Review: BYZANTIUM (2012)

Byzantium review

Neil Jordan ist kein Regisseur, der sich auf Horror spezialisiert hätte. Seine Werke sind in ganz unterschiedlichen Genres anzufinden, immer vereint durch das Element des Dramas. Gruselfans kennen ihn vor allem für seine Arbeit an INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR, der Blutsauger in vielen Facetten zeigte. Mit BYZANTIUM widmet sich Jordan erneut den Untoten und wieder [Weiterlesen…]

Review: ZOMBEX (2013)

Horrorfilme neigen seit jeher dazu ohnehin unangenehme reale Ereignisse aufzugreifen und überspitzt widerzugeben. Im Falle von ZOMBEX ist das zum einen Hurricane Katrina, der aber nur am Rande vorkommt, und zum anderen Drogen wie die sogenannten „Badesalze“, die nicht nur für den Konsument, sondern auch seine Umwelt gefährlich sind. Im Film ist es ein Medikament, [Weiterlesen…]

Review: THE APPARITION (2012)

Wenn uns Horrorfilme zwei Dinge lehren, sind es 1) zieh nicht in ein fremdes Haus 2) keine Experimente mit dem Jenseits. Da die Protagonisten in THE APPARITION beide Regeln brechen, ist Ärger vorprogrammiert. Kelly und Ben haben in ihrem neuen Zuhause gerade die letzten Kisten ausgepackt, da beginnen immer heftigere Zwischenfälle das junge Paar zu [Weiterlesen…]

Review: GIRLS AGAINST BOYS (2012)

GIRLS AGAINST BOYS, das klingt nach lustigem Pärchenabend oder blutigem Geschlechterkampf. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Studentin Shae hat wahrlich kein Glück mit den Männern. Ihre Affäre mit einem Familienvater scheitert und als sie sich trostsuchend mit Kollegin Lulu ins Nachtleben stürzt, wird sie von einem anfangs freundlichen Typen brutal vergewaltigt. Der Polizist, bei dem [Weiterlesen…]

Review: CARRIERS (2009)

Bevor ich zu CARRIERS etwas schreibe, sollten wir uns darüber unterhalten, ob es sich hierbei überhaupt um einen Horrorfilm handelt. Einiges spricht dagegen: Da wären zum einen die mainstreamtauglichen Schauspieler Chris Pine (STAR TREK) und Piper Perabo (COYOTE UGLY), außerdem gibt es keinen echten Gegner, außer einem todbringenden, aber unsichtbaren Virus und das Hauptaugenmerk des [Weiterlesen…]

Review: VICTIM (2011)

Victim

Als Schauspieler ist Michael Biehn seit 30 Jahren ein Name, für VICTIM übernahm er aber nicht nur die Hauptrolle, sondern schreib auch das Drehbuch und führte Regie. Damit nicht genug durfte Biehns Frau Jennifer Blanc produzieren, die weibliche Hauptrolle übernehmen und ihre Mutter in einer Mini-Rolle unterbringen. Ein echter Familienfilm also, auch wenn das inhaltlich [Weiterlesen…]

Review: KENTUCKY FRIED ZOMBIES (2009)

Namen sind Schall und Rauch, daher wollen wir uns an dieser Stelle nicht über den unpassenden deutschen Filmtitel KENTUCKY FRIED ZOMBIES aufregen. Im Original heißt der Film übrigens DIE-NER (GET IT?) – auch nicht viel besser. Interessanter ist schon der Vergleich auf dem DVD-Cover, der von einer Mischung aus PULP FICTION und ZOMBIELAND spricht. Bekanntermaßen [Weiterlesen…]

Review: TIMBER FALLS (2007)

timber falls

Sheryl und Mike wollen ein romantisches Wochenende mit einem Waldausflug verbringen. In der Natur sind sie zwar abgeschnitten von der Zivilisation, sie merken aber schnell, dass die Wildnis bei weitem nicht so verlassen ist, wie sie sich das wünschten und nach einem Zwischenfall mit den örtlichen Rednecks, geraten sie in die Fänge religiöser Fanatiker. Aufgrund [Weiterlesen…]

Review: THE TALL MAN (2012)

The Tall Man

THE TALL MAN ist Pascal Laugiers erster Film seit dem hochklassigen MARTYRS und ist gleichzeitig der erste Film, den der Franzose auf dem amerikanischen Kontinent umsetzte. Cold Rock ist eine triste Kleinstadt im Norden der USA. Das ehemalige Minenstädtchen ist heruntergekommen, Zerfall dominiert das Bild. Schlimmer noch, seit Jahren verschwinden immer wieder Kinder aus Cold [Weiterlesen…]

Review: WRONG TURN 5: BLOODLINES (2012)

WRONG TURN 5…in Worten fünf. Kaum zu glauben. Kaum zu glauben, dass es immer noch etwas zu dem Thema zu sagen gibt, aber seit Declan O’Brien die im Sterben liegende Reihe adoptiert und aufgepäppelt hat, erfreut sich der Patient bester Gesundheit. O’Brien führt nun bereits seit Teil 3 Regie, schreibt inzwischen auch das Skript, kocht [Weiterlesen…]

Review: TEXAS CHAINSAW (2013)

Texas Chainsaw

40 Jahre nach Tobe Hoopers TEXAS CHAINSAW MASSACRE kommt TEXAS CHAINSAW zu uns. Ein Film, der in den (US-)Kinos in zeitgemäßem 3D lief, aber zumindest im Prolog direkt an die Ereignisse anknüpft, die sich damals zutrugen, etliche Fortsetzungen und Remake ignoriert und einen wütenden Lynchmob zeigt, der das Eigenheim der bekannten Kannibalenfamilie niederbrennt. Nur ein [Weiterlesen…]

Review: EVIDENCE (2011)

Found Footage…(noch) angesagt? Oder Schnee von gestern? Dass der vielleicht beste Found Footage Filme des letzten Jahres END OF WATCH war, der zwar hart, aber weder als Horrorfilm noch als Thriller, sondern als Cop-/Ghetto-Milieustudie daherkam, spricht Bände. Zumindest im Düstergenre mangelt es an Ideen und daran ändert auch EVIDENCE nichts. Vier Freunde wollen campen gehen. [Weiterlesen…]

Review: CREATURE (2011)

CREATURE ist ein Titel, der einem auch dann bekannt vorkommt, wenn man den Film nicht kennt. Das gilt für den Namen, aber vor allem für den Inhalt. 6 junge Leute; ein Van in einer einsamen Ecke Amerikas; ein paar grummelige Einheimische, die wirre Warnungen vor dem aussprechen was in der Gegend umgeht; Ignoranz der Großstädter, [Weiterlesen…]

Review: MEGAN IS MISSING (2011)

Wer HARD CANDY gesehen hat, weiß, wie es einem Pädophilen gehen kann, der sich das falsche Opfer ausgesucht hat. Schaut man sich MEGAN IS MISSING an, erlebt man ein realistischeres Szenario. Dass der Film wie viele andere Thriller und Horrorfilme für sich in Anspruch nimmt, auf Tatsachen zu beruhen, ist hier nicht nur weitestgehend plausibel, [Weiterlesen…]

Review: WRECKED (2010)

Es ist gar nicht so einfach WRECKED in eine Schublade zu packen. Ein Horrorfilm ist es nicht, ein Actionfilm ganz sicher nicht, ein Thriller nicht so wirklich und ein Abenteuerfilm stellt man sich auch anders vor. Betrachtet man den Begriff „Horror“ im eigentlichen Sinn des Wortes, bekommt Adrian Brody, der hier die Hauptrolle spielt, davon [Weiterlesen…]

Review: THE RITE (2011)

Wenn in Deutschland ein Exorzismus-Film erscheint, ist der Bezug zum echten Fall der Annemarie Michel nicht weit. Die junge Frau starb in den 70ern, weil eine psychische Krankheit offenbar als übernatürliche Besessenheit fehlgedeutet wurde. Während DER EXORZIST im Jahre 1973 noch ohne viele Zweifel zu Werke ging, offenbarten Filme neueren Datums Vorbehalte gegenüber der kirchlichen [Weiterlesen…]

Review: MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN (1989)

meine teuflischen nachbarn

Nein, dieser Film ist kein richtiger Horrorfilm. Weder wird man an irgendeiner Stelle vor Schreck aufspringen, noch ist mit Blutfontänen zu rechnen. Aber zum einen hat MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN doch immerhin eine FSK16-Freigabe (über die man heutzutage geteilter Meinung sein kann) und zum anderen ist der Streifen derart voll mit Anspielungen auf andere (Horror-) Filme, [Weiterlesen…]

Review: TUCKER & DALE VS. EVIL (2010)

Wenn man viel von einem Film erwartet, ist die Chance auf eine Enttäuschung entsprechend groß. Nachdem ich frühzeitig den Trailer von TUCKER & DALE VS. EVIL zu sehen bekam und hellauf begeistert war, konnte es also nur noch bergab gehen. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Film hält alles was der Trailer verspricht. Zwar werden, [Weiterlesen…]

1 10 11 12 13