Ansätze sind die Ausnahme und sie heißen Beißer. DAY OF [Weiterlesen…]

Review: NIGHT OF THE LIVING DEB (2017)

Eigentlich wollte Deb nur den netten Ryan an der Bar kennenlernen. Das nächste was sie weiß, ist dass sie in seinem Bett aufwacht und er sie schnell wieder vor die Türe bekommen will. Die Frage was in dieser Nacht geschah ist aber weit weniger wichtig, als die, warum plötzlich Zombies durch die Straßen laufen. Entfernt [Weiterlesen…]

Review: THE AUTOPSY OF JANE DOE (2016)

Leichenbeschauer steht auf der Berufswunschliste ohnehin nicht ganz weit oben, das gilt aber insbesondere, wenn nach Feierabend die Leiche einer unbekannten Frau eintrifft, die obduziert werden soll und plötzlich seltsame Dinge geschehen. In THE AUTOPSY OF JANE DOE arbeitet Austin mit seinem Vater Tommy zusammen im Familienbetrieb. Die beiden sind Gerichtsmediziner und Bestatter.  Tommy ist [Weiterlesen…]

Review: IT STAINS THE SANDS RED (2017)

Wenn man es schafft im Jahr 2017 dem Horrorgenre und insbesondere dem ausgeweideten Subgenre des Zombiefilms noch neue Aspekte hinzuzufügen, hat das Respekt verdient. Wie so oft, bedeutet das zwar auch im Falle von IT STAINS THE SANDS RED, dass man hier und da andere Genres ankratzt, davon sollte sich aber niemand stören lassen. Dass [Weiterlesen…]

Review: SANTA CLARITA DIET Season 1 (2017-)

Santa Clarita Poster thrillandkill

Schon wieder Zombies?! Laaaaaaangweilig! Aber Moment, wieso können die sprechen, wieso ist ihre Libido gesteigert und was hat das alles mit Serbien zu tun? Um das zu erfahren solltet ihr die Netflix Serie SANTA CLARITA DIET zwingend antesten. Sheila und Joel Hammond leben gemeinsam mit ihrer 16-jährigen Tochter Abby  in der Vorstadt Santa Clarita im [Weiterlesen…]

Review: NIGHT OF SOMETHING STRANGE (2016)

Als wir hier vor einer Weile darüber diskutiert haben, ab wann Kinder Horrorfilme sehen sollten, haben wir einen Aspekt vergessen: was ist mit Filmen die so unglaublich pubertär sind, dass kein Erwachsener sie  sehen kann, ohne sich für die gesamte Crew fremd zu schämen. NIGHT OF SOMETHING STRANGE ist ein solcher Film. Die Story beginnt [Weiterlesen…]

Review: VIRAL (2016)

Emma und Stacey sind normale Teenager in einer normalen Kleinstadt. Dass sich anderenorts auf der Welt eine Infektion ausbreitet, die durch Parasiten übertragen wird, nehmen die Heranwachsenden und ihre Freunde anfangs nur am Rande wahr, doch dann tauchen auch an der eigenen High School erste Fälle auf und schließlich wird die ganze Stadt unter Quarantäne [Weiterlesen…]

Review: RAMMBOCK (2010)

Kaum zu glauben, dass 1922 mit NOSFERATU einer der ersten Horrorfilme aus Deutschland kam, denn seitdem ist es vergleichsweise still um den heimischen Gruselfilm geworden und bei den meisten Eigengewächsen handelt es sich heutzutage um Komödien. Mit RAMMBOCK wollte vor einigen Jahren mal wieder ein deutscher Horrorfilm ins Geschehen eingreifen und in die Fußstapfen von [Weiterlesen…]

Review: TERROR 5 (2016)

TERROR 5 ist eine Sammlung von (man ahnt es) fünf Kurzgeschichten, die von vorn herein zwei Besonderheiten aufweisen. Zum einen hängen sie teilweise zusammen, zum anderen stammen sie aus Argentinien. Denke ich an Horror aus Argentinien, drängt sich als erstes der Name Adrián Bogliano auf, der inzwischen auch in Nordamerika arbeitet, zuvor mit Filmen wie [Weiterlesen…]

Review: SEOUL STATION (2016)

Nach all dem berechtigten Hype um TRAIN TO BUSAN, überrascht es nicht, dass man in irgendeiner Form noch mal vom koreanischen Zombieausbruch hört. Ein Sequel oder ein US-Remake wäre naheliegend gewesen (ich würde beides nicht ausschließen), aber stattdessen existierte  das Material bereits in Form von SEOUL STATION. Das Besondere: nicht nur wird die Vorgeschichte erzählt, [Weiterlesen…]

Review: ALONE (2015)

In diesem Jahr bewiesen bereits zwei Zombiefilme, dass man dem vermeintlich ausgelutschten Genre durch stramme Inszenierung (TRAIN TO BUSAN) oder inhaltliche Besonderheiten (THE GIRL WITH ALL THE GIFTS) immer noch frisches Leben einhauchen kann. ALONE, der wie die beiden genannten auf dem letztjährigen Fantasy Filmfest lief (dort aber noch unter dem Namen DON’T GROW UP), [Weiterlesen…]

Review: FEAR THE WALKING DEAD (Serie) (2015)

THE WALKING DEAD ist ein enormer Erfolg, der seinesgleichen sucht. Nicht nur läuft inzwischen die 7. Staffel im Fernsehen, die Serie hat Zombies auch endgültig in die Mitte der Gesellschaft gebracht. Neben den Comics von Robert Kirkman, mit denen alles begann, gibt es heute vielfältiges Merchandise zu kaufen und selbst Horrorfans, die dem Spektakel kritisch [Weiterlesen…]

Review: TRAIN TO BUSAN (2016)

Bereits im Vorfeld seiner Veröffentlichung fand der koreanische TRAIN TO BUSAN in Fankreisen häufig Erwähnung und während der ein oder andere Miesepeter bereits von Hype sprach, wurde für den Film keine ungewöhnlich laute Werbetrommel geschlagen. Es könnte also sein, dass weniger Marketing als Qualität für die Bekanntheit sorgt. Story: Seok Woo ist nicht gerade ein [Weiterlesen…]

Review: ANGRIFF DER LEDERHOSENZOMBIES (2016)

Es hat bis Dezember gedauert, bis wir den katastrophalsten Filmtitel 2016 küren konnten (BUNNY UND SEIN KILLERDING) und es scheint als hätten wir im noch jungen 2017 mit ANGRIFF DER LEDERHOSENZOMBIES einen heißen Kandidaten für dieses Jahr gefunden. Dabei macht die krude Namensgebung durchaus Sinn, denn eines ist klar: einen Titel wie diesen vergisst du [Weiterlesen…]

Review: THE GIRL WITH ALL THE GIFTS (2016)

Immer wenn man denkt, dass im Zombie-Business alles gesagt ist, kommt ein Film wie THE GIRL WITH ALL THE GIFTS daher, der Neuerungen einbaut, die frischen Wind versprechen. In diesem Fall sieht das so aus, dass die Welt von einem Pilz befallen ist, der die Menschen zu kannibalischen „Hungries“ werden lässt. Das gilt auch für [Weiterlesen…]

Review: PULS (2016)

Stephen Kings Roman PULS ist älter als das iPhone und trotzdem scheint es so, als hätte der Horror-Großmeister schon damals gewusst, was die vielen Apps mit uns anstellen werden. Auch wenn der Begriff „Smombie“ also später geprägt wurde, Handys gab natürlich schon als King seinen Roman verfasste und die sind auch im gleichnamigen Film die [Weiterlesen…]

Review: FEAR THE WALKING DEAD – Staffel 2 (Serie)

Zombies und kein Ende…während THE WALKING DEAD in der siebten Staffel läuft, hat sich auch das Spin-Off FEAR THE WALKING DEAD ein zweites Jahr gegönnt und während die Serie anfangs das Alleinstellungsmerkmal hatte, zu den Ursprüngen des Ausbruchs zurückgehen zu wollen, liefen auch hier die Uhren weiter und in nunmehr 15 neuen Folgen konzentriert man [Weiterlesen…]

Review: WHAT WE BECOME (2015)

Egal wie viele Zombiefilme es gibt (imdb.com listet unter dem Schlagwort über 2500 Eintragungen), die meisten von ihnen sparen aus, was zwischen Ausbruch und der Machtübernahme der Zombies kommt. Selbst die Serie FEAR THE WALKING DEAD, die sich groß auf die Fahne schrieb, der Thematik nachzugehen, zeigt zwar die ersten Hinweise, nutzt aber letztlich einen [Weiterlesen…]

Review: STOLZ UND VORURTEIL & ZOMBIES (2015)

Das Leben im 19. Jahrhundert war schwer: kein Strom, kein fließend Wasser, nicht mal sein Mittagessen konnte man auf Facebook posten und dann waren da noch die Zombies. Wie in der Vorlage spielen einige junge Damen der reichen Bennet-Familie eine tragende Rolle. Die hübschen Ladies suchen den Mann fürs Leben, sind aber auch geschulte Nahkampfexpertinnen, [Weiterlesen…]

Review: THE STALKING DEAD – MEIN KOPFLOSER EX (2015)

Es hätte alles so schön sein kennen: Gerade erst haben sich Fern und ihr Freund Robert kennengelernt, da stirbt der junge Mann während eines Dates einen brutalen Tod und verliert seinen Kopf. Zunächst ist Fern am Boden zerstört, doch schon bald erscheint ihr Robert als Geist…und er will noch immer mit ihr zusammen sein. THE [Weiterlesen…]

Review: THE REZORT (2015)

Mein Kompliment. Hinter THE REZORT steckt eine Geschäftsidee, die sowohl dem Film weiterhelfen sollte, aber auch in der Geschichte des Films für volle Konten sorgt. Was macht man mit Unmengen Zombies, die von einer gewaltigen Untoten-Epidemie übrig blieben? Richtig, man sperrt sie auf eine Insel und lässt Touristen gegen Geld Jagd auf sie machen. Das [Weiterlesen…]

Review: BUNKER OF THE DEAD (2015)

Wenn du 2016 einen Found Footage – Film mit Nazi – Zombies veröffentlichst, „Of The Dead“ im Titel unterbringst und dann auch noch Deutscher bist, brauchst du schon stahlharte Eier, denn auf den ersten Blick klingt schon jede einzelne Zutat für manchen Filmfan abstoßend und/oder abgenutzt. BUNKER OF THE DEAD ist daher ein Werk, das [Weiterlesen…]

Review: FREAKS OF NATURE (2015)

Eine Stadt, in der Menschen, Vampire und Zombies in einer weitestgehend friedlichen Co-Existenz leben, dann aber von Aliens angegriffen werden? Klingt wie der Traum eines jedes Horrorfans oder weckt unliebsame Erinnerungen an TWILIGHT (ich bin relativ sicher, dass Kristen Stewart ein Alien ist). Entwarnung geben die ersten Minuten des Films: ein junges Paar hetzt über [Weiterlesen…]

Review: SCOUTS VS. ZOMBIES – HANDBUCH ZUR ZOMBIE-APOKALYPSE (2015)

In Deutschland sind rund 250.000 Menschen bei den Pfadfindern aktiv, in den USA sogar über 5 Millionen bei den Boy Scouts / Girl Scouts. So richtig hip wirken diese Vereinigungen auf Heranwachsende ab einem gewissen Alter aber nur selten. Das geht auch den drei jungen Herren in SCOUTS VS. ZOMBIES so, die eigentlich nur im [Weiterlesen…]

Review: NAVY SEALS VS. ZOMBIES (2015)

Zu seligen VHS-Zeiten gab es verschiedene Action-Stars: Schwarzenegger und Stallone waren in der 1. Liga, in der zweiten Liga konnte man sich Van Damme, Steven Seagal und Chuck Norris ansehen und eine Klasse darunter spielte Michael Dudikoff. Um den wurde es im letzten Jahrzehnt endgültig ruhig, bevor er sich mit einer Minirolle in OLYMPUS HAS [Weiterlesen…]

Review: DEATHGASM (2015)

Wenn du Kerry King im Kühlregal suchst, King Diamond für einen Pornodarsteller hältst, glaubst dass es bei Tankard Super Bleifrei gibt und bei Trivium eine Haftpflichtversicherung abschließen willst, dann geh bitte weiter, für dich gibt es hier nichts zu sehen. Wir werfen ja öfters mit der Floskel „dieser Film ist nicht für jedermann“ um uns [Weiterlesen…]

Review: THE RETURNED (2013)

THE RETURNED ist zwar schon eine Weile auf dem Markt, wenn es euch aber so ging wie uns, habt ihr ihn bisher verpasst. Einerseits kein Wunder, denn der spanische Film (bei dem keine Verwandtschaft zur gleichnamigen französischen Serie besteht, ist genremäßig nicht klar zuzuordnen, andererseits erstaunlich, denn er ist ziemlich gut. Story: Wenn Menschen sterben, [Weiterlesen…]

Review: THE WALKING DEAD – Staffel 5 (Serie)

Es ist Oktober und im Oktober gibt es nicht nur ersten Frost und Halloween, sondern auch THE WALKING DEAD. Wer die fünfte Staffel noch nicht im Pay-TV erlebt hat, kann sie sich ab dem 31.10. bei RTL 2 ansehen oder ein paar Tage später im Handel erwerben. Wir haben jedenfalls schon reingeschaut und dies ist [Weiterlesen…]

Review: COOTIES (2014)

Elijah Wood ist wieder an der Schule. Nachdem er vor rund 20 Jahren in THE FACULTY einen gemobbten Schüler spielte, der seine High School gegen Außerirdische beschützte, ist er inzwischen zum Aushilfslehrer gereift, aber wieder muss er als unerwarteter Held eingreifen. Story: Clint ist Schriftsteller, doch so richtig rund läuft die Karriere noch nicht und [Weiterlesen…]

Review: CAEDES – DIE LICHTUNG DES TODES (2015)

Deutsche Low Budget-Horrorfilme spalten die Nation. Während die eine Seite zu schätzen weiß, wieviel Aufwand in einem Do-It-Yourself-Streifen steckt, der im schlimmsten Fall nach Feierabend und im Urlaub mit ein paar Freunden abgedreht wird und wie schwierig es ist einen abendfüllenden Film mit ein Paartausend Euro zu realisieren, sehen kritischere Stimmen nur das Endergebnis und [Weiterlesen…]

Review: LIFE AFTER BETH (2014)

WEG MIT DER EX ist noch nicht kalt, da kommt mit LIFE AFTER BETH schon der nächste Film daher, in der ein junger Mann den Tod seiner Freundin betrauern muss und kurz darauf feststellt, dass die Dame unangenehm verändert wieder auf der Matte steht. Von der Ausgangslage sind sich die Filme so ähnlich, das sich [Weiterlesen…]

Review: EXTINCTION (2015)

Als Zombies das Leben auf der Erde veränderten, war Lu noch ein Baby. Neun Jahre später lebt sie mit ihrem Vater Jack in einem abgelegenen, gut gesicherten Haus auf dem Land. Abgesehen von einem Nachbarn, mit dem Jack zerstritten ist, scheint es keine Menschen mehr zu geben und das ganze Land ist von Schnee und [Weiterlesen…]

Review: THE RESURRECTED (1991)

Glaubt man der Filmdatenbank imdb wurden fast 150 Filme, Kurzfilme und Videospiele vom Schaffen H.P. Lovecrafts beeinflusst. Es fällt aber auf, dass viele Werke eher lose inspiriert wurden (z.B. TANZ DER TEUFEL) als eine direkte Adaption einer Geschichte zu sein. Ebenso deutlich ist, dass es erschreckend wenige Streifen gibt, die es Schaffen die einzigartige Atmosphäre [Weiterlesen…]

Review: WYRMWOOD (2014)

Wie oft wurde das Zombie-Genre schon totgeschrieben? Wie oft ist es wortwörtlich wieder aus seinem Grab auferstanden? Nach all dem THE WALKING DEAD-Hype der letzten Jahre, der Welle schneller Zombies des letzten Jahrzehnts und unzähligen Horrorfilmen, die von lustig über knallhart jede Art von Untoten zeigten, sollte doch irgendwann mal das Ende der Fahnenstange erreicht. [Weiterlesen…]

Review: WEG MIT DER EX (2014)

Joe Dante ist zurück. Die Abstände zwischen seinen Filmen werden zwar länger und THE HOLE liegt schon ein paar Jahre zurück, aber ganz ohne Horror(komödien) kann der Altmeister und Schöpfer von GREMLINS, DAS TIER und MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN wohl nicht. Gut so! Max ist ein normaler Kerl in einer normalen Beziehung mit Evelyn. Der Sex [Weiterlesen…]

Review: MUTANTS (2009)

Es gab eine Zeit, da waren französische Horrorfilme das Nonplusultra. Im Grunde waren es aber nur eine Handvoll Streifen, die zu dem legendären Ruf beitrugen, während so manches Machwerk aus der 2. Liga relativ unbeachtet blieb. Dazu gehört eben auch MUTANTS, der schon 2009 gedreht wurde, auch schon ein paar Jahre bei uns zu haben [Weiterlesen…]

Review: POPULATION ZERO (2015)

Gerne würde ich viele positive Worte über POPULATION ZERO verlieren. Dies ist ein kleiner Film, gedreht von jungen Filmemachern um Regisseur/Autor/Darsteller/u.v.m. Michael Hehn, mit minimalem Budget über einen längeren Zeitraum umgesetzt. Man kann sich also vorstellen, dass die Macher stolz auf ihr Baby sind, aber leider steht der Film nicht nur irgendwo im Schrank der [Weiterlesen…]

Review: [REC]4: APOCALYPSE

[rec]4

Sieben Jahre nachdem ein kleines Kamerateam in einem Apartmenthaus in Barcelona den Ausbruch eines gefährlichen Virus mitverfolgte, findet die Geschichte mit [REC] 4: APOCALYPSE nun ihr Ende. Sieben Jahre in realer Zeit, denn in der Welt von [REC] und seinen Nachfolgern liegen die Ereignisse sehr nahe beieinander. Da wundert es natürlich nicht, dass Teil 4 [Weiterlesen…]

Review: [REC] (2007)

[rec]

Als [REC] im Jahr 2008 erschien hatte sich Jaume Balagueró bereits einen guten Ruf als Horrorfilm-Regisseur erarbeitet, Werke wie DARKNESS oder FRAGILE fliegen aber bis zum heutigen Tag unter dem Radar. [REC] hingegen schlug auch international ein wie eine Horde Zombies in einem Apartmenthaus und änderte wohl für viele den Blickwinkel auf das spanische Grusel-Kino. [Weiterlesen…]

Review: GOAL OF THE DEAD (2014)

goal of the dead horrorfilme

Als das Profiteam von Paris Olympic gegen eine Provinzmannschaft in Caplongue antreten soll, ist das für den alternden Star Sam Lorit keine Kleinigkeit. Er kam von dort und hat die Stadt vor langer Zeit verlassen, doch die Einwohner sind nach wie vor nicht gut auf ihn zu sprechen. Die lokalen Ultras (alle 4) bereiten schon [Weiterlesen…]

Review: BEN & MICKEY VS. THE DEAD (2012)

Ben & Mickey vs. The Dead horrorfilme

BEN & MICKEY VS. THE DEAD ist ein Titel, der den Film wohl in die Nähe von TUCKER & DALE VS. EVIL schießen soll, Ähnlichkeiten sucht man aber vergebens. Im Original nennt sich das Werk schlicht THE BATTERY, was so viel wie „Körperverletzung“ bedeuten kann und für 90% aller Horrorfilme passend gewählt wäre, in diesem [Weiterlesen…]

Review: ZOMBEX (2013)

Horrorfilme neigen seit jeher dazu ohnehin unangenehme reale Ereignisse aufzugreifen und überspitzt widerzugeben. Im Falle von ZOMBEX ist das zum einen Hurricane Katrina, der aber nur am Rande vorkommt, und zum anderen Drogen wie die sogenannten „Badesalze“, die nicht nur für den Konsument, sondern auch seine Umwelt gefährlich sind. Im Film ist es ein Medikament, [Weiterlesen…]

Review: FIDO (2006)

fido

Ganz ehrlich, so sehr wir alle Zombies lieben, die meisten Filme laufen nach dem gleichen Schema ab. Entweder werden wir Zeuge des Ausbruchs oder steigen kurz darauf ins Geschehen ein, wenn die Welt bereits in Trümmern liegt. Zombies machen Jagd auf Menschen, die sich wiederum verschanzen oder durch ein zerstörtes Land reisen, um einen sicheren [Weiterlesen…]

Review: TANZ DER TEUFEL 2 (1987)

Tanz der Teufel 2

Wie versprochen wollen wir vor dem Kinostart des EVIL DEAD – Remakes alle Teile des Originaltrilogie genauer untersuchen. Nach TANZ DER TEUFEL ist heute Teil 2 an der Reihe und damit fallen uns mehrere Fragen ins Haus: Ist TANZ DER TEUFEL 2 eine Fortsetzung oder nicht eher ein Remake? Und ist der Film besser als [Weiterlesen…]

Review: THE RETURN OF THE LIVING DEAD (1985)

return of the living dead

Vor dem Review zu THE RETURN OF THE LIVING DEAD stand die Frage im Raum, ob man dem Film ein Classic-Review zukommen lässt. Aber ist THE RETURN OF THE LIVING DEAD ein echter Genre-Klassiker? Sicher sprechen ein gewisses Alter und auch die nötige Qualität dafür, andererseits fehlt dem Film doch ein wenig das Einzigartige und [Weiterlesen…]

Review: PONTYPOOL (2008)

pontypool - thrillandkill.com

Der vollständige deutsche Titel von Pontypool lautet „Pontypool – Radio Zombie“ und ist nicht weniger dämlich als viele andere deutsche Untertitel, die versuchen dem eigentlichen Filmtitel eine vollständige Inhaltsangabe mitzugeben. Im Falle von Pontypool lässt man aber geschickterweise gleich ganz die Finger von der deutschen Version und schaut sich den Film im Originalton auf englisch [Weiterlesen…]

Review: DEAD SET (Serie) (2008)

Bei all dem (berechtigten) Hype, der um THE WALKING DEAD betrieben wurde, wundert es, dass wir erst verspätet in den Genuss von DEAD SET kamen, denn die fünfteilige britische Serie behandelt ebenfalls das beliebte Zombie-Thema, entstand aber bereits 2008 und blieb bis jetzt weitestgehend unbekannt. An der Qualität kann das kaum liegen, denn DEAD SET [Weiterlesen…]

Review: THE CABIN IN THE WOODS (2012)

Das wurde ja auch Zeit. THE CABIN IN THE WOODS spukt seit Jahren durch die Szene und immer wieder hieß es, der Film würde bald veröffentlicht werden, bevor der Release dann doch wieder verschoben wurde, was meist kein gutes Zeichen für die Qualität ist. Selbst auf einem der Filmposter war voller Selbstironie zu lesen: „If [Weiterlesen…]

Review: DIE HORDE (2009)

die horde

Aufgrund meiner Erfahrung mit französischen Horrorfilmen, aber auch wegen des ansprechenden Trailers hatte ich mir recht viel von DIE HORDE (im Original: LA HORDE) erhofft. Zu viel? Nun, der Streifen verfügt über die übliche Kälte und Härte, die man von Filmen unserer Nachbarn kennt, aber leider auch über Längen. Zu Beginn folgen wir einer vierköpfigen [Weiterlesen…]